My Babyclub.de
schwanger aber beziehung am zerbrechen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • nicole25
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Eintrag vom 14.05.2009 17:41
    hallo
    also ich bin 25 jahre habe eine tochter die wird jetzt 3 jahre mein absoluter sonnenschein.lebe jetzt mit einem mann zusammen seit über einem jahr von dem ich dachte das wäre der mann fürd leben!! so nun habe ich in der 11 ssw erfahren das ich schwanger von ihm bin und abtreibung kam für mich überhaupt nicht in frage.
    das problem bei uns ist seit wochen das er übermäßig viel trinkt, tagein, tagaus und ich ihn mehrmals drauf angesprochen habe das ich das nicht möchte....er aber nur sagte ich soll ihm keine vorschriften machen.das wäre aber nicht das einzige problem nun fliegen auch noch fast jede woche gelbe briefe bei uns ein und ich mache mir jetzt schon langsam gedanken...aber ihm scheint das alles egal zu sein ob vollstreckungsankündigung oder nicht.
    ich seh langsam keinen sinn mehr in der beziehung da ihm sowieso alles egal ist...was soll ich nur machen, trennung oder ultimatum???
    habe große angst mit 2 kinder allein es nich zu schaffen obwohl ich vor der beziehung auch 1 jahr mit meiner 1 tochter allein war und es super hinbekommen habe auch beruflich!!!
    wäre dankbar für euren rat!!!!!!

    lg nicole
    Antwort
  • StrawberryKiss85
    Superclubber (104 Posts)
    Kommentar vom 14.05.2009 18:00
    Hallo nicole,

    Das klingt ja nicht gerade toll:(
    Seid wann hat er den angefangen zu trinken? Es muss ihn irgendetwas bedrücken dass er täglich trinkt. Alkohol ist ein großes Problem. Das kenne ich. Versuch heraus zufinden wieso er trinkt. Was ihn belastet vielleicht könnt ihr so das Problem lösen. Versuch es wirklich erst heraus zu bekommen bevor du ihm ein ultimatum setzt sonst kann er sich unter druck geyetzt vorkommen und dann wird es ihm erst revht egal sein kann ich mir vorstellen. Freut er sich den auf das Kind???
    Sollte es wirklich nicht mehr anders gehen, hab keine Angst die Kinder allein groß zu ziehen. Du hast es schon mal geschafft und du wirst es wieder. Du bist bestimmt eine Fantastische Mutter und es ist wichtig dass es den Kindern und dir gut geht. Aber ich kann mir nicht Vorstellen dass es euch gut gehen wird wenn der Partner trinkt. Versuch es nochmal mit ihm zu klären. Ich drück die Daumen. Halt mich auf dem Laufendem.
    Lg
    Anna
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.