My Babyclub.de
Psychisch am Ende

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Luna81
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 29.04.2009 15:41
    Liebe Frauen,

    ich bin neu hier und verzweifelt.
    Ich bin in der 8 SSW und habe eine so starke Angst, das ich nur meinen Körper und mine Symtome, sowie den Ausfluss kontrolliere.

    Ich habe vor 3 Jahren meinen geliebtes Baby in der 16 ssw wegen der niederschmetternden Diagnose Trisomie21 und andere Fehlbildungen verloren. Genetischtisch wurde bei mir nichts festgestellt und einer weiteren SS besteht anscheind kein höheres Risiko.
    Dennoh kann ich meine Angst nicht kontrollieren und drehe beinah durch.

    Ich leide an starker Übelkeit, die den ganzen Tag anhält und bin deswegen seit 3 Wochen krank geschrieben. Ich kann niht mehr, als im Bett liegen und auf alles in meinem Körper achten. Ablenkung fälkt mir schwer, da mir unheimlih übel ist und ih nur zuhause sein kann.

    Beim FA habe ich bereits 4 Vitamin Infussionen bekommen, die die Übelkeit unterdrücken sollen. Aber auch das war ohne Erfolg.

    Ich habe Angst, vor Blutungn..das min Baby wieder krank ist und die Hölle sich wiederholt.
    Alle sagen, ich soll positiv denken, aber ich schaffe es einfach nicht.
    Ich möhte am liebsten jeden Tag zum FA um zu gucken ob das Herzchen noch schlägt. Spätestens alle 2-3 Tage brauch ich die Bestätigung.
    Ich weiß, dass es nicht normal ist, nur was kann ich dagegen tun?
    Ich überlege heute ins Krankenhaus zu fahren, damit ein Arzt mal nachshaut, weil zu meinem FA ist es nur noh peinlich für mich alle 3 Tage dort aufzutauchen.

    Was kann ich nur tun? Ich weiß, das meine Angst die Realität nicht aufhält..nur kann ich nicht damit umgehen.

    Ich hoffe sehr von euch zu lesen

    Vielen Dank

    Luna81
    Antwort
  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2009 18:12
    Mach dir keinen zu großen druck , dein Baby spürt es wenn es dir nicht so gut geht .... ich war auch am Anfang der SS sehr unsicher und hatte totale Panik da ich am Anfang mit Zwillingen schwange rwar und das eine leider abgegangen ist .....
    Mein Arzt hat mir gesagt das es sogar Positiv ist wenn man in der SS Übelkeit hat da die meisten Frauen mit Übelkeit eine gute bzw. normale SS haben und seltener Fehlgeburten ....
    Ich weis auch das die Zeit bis zur 18 SSW sehr lang sein kann , ich habe mich ab und an auch total unschwanger gefühlt .... aber warte nur noch ein wenig dann kannst du dein Baby auch spüren und die SS etwas mehr geniesen ....

    Eine Bekannte von mir hatte auch eine Fehlgeburt und ist jetzt auch wieder schwanger sie hatte am Anfang auch so eine starke Angst ich habe mir dann aus spaß ein Gerät bestellt wo ich die Herztöne hören kann , jetzt sitzt sie 1x in der Woche bei mir und hört einfach den Herzschlag ihres Baby´s ... allerdings funktioniert das Gerät erst ab der 12 SSW ....

    Ich kann jedenfalls nachvollziehen wie es dir geht , ich habe auch immer wenn ich auf der Toilette war überprüft ob ich eine Blutung habe ich bin zum Teil nachts wach geworden und dachte ich hätte eine dabei war es nur Ausfluss .... habe mir dann auch ein PH Wert Messstäbchen gekauft .... seiddem ich aber den kleinen spüre geht es mir viel besser und ich bin viel entspannter ... Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft und das alles gut verläuft ....

    Vielleicht findest du auch ein paar werdende Mamis in deiner nähe und kannst mir Ihnen dann über schöne Schwangerschaftsdinge reden .-)
    Antwort
  • Luna81
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2009 19:44
    Danke, abr nicht sehr beruhigend :-( Möchte mein Kind aus Angst niht verlieren.
    Komme gerade vorm FA. Habe eine Pilzinfektion...so ein misst. Muss nun Zäpchen nehmen und hoffe es schadet nicht.

    lg Luna
    Antwort
  • Luna81
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2009 20:48
    Vielen, lieben Dank. Wirklich sehr lieb von dir. Ich hoffe, das es bei dir ganz schnell wieder klappt.

    Ist es jetzt noch nicht zu früh für ein Hebamme? Dachte, Sie kommt erst mitte der ss zum Einsatz?!

    Wo kann ich den eine in meiner Nähe finden? Im Netz?

    liebe Grüße

    luna
    Antwort
  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2009 20:57
    Also ich meinte das nicht böse , meinte einfach nur das du dir nicht soviel Stress machen solltest aber ist auch immer leicht gesagt .....
    Eine Hebamme ist ab Anfang der SS für dich da wenn es dir wichtig ist , das bezahlt ja alles die Krankenkasse ...... informier dich in deinem Krankenhaus da bekommt man meistens die besten Tipps ich habe mich für meine Hebamme entschieden als ich sie bei der Kreissaalführung sah , war richtig verzaubert von ihr und wusste das sie das ist .... .-)
    Die Zäpfchen musste ich am Anfang auch nehmen da ich starken Ausfluss hatte .....

    Wünsch dir alles liebe ....
    Antwort
  • Luna81
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2009 22:11
    Vielen lieben dank...ich werde mich direkt darum kümmern.

    Ich würd gerne noch wissen, ob die Zöpfchen wirklich nicht zu einer FG führen können? Ärtze verschreiben immer schnell Rezept.
    Ich nehme Nystatin

    vielen dank

    luna
    Antwort
  • Juli-Mutti09
    Superclubber (368 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2009 08:25
    Wie gesagt ich habe diese Zäpfchen am Anfang auch genommen und eine Freundin nimmt sie z.Z. wir hatten keine Probleme .....

    LG Christina
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2009 09:07
    Hallo Luna81
    Ich kann dich ziemlich gut versthene, habe zwar nicht das Gleiche wie du durchgemacht aber ähnliches. Bei meinem Mann und mir hat es gaanz lange gedauert bis wir endlich schwanger wurden. Als es dann geklappt hat, hatte ich gleich zu Anfang eine Blutung und meine FÄ wollte mir nicht zu grosse Hoffnungen machen. Dann hat sich aber rausgestellt, dass es auch eine Pilzinfektion sei und habe auch Zäpfchen bekommen (Traumasept)...ich hatte furchtbare Angst mein Baby zu verlieren. Als sich die Blutung dann eingestellt hatte war ich heilfroh doch dann gings los mit übelkeit und Erbrechen, ziemlich stark und ich war auch 2Monate lang krankgeschrieben, hatte gleich 10 kilo abgenommen da ich gar nichts bei mir behielt, zeitweise nicht mal wasser. dazwischen hatte ich wieder eine Blutung...war wieder am Boden zerstïort da ich dachte "Die Ganze Kotzerei umsonst"...ich dachte echt ich würde mein Baby verlieren (muss so um die 11. oder 12.Woche gewesen sein)aber war ach wieder eine Infektion (wegen Flüssigkeitsmangel) und wieder Zäpfchen...gegen übelkeit und Erbrechen half mir auch nichts. Das ging so bis zur 20.woche so; dann ging's langsam bergauf...wie auch schon gesagt wurde, wenn du deinen wurm bis spürst ist es einfacher. Als es mir dann besser ging konnte ich nur kurze zeit meine ss geniessen, denn in der 30.woche hatte ich vorzeitige wehen (keiner kann's erkl¨ren); absolute bettruhe und habe dann doch in der 34.ssw enrbunden, ganz unverhofft... meinem sohn (heute 6monate alt) gehts aber seeeehr gut (war zwar ein kleines frühchen und lag eine woche im krankenhaus aber nur zur beobachtung da die ärzte sagten er sei echt fit). und er entwickelt sich (bis jetzt) ganz normal. ich kenne deine Ängste wirklich nur zu gut...aber schlussendlich haben wir es nicht in der hand; meine FA meinte sogar dass meine vorzeitigen wehen psychosomatischer natur gewesen sein könnten (wegen der ängste) und sie sagte halt immer "vertrauen sie ihrem körper und ihrem baby; die wissen schon was sie tun" leider kann ich dir nicht viel anderes sagen...du bist nicht allein.
    ^Fühl dich gedrückt und ich wünsche dir viel kraft
    patricia
    Antwort
  • Luna81
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2009 09:59
    Vielen, lieben Dank euch allen. Schön, euch hier gefunden zu haben.

    lg Luna
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.