My Babyclub.de
Durchschlafen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • KT
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Eintrag vom 27.04.2009 14:10
    Hilfe!
    Unser Sohn ist mittlerweile 18 Monate alt und schläft nachts immer noch nicht durch. Wenn es eine schlechte Nacht ist, wacht er alle 2 Stunden auf. Ich wollte ihn nachts eigentlich nicht mehr stillen, hab versucht das Stillen rauszuzögern, aber er weint meist so lange, bis er was getrunken hat und schläft dann relativ schnell wieder ein. Manchmal gelingt es, ihn auch ohne Stillen wieder zum Einschlafen zu bringen, aber selten. Flaschenmilch trinkt er überhaupt nicht.
    Hat jemand Erfahrung mit solchen Schwierigkeiten und kann mir einen Rat geben? So langsam aber sicher schwindet meine Kraft!

    Vielen Dank für die Hilfe schon im Voraus, Katrin
    Antwort
  • KT
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2009 15:05
    Hallo Sam,

    schön zu hören, dass man nicht alleine ist. Vor allem aber freut mich, dass es bei Dir geklappt hat. Leider lehnt unser Kleiner Flaschenmilch strickt ab. Biete ihm statt dessen Wasser oder Tee an. Davon lässt er sich aber nicht wirklich "täuschen".
    Die letzte Nacht war allerdings bedeutend besser. Habe leider keine Ahnung warum. Er ist nur 2 mal aufgewacht. Vielleicht machen ihm die Zähne doch mehr zu schaffen, als ich dachte?!? Und feste Aufwachzeiten sind denke ich auch wichtig, oder?

    Liebe Grüße, Katrin
    Antwort
  • KT
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2009 14:52
    Hallo Sandra,

    wollte nur kurz berichten, wie es uns derzeit geht. Die letzte Nacht war prima. Unser Kleiner ist nur zweimal aufgewacht und hat ansonsten recht gut geschlafen.
    Wir achten darauf, dass wir morgens nicht zu lange schlafen und abends immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen. Auch versuchen wir abends genug zu trinken. Nach dem Wickeln werden Füße massiert und dann noch eine Geschichte vorgelesen. Der kleine Mann verlangt mittlerweile schon selbst das "Buch", wenn wir im Bett sind. Total süß.
    Stufenweise wird das mit dem Abstillen also noch klappen.

    Wie Du siehst, wir sind fleißig und arbeiten an uns. Nochmals herzlichen Dank für Deine Unterstützung und Deine Aufmunterungen.

    Ganz liebe Grüße, Katrin
    Antwort
  • KT
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 13.05.2009 14:52
    Hallo Sandra,

    wollte nur kurz berichten, wie es uns derzeit geht. Die letzte Nacht war prima. Unser Kleiner ist nur zweimal aufgewacht und hat ansonsten recht gut geschlafen.
    Wir achten darauf, dass wir morgens nicht zu lange schlafen und abends immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen. Auch versuchen wir abends genug zu trinken. Nach dem Wickeln werden Füße massiert und dann noch eine Geschichte vorgelesen. Der kleine Mann verlangt mittlerweile schon selbst das "Buch", wenn wir im Bett sind. Total süß.
    Stufenweise wird das mit dem Abstillen also noch klappen.

    Wie Du siehst, wir sind fleißig und arbeiten an uns. Nochmals herzlichen Dank für Deine Unterstützung und Deine Aufmunterungen.

    Ganz liebe Grüße, Katrin
    Antwort
  • jasmin1970
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 29.09.2009 08:20
    HALLO ,

    ICH HABE EINE 9 MONATE ALTE TOCHTER DIE NOCH VOLL GESTILLT WIRD.
    NACHTS WIRD SIE AUCH ALLE 2-4 STUNDEN WACH, UND EINSCHLAFEN TUT SIE AUCH NUR AN DER BRUST.JA JA , DA HAT MAN JA WAS ANGEFANGEN DAS WIRD ZIEMLICH HART WIEDER ABZUGEWÖHNEN. SIE TRINKT AUCH KEINE FLASCHENNAHRUNG NUR SAFT AUS DER FLASCHE.ABER MAN MUß GEDULD HABEN UND DANN WIRD DAS SCHON LANGSAM KLAPPEN, AUF KEINEN FALL WÜRDE ICH VERSUCHEN VON HEUT AUF MORGEN
    AUFZUHÖREN , DAS WIRD SCHON......


    LG JASI
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 29.09.2009 08:49
    Hi Jasi...könnte es vielleicht sein, dass wenn sie mit 9 Monaten noch voll gestillt wird (also noch keine Beikost) und nachts so oft aufwacht, dassdie Milch an sich ihr nicht mehr genügt und vielleicht Beikost jetzt braucht? Wäre ja ein Versuch wert? Oder lehnt sie Beikost ganz ab?
    Antwort
  • jasmin1970
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 29.09.2009 13:30
    Hi
    Beikost will sie überhaupt nicht, das einzigste was sie ißt, ist Brot und Banane , ich schon alles an Milchmarken ausprobiert, nichts.....


    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 30.09.2009 12:27
    hm, ja, dann ist es schwieriger. Da habe ich Glück gehabt mit meinem Sohn, da war sofort begeistert vom Brei...weiss auch nicht ob das etwas mit dem Durchschlafen zu tun hat, habe da keine eigenen Erfahrungen gemacht
    Antwort
  • jasmin1970
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 02.10.2009 21:51
    Super,Danke werde ich mal ausprobieren. Ich habe einen Sauger von " MaM" gekauft,den nimmt sie schonmal mit Saft,mal sehen wie es mit Milch ist :)

    Lg
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 20.10.2009 09:38
    @tweetie91...du rätst aber jetzt nicht ernsthaft jemandem Zucker in die Flasche reinzutun???
    Antwort
  • jasmin1970
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2009 08:14
    @ tweetie91..... Zucker ist jawohl das schlimmste was du deinem
    Kind geben kannst,auch ihm die Flasche Nachts zu
    überlassen ist absolut keine gute Lösung.
    Die kleinen sollten ihre Flasche austrinken und gut.
    Aber auf keinen Fall als Dauernuckeln überlassen.....
    Antwort
  • Babysonnenschein
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 22.10.2009 13:51
    Auf keinen Fall die Flasche zum Dauernuckeln geben... Wenn dein Kind 5 Jahre alt ist hat es nur noch Stumpen im Mund. Habe vor kurzem ein Junge gesehen, er hatte oben nur noch schwarze Stumpen!! Ist doch furchtbar!!
    Antwort
  • Doreen
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2010 16:10
    Huhu,

    muss mich jetzt auch mal in diesem Forum melden. Unser Sohn ist 16 Monate alt, und hat schon mit eibnem Vierteljahr durchgeschlafen, ist auch sonst eher unkompliziert und ein echt netter Kerl ;-)

    Nun schläft er seit November nicht mehr durch, kommt JEDE NACHT und ist erst ruhig (meistens zumindest) wenn er bei uns liegt. Wir kriechen mittlerweile auf dem Zahnfleisch weil wir einfach seit Wochen nicht mehr richtig pennen können, und frühs klingelt unbarmherzig der Wecker weil wir zur Arbeit müssen und dort auch fit sein müssen...
    Erst dachte ich es sind die Zähne, er hat die letzten Augenzähne die noch fehlten im November bekommen. Dann war er krank, Ohrenentzündung und dann zwei Mal Noro-Viren. Außerdem geht er seit November in die Krippe, weil ich seit Oktober wieder arbeite. Kann sicher auch ein Grund sein. Aber wie lange wird das noch dauern????
    Wir haben alles was uns einfiel probiert: wickeln, Fläschchen, streicheln im Bett, rumtragen, nochmal das Gute-Nacht-Lied singen, keine Ahnung was noch, nix hat wirklich gefruchtet.
    Hab schon überlegt, ob er vielleicht zu viel Schlaf hat.Nachts schläft er 11 Stunden und mittags ca. eine Stunde, das ist doch okay, oder ist das zuviel für sein Alter?

    Habt Ihr Tipps, was wir noch probieren können? Wie sind Eure Zwerge in dem Alter denn so?
    Antwort
  • Doreen
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 17.01.2010 20:00
    Hey, ich nochmal,

    seit ein paar Tagen will unser Junior nun auch nicht mehr ins Bett. Wenn wir ihn schon abends in Bad bringen wollen, dann beginnt das Zinnober schon: Schreien, Strampeln etc. Wir haben ihn jetzt zwei Tage länger aufgelassen und eine Stunde später, so gegen 20 Uhr mit Extra-Fläschchen ins Bett gekriegt (Abendbrot gibt`s schon um 18 Uhr, aber da ist ja an Schlaf nicht mehr zu denken).
    Mir graut mittlerweile vor jedem Abend, nicht nur nachts sondern auch abends nur Theater, mannomann...

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Liegt es vielleicht am Alleinsein? Aber sonst hat es ihm doch auch nichts ausgemacht...

    Mit grauumränderten Augen grüßt Euch Doreen.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 19.01.2010 13:16
    Hm...mein Sohn ist jetzt 15 Monate alt und wir hatten das (bis jetzt!!!) zum Glück noch nicht...bei uns ist es so, dass der Kleine ohne Probleme schlafen geht...aber dann halt auch mal unruhige Nächte hat...also, mal schläft er 10 Nächte hintereinander von abends 7 bis morgens 7 durch...und dann gibt's halt auch Nächte wo er dann 2-3 Mal weinend aufwacht und wir dann auch nicht wissen, woran es liegt...momentan debke wir, dass es am Zahnen liegt, denn er hat jetzt mal ENDLICH seinen ersten Zahn bekommen...ich weiss dann auch nie recht wie ich mich verhalten soll...wenn er dann auch so unruhige Nächte hat, lässt er sich schwer beruhigen... zu deiner Frage ob er vielleicht zuviel schläft...natürlich ist da jeder anders und jedes Kind hat einen individuellen Schlafbedarf aber ich denke 11 Stunden nachts und 1 Stunde mittag sind nicht zuviel...denke sogar, dass er dann echt nicht viel Schlaf brauch...mein Sohn schläft meist so 12 Stunden nachts und am Tag nochmal zwischen 1,5-2,5 Stunden (je nachdem)...vielleicht testet er gerade zum ersten Mal seine Grenzen? Welches Gefühl hast du denn wenn er so weint? Eher ein "Ich will nicht schlafen gehen", "Ich habe Angst", "Ich bin nicht müde", "Ich bin übermüdet"? Mein Sohn, wenn er mal so wirklich übermüdet ist findet dann nämlich ganz schlecht in den Schlaf (etwas widersprüchlich aber ist wirklich so...war schon so als er ganz klein war)
    Patricia
    Antwort
  • Doreen
    Gelegenheitsclubber (22 Posts)
    Kommentar vom 22.01.2010 14:14
    Hey Patricia,
    also ich bin mir unsicher bezüglich meiner Gefühle wenn er weint. Meist habe ich das Gefühl, dass er weint weil er nicht alleine sein will oder Körperkontakt sucht.
    Ich denke nicht, dass er übermüdet ist, dann würde ich ja über den Tag oder eher am Abend schon Müdigkeitsanzeichen bemerken, denke ich mal. Und dass er dann vor Übermüdung während des Schlafs wach wird, halte ich eher für unwahrscheinlich.
    Was Du über seine Grenzen sagst, könnte vielleicht stimmen. Nun war er viel krank, kam immer zu uns, und nun verlangt er halt immer danach...Und wnn wir nicht "gehorchen", wird solange Theater gemacht bis es klappt...
    Na toll. Da ich kein Fan von diesen Schlafprogrammen bin, müssen wir das wohl einfach aushalten. In eine anderen Forum meinte eine Mutter, das alles eine Phase sei - das ist wohl das Mantra aller Mütter
    ;-) "Es ist nur eine Phase!" Ich hoffe sehr, dass diese Phase bald beendet sein wird...!!!

    Gruß Doreen!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.