My Babyclub.de
Autogurt in der Schwangerschaft

Antworten Zur neuesten Antwort

  • vany87
    Superclubber (107 Posts)
    Eintrag vom 11.05.2009 12:29
    Hallo

    hab mal ne kleine blöde Frage.

    Ich habe jetzt ein paar mal gelesen, dass man den Beckengurt im Auto so tief wie möglich unter den BAuch legen soll.
    Ich finde das Gefühl an sich aber total unangenehm seit ich schwanger bin. Genau wie Hosenbündchen.

    Von vielen habe ich aber auch gehört, man kann den Beckengurt weglassen und nur den Quergurt verwenden.
    Denn der Beckengurt kann wohl trotzdem viel Schaden anrichten.

    Wie macht ihr das.

    Ich fühl mich im Moment ganz wohl ohne Beckengurt, aber ist das trotzdem sicher für mich bei einer Vollbremsung oder Unfall?

    Fahren Sonntag in den Urlaub und da würd ich schon gern gut gesichert sein.

    Freu mich über eure Antworten.

    Liebe Grüße

    Vany
    Antwort
  • Sonatah
    Superclubber (131 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2009 13:32
    Hallo Vany,

    ich würde den Beckengurt auf gar keinem Fall weglassen, du bist dann sicher nicht mehr gut gesichert...

    siehe auch:
    http://www.adac.de/Verkehr/sicher_unterwegs/Sicherheitsgurt_in_der_Schwangerschaft/default.asp

    Wenn du den Gurt zu unbequem oder drückend findest, dann versuchs doch mal mit den Schwangerschaftsgurten. Das sind so Haltevorrichtungen, die lenken den Gurt vorbei :) Zum Beispiel der BeSafe:

    http://www.amazon.de/BeSafe-Belt-Schwangerengurt-HTS/dp/B0014BOG1I

    Liebe Grüße und einen schönen Urlaub
    Svenja
    19. ssw

    Antwort
  • nadine2210
    Powerclubber (77 Posts)
    Kommentar vom 11.05.2009 14:44
    Hallo Vany,
    also ich hab mir in der ersten Schwangerschaft den BeSafe-Belt- Schwangerschaftsgurt gekauft. War sehr zufrieden damit. Ist beim anschnallen, halt ein Handgriff mehr.
    Gibts auch bei Amazon....
    LG
    Nadine
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.