Ultraschall-Untersuchung+Blutte">

My Babyclub.de
Schilddrüsenunterfunktion

Antworten Zur neuesten Antwort

  • susi78
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Eintrag vom 23.04.2009 23:33
    Hi Manu,

    wie lange probiert Ihr es denn schon?

    Habe mich im Oktober´08 nach 1 Jahr "Üben" beim FA durchchecken lassen -> Ultraschall-Untersuchung+Bluttest, aber lt. seiner Meinung war soweit alles in Ordnung.

    Nachdem sich aber mein Zyklus trotzdem nicht richtig eingependelt und ich immer heftige Schmerzen+starke Blutungen hatte, bin ich im Februar´09 zum Heilpraktiker gegangen.

    Dieser hat gemeint, dass ich auf keinen Fall die Folio forte-Tabletten weiter nehmen soll, da diese zusätzliches Jod enthalten und ich dies aufgrund meiner Schilddrüse nicht benötige. Ich nehme deswegen seitdem nur noch reine Folsäure-Tabletten.

    Der Heilpraktiker hat mir Tropfen mitgegeben, die sich positiv auf meinen Zyklus und meine Beschwerden auswirken sollen und außerdem trinke ich in der 1.Hälfte Himbberblättertee+2.Hälfte Frauenmanteltee.

    Bin zwar noch nicht schwanger, aber ich fühle mich wirklich schon viel besser und schaue ganz optimistisch in die Zukunft ;-)

    Ich denke halt, dass diese natürliche Art und Weise erstmal besser ist als irgendwelche Hormon-Behandlungen - aber das kommt natürlich auf die Situation drauf an!

    LG
    Susi
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 24.04.2009 08:00
    Hallo Manu,

    bei mir wurde in der SS auch eine Unterfu nktion festgestellt und mein Internist meinte damals auch, dass es ein Wunder sei, dass ich mit den Werten schwanger geworden bin :-)
    Also Du siehst, es kann klappen. Auch wenn es wohl eher selten ist und die Schilddrüse wirklich eine große Rolle spielt.
    Ich nehme seitdem auch das Hormon ein und der Wert hat sich dann wieder stabilisiert.
    Wie hat sich denn Dein Wert verändert? Spreche doch mal mit Deinem Arzt wie schnell sich dieser auch wieder auf eine SS ausüben kann und wird...
    Ich drücke Euch feste die Daumen, dass es schnell klappt.
    LG
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 24.04.2009 08:00
    Hallo Manu,

    bei mir wurde in der SS auch eine Unterfu nktion festgestellt und mein Internist meinte damals auch, dass es ein Wunder sei, dass ich mit den Werten schwanger geworden bin :-)
    Also Du siehst, es kann klappen. Auch wenn es wohl eher selten ist und die Schilddrüse wirklich eine große Rolle spielt.
    Ich nehme seitdem auch das Hormon ein und der Wert hat sich dann wieder stabilisiert.
    Wie hat sich denn Dein Wert verändert? Spreche doch mal mit Deinem Arzt wie schnell sich dieser auch wieder auf eine SS ausüben kann und wird...
    Ich drücke Euch feste die Daumen, dass es schnell klappt.
    LG
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 24.04.2009 15:34
    Hallo Sabrina,
    also ich darf mit meiner Unterfunktion keinerlei Jod zu mir nehmen... Ist das dann von Fall zu Fall unterschiedlich?
    @Manu: Ich drücke Euch die Daumen... Aber denke daran, dass bis zu einem Jahr ganz normal ist. Vorher braucht man sich glaube ich wirklich noch keine Sorgen zu machen.
    Wichtig ist nur, dass Du und Ihr entspannt bleibt und den Spaß nicht verliert?
    Fahrt Ihr dieses Jahr in den Urlaub? Da klappt es ja dann meißt recht häufig.
    Liebe Grüße
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 24.04.2009 16:01
    Hallo,
    also ich bin jetzt in der 35.SSW (habe es also fast schon wieder hinter mir)...
    Ich habe die Pille im August 2007 abgesetzt und im Oktober 2008 wurde dann eine Schwangerschaft festgestellt :-)!
    Ich habe immer einen sehr verlängerten Zyklus gehabt, habe nach 6 Monaten dann sogar eine Temperaturkurve geführt, wo man aber den Eisprung nicht wirklich dran feststellen konnte...
    Wir haben dann ein Spermiogramm bei meinem Mann machen lassen, wo auch alles in Ordnung war und dann haben wir mit meinem FA besprochen Hormonspritzen zu nehmen... soweit so gut...habe dann alles daheim gehabt, Spritzen, das Hormon, etc.! Musste nun nur noch auf meine Periode warten...und habe gewartet, gewartet, gewarte...nichts ist passiert und dann habe ich mal einen Schwangerschaftstest gemacht, weil wir am nächsten Tag auf das Volksfest gehen wollten und schwups...ich war schwanger...war fix und alle und total überwälltigt!!! Und nun sind es nur noch 6 Wochen bis zur Geburt :-)! Es hängt auch sehr, sehr viel damit zusammen, wenn man es unbedingt möchte und jeden Monat wartet wird es nicht klappen....!!! Wir haben damit abgeschlossen gehabt das es auf dem "normalen" Weg klappt und haben drauf gewartet das wir mit den Spritzen anfangen können und so ist es von alleine passiert....
    Ich weiß selbst wie schwer es ist, habe ja auch 1 Jahr drauf gewartet!!!
    In der Schwangerschaft wurde dann auch eine Unterfunktion festgestellt. Ich nehme Jod + Tabletten für die Schilddrüse.... Aber das liegt an der Schwangerschaft. Wenn Du vor der Schwangerschafdt schon eine Unterfnktion hast, kann es wirklich gut sein das es dadurch nicht klappt!!!

    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2009 20:06
    Hallo Mädels,

    ich war letzte Woche beim FA und leider gibt es keine so guten Neuigkeiten. Mir wurde Blut abgenommen und die Schilddrüsenwerte untersucht und dabei hat sich rausgestellt, dass ich eine latente Schilddrüsenunterfunktion habe. Nächste Woche habe ich jetzt einen Termin beim Internisten wegen weiteren Untersuchungen (Ultraschall der Schilddrüse etc.). Hoffentlich ist das halbwegs in den Griff zu bekommen. Laut meinen FA war es Glück, dass wir das so schnell festgestellt haben, da wohl viele Frauen ewig versuchen schwanger zu werden, bis mal ein Arzt drauf kommt, die Schilddrüsenwerte untersuchen zu lassen. Diese latente Schilddrüsenunterfunktion scheint bei Kinderwunsch wohl ein ziemliches Knock-Out-Kriterium zu sein. Die Chancen schwanger zu werden sind recht gering und wenn es doch klappt hat man ein sehr hohes Fehlgeburtrisiko.
    Mal schauen, wie lange es dauert, bis sich die Werte eingependelt haben. Irgendwie habe ich ja fast schon geahnt, dass irgendwas nicht stimmt :-( Dabei wünsch ich mir doch so sehr ein Baby *traurigbin*

    @Manu: Wie sieht es denn inzwischen bei Dir aus? Haben sich Deine Werte schon irgendwie verbessert, seit Du die Medis nimmst oder kann man das nach den drei Wochen noch nicht sagen?

    LG, Nicole
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 20.05.2009 20:23
    @Mona: Auch bei mir wurde in der Zeit unseres Kinderwunsches eine "leichte" Schilddrüsenunterfunktion festgestellt. Ich wurde dann meikamentös mit L-Thyroxin 75 eingestellt und es hat mit der Schwangerschaft danach ganz schön schnell geklappt. Nun ist unser Schatz schon 10 Monate alt. Du siehst-es kann also auch mit Unterfunktion der Schilddrüse klappen. Kopf hoch. Das wird - ganz bestimmt.

    Viele Grüße
    Aurelia
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 29.05.2009 13:14
    Hallo Ihr 2,
    nochmal wegen dem Jod, checkt das bitte mit dem Arzt. Habe meinen nämlich extra nochmal gefragt. Meine Unterfunktion wird ausgelöst wegen fehlendem Gewebe und deswegen darf ich auf keinen Fall Jod zu mir nehmen, weil ich damit das noch vorhandene Gewebe zusätzlich schädigen würde.
    Er meinte, dass man bei der Schilddrüse niemlas pauschla sagen darf und kann, dass man das und das nehmen muss.
    Als meine SS festgestellt wurde, waren meine Werte soo schlecht, dass mein Interstinist meinte ich hätte aus medizinischer Sicht eigentlich nicht schwanger werden können. Er meinte wortwörtlich: "Aber da sieht man mal wieder, dass es auch Wunder gibt, die die Medizin nicht erkläre kann"...
    Mein Sohn ist heute 21 Monate alt.
    Gebt nie auf, es wird ganz betsimmt klappen und ihr werdet schwanger werden.
    Ich drücke Euch feste die Daumen.
    LG
    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 31.05.2009 14:25
    Hallo

    und danke für eure Antworten.
    Ich war nun letzten Donnerstag bei einem Internisten, der eine Ultraschalluntersuchung meiner Schilddrüse gemacht hat. Er meinte dabei, es sähe ganz nach Hashimoto aus, da meine Schilddrüse eher zu klein ist, was daran liegt, dass bei der Erkrankung mit der Zeit das Schilddrüsengewebe zerstört wird. Er hat nochmal Blut abgenommen, um ein paar Werte zu bestimmen, durch die man dann sicher sagen kann, ob es sich um Hashimoto oder eine "normale" Unterfunktion handelt. Leider konnte ich am Freitag nicht mehr mit dem Arzt sprechen wegen den Ergebnissen, es lag aber ein Rezept bereit, so dass ich gestern mit der Einnahme des Schilddrüsenhormons beginnen konnte. Den nächsten Termin zur Kontrolle der Blutwerte habe ich in 2,5 Wochen. Der Arzt meinte am Donnerstag noch, dass sich das mit dem Medikament oft innerhalb von zwei Wochen schon wunderbar einpendelt und er mir natürlich gerne hilft, meinem Kinderwunsch einen Schritt näher zu kommen, er hätte selbst drei Kinder. Fand ich schonmal gut, dass mich der Arzt nicht bloß doof belächelt hat, obwohl er mir sonst ehrlich gesagt total unsympatisch war und ich mir in höchstem Maße abgefertigt vorgekommen bin. Aber naja, das Ergebnis zählt.

    Auf jeden Fall hab ich gestern die erste Tablette genommen und fühle mich echt nicht besonders gut damit. Hatte ab Mittag leichtes Fieber (ohne irgendwelche Erkältungsanzeichen), seit gestern Abend zeitweise ziemliches Herzrasen, innere Unruhe und dröhnende Kopfschmerzen. Heute geht´s mir ähnlich, auch wieder Fieber, Unruhe und Herzrasen, nur die Kopfschmerzen sind nicht mehr ganz so schlimm.
    Dabei hat der Arzt mit der in der Packungsbeilage auch empfohlenen niedrigsten Dosierung zum Einschleichen des Medikaments begonnen.
    Habt ihr da auch so heftig drauf reagiert? Und wenn ja, hat sich das irgendwann wieder gelegt?

    LG, Nicole
    Antwort
  • Schneckchen84
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 31.05.2009 18:40
    Hallo Manu...

    bei mir ist auch vor etwa 2 Wochen eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt worden. Seiddem bekomme ich auch Hormone ( Eferox) + Jod.

    Zusätzlich ist bei einem Glucosetest eine leichte Form von Diabetis heraus gefunden worden. Dafür muss ich zuätzlich Metformin nehmen...

    Ganz schön nervig. Vor allem, weil ich dachte, jetzt wo man etwas herausgefunden hat, geht es etwas zügiger mit meinem Zyklus!!
    Der lässt aber auf sich warten.

    Seid letztem Jahr Mai versuchen wir schon Schwanger zu werden. Ich habe zwischenzeitlich die FÄ gewechselt. Dabei sind halt bei den Blut- Test die Erkrankungen aufgefallen.

    Wenn ich früher die FÄ gewechselt hätte, dann hätte ich schon ein 3/4 Jahr früher mit der Behandlung anfangen können.
    Bin ziemlich geknickt deswegen.

    Aber wir warten jetzt auf meine Mens und dann geht das Üben in die nächste Runde ;-)
    Hoffentlich mit schnellem Erfolg!!

    Ganz liebe Grüße
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2009 09:27
    Hallo Mona,
    bei mir gab es damals keine körperlichen Anzeichen... Aber ich habe gehört, dass es das geben kann und das es teilweise auch heftig ist.
    Bei meiner Tante gab es Deine beschriebenen Zeichen, als die Dosierung zu hoch war.
    Wieviel mg nimmst Du denn jetzt ein? Und welches Mittel bekommst Du? L-Thyroxin und vermutlich auch kein Jod, oder?
    Würde mich auf jeden Fall nochmal mit dem Arzt in Verbindung setzen...
    Antwort
  • M0NA
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 01.06.2009 09:38
    Hallo Keks,

    ich nehme von den L-Thyrox 50 eine halbe Tablette. Also 25µg von dem Wirkstoff, was ja an und für sich noch ziemlich wenig ist.
    Blöderweise konnte ich ja am Freitag mit dem Arzt nicht mehr sprechen, insofern weiß ich leider auch nicht, ob sich jetzt der Verdacht auf Hashimoto durch die Blutuntersuchung bestätigt hat oder nicht. Ich habe dem Arzt am Donnerstag gesagt, dass ich Folio forte (also Folsäure mit Jod) nehme - darauf ist er gar nicht eingegangen. Ich lasse sie jetzt lieber mal weg, da man bei Hashimoto ja eigentlich nicht noch extra Jod zuführen soll.
    Leider kann ich den Arzt auch nicht fragen, da er jetzt passenderweise 2 Wochen Urlaub hat.
    Die Nebenwirkungen der Tabletten sind seit gestern Abend ein bißchen besser. Zumindest das Herzrasen ist nicht mehr so schlimm. Kopfschmerzen hab ich immer noch, könnte aber seit heute auch mit der vermutlich eintrudelnden Mens zusammenhängen. Zumindest pocht es nicht mehr im Kopf im Rhytmus des Herzschlags. War am Samstagabend ganz schön heftig.
    *puh* Was tut man nicht alles, um der Erfüllung des Kinderwunschs ein bißchen näher zu kommen.

    LG, Nicole
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 04.06.2009 13:17
    Hallo Nicole,
    also ich hatte damals auch mit 25µg angefangen...
    Aber ich würde das mit dem Jod auch wirklich abklären. Ich habe ja auch die Hashimoto und laut meinem Arzt ist da das Jod Gift für die SD, zumindest wenn man es zusätzlich zu sich nimmt.
    Drücke Dir die Daumen, dass es schnell besser wird und die Sympthome zurück gehen. Aber sage dem Arzt was los war, damit er es weiß und berichte wie es Dir weiter ergeht.
    Drücke Dir soooo feste die Daumen, dass Euer KiWu bald in Erfüllung geht. Denke nur immer daran, es ist ein Wunder und das kann jederzeit geschehen.
    Umarmung und Gruß aus der Ferne :-)
    Antwort
  • sessi
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 28.11.2009 19:58
    Hallo ich habe vor Jahren eine Überfunktion gehabt dadrauf hin wurde mir gesagt kann keinen Kinder bekommen .Ich habe mittlerweilr drei kinder und jetzt laut Arzt eine unterfunktion muß auch medikamente einnehmen ! Aber man soll den Ärzten ja nich alles glauben ! Wüsche mir jetzt noch ein viertes Kind mag für euch komisch klingen aber es gib nix schöneres Als Kinder und ich wollte als Kind schon viele Kinder da ich leider viel allein War


    Also Kopf hoch das klappt schon auch mit Unterfunktion
    MFG STeffi
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.