My Babyclub.de
Baby 3 Tage alt - schon wunde Brustwarzen - was tun?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • bcn
    Powerclubber (95 Posts)
    Eintrag vom 04.05.2009 12:14
    Hallo zusammen,

    meine Tochter kam am 1. Mai zur Welt, seit heute bin ich jetzt zu Hause. Das Stillen klappt ganz gut, ich habe nur ein Problem: Schon jetzt habe ich wahnsinnig wunde Brustwarzen, die bei jedem Anlegen wehtun. Ich habe das Gefühl, es wird jedes Mal schlimmer. Alles ist ganz wund und rot, teilweise hat's auch schon geblutet.

    Hilfe, was kann ich tun? Ich will doch unbedingt weiterstillen!

    LG
    Dani
    Antwort
  • babyclub-info
    Babyclub-Team
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 04.05.2009 12:23
    Liebe BCN,

    herzlichen Glüclwunsch zur Geburt!
    Zum Thema "Wunde Brustwarzen" finden Sie auch den babyclub.de Beitrag "Wunde Brustwarzen - vorbeugen und heilen" ......

    Hier der Link:

    http://www.babyclub.de/magazin/babys-erstes-jahr/stillen/wunde.html

    Damit auch Sie bald wieder Spaß daran haben, zu stillen.

    Ganz liebe Grüße
    Ihr babyclub.de Team
    Antwort
  • bcn
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 04.05.2009 13:53
    Liebes babyclub-Team,

    vielen Dank für den Link, der ist total hilfreich! Ich denke, ich werde die Brustwarzenschoner mal ausprobieren, das hat mir auch meine Hebamme empfohlen.

    Viele Grüße!
    Dani
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 05.05.2009 10:00
    Hallo Dani, na ist die Kleine endlich da ;-) herzlichen Glûckwunsch, ich hoffe, alles ist gut verlaufen und ihr seid wohlauf?!
    Ich kenne das auch mit den wunden Brustwarzen; das ist vor allem am Anfang (jetzt habe ich zum Beispiel überhaupt keine Probleme mehr). Meine Hebamme hat mir damals eine Salbe von medela empfohlen (Pure Lan 100)und sollte nach jedem Stiilen eincremen und wenn möglich an der Luft trocknen lassen (ich war nur eine seite wund und dann hat sie mir auch empfohlen während einem tag nur auf der guten Seite zu stillen und die andere dann abzupumpen damit sie sich etwas erholen kann...jedoch muss ich sagen, dass das abpumpen auch nicht gerade guttat) aber es hat sich gelohnt...denn es heilte relativ schnell und ich stille jetzt seit fast 7 Monaten...es geht spâter besser.
    Alles Gute
    Patricia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.