My Babyclub.de
Kann eine Schwangere "egoistisch" handeln ?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • tagesvater
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 14.05.2009 18:54
    Hallo :)
    ich hoffe hier niemanden mit meiner Frage zu provozieren.
    Die Frage stellte sich heute nachmittag im Gespräch mit 2 Müttern (eine davon wieder schwanger :) ) und wir fanden für das rein gramatikalische oder "sprachwissenschafliche " Problem keine Lösung.

    Ich hoffe ihr könnt das mit Humor lesen - oder habt sogar DIE Lösung

    ich wandte mich auch an den DUDEN und überlegte mir auch hier eine Fragerunde zu eröffnen:


    Sehr geehrtes Duden-Team! ( und jetzt natürlich auch das forum vom babyclub.de)

    Ich bin mir nicht sicher die richtige Sparte des Supports gewählt zu haben, aber hoffe trotzdem Ihre Neugier zu wecken.

    Als ich heute mit einer Bekannten im Gespräch war, kamen wir aus gegebenem Anlass auf eine Situation zu sprechen in der eine Schwangere den Kühlschrank geplündert und im Heisshunger bestimmte Vorräte restlos geplündert hatte.

    Im selben Moment kam die Frage auf, ob denn eine Schwangere in dieser Situation und im allgemeinen egoistisch handeln könne.
    Im speziellen zielte die Frage auf die Situation des Heisshungers, der ja bisweilen bizarre Formen und Reaktionen hervorbringen kann.
    Bei einer nicht schwangeren Frau könnte man ein solches Verhalten als egoistisch bezeichnen.

    Aber wie steht es in diesem Fall ?

    Eine Schwangere ist....?

    ... in jedem Fall nicht wirklich alleine und mit Sicherheit gewissen Zwängen unterworfen. Es werden zuweilen Speisen kombiniert, die die selbe Frau im nicht schwangeren Zustand weder kombinieren und teilweise ohne die besonderen Umstände nicht einmal mag. Also mag man kaum ein "egoistisches" Verhalten unterstellen. Aber wie bezeichnet man dann die Plünderung der Leckersten Vorräte?

    Ich hoffe Ihnen mein Anliegen verständlich geschildert zu haben und bei Ihnen eine Antwort zu finden

    Sofern sie eine finden, teilen sie mir diese bitte mit.

    Gruss...

    Tagesvater
    Antwort
  • Tinchen_1975
    Juniorclubber (34 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2009 10:19
    Hallo Tagesvater,

    das ist eine interessante Fragestellung. Wie wäre es mit folgenden Varianten:

    Eine Schwangere ist nicht egoistisch, sondern...

    ... steht unter Fremdeinfluß des Mitbewohners.
    ... ist fremdgesteuert
    ... ist triebgesteuert
    ... nicht Herrin ihrer Sinne
    ... ist im Ausnahmezustand
    ...

    Aber ganz ehrlich: Ich bin auch schwanger und habe Gelüste, die sich übrigens nicht nur auf's Essen, sondern auch auf's spontane Couchliegenwollen, Heulen und Amschreibtischeinschlafen bezieht. Trotzdem hatte ich meine Essensgelüste bislang so weit im Griff, daß ich den Mitbewohner nicht als Alibi für gewissenlose Vorratsplünderung mißbrauchen mußte. So ein Restmaß an Beherrschung sollte auch bei einer Schwangeren drin sein, was natürlich nicht für Milchschnitte gilt. Sowas läßt man nicht unbeaufsichtigt rumliegen, wenn eine Schwangere zugegen ist.

    Grüße,

    Tina
    Antwort
  • spitzi75
    Superclubber (211 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2009 10:59
    Hallo Tagesvater,

    ich amüsiere mich hier gerade über Deinen Beitrag. ;-) Ich schliese mich Tina an .... ein Restmaß an Beherrschung muss noch sein ... hihi....
    Ich erwische mich auch immer mal wieder wie ich mir diverse Naschsachen bunkere vor meinen Kids .... ist nicht so das ich ihnen alles weg esse .... aber ich versteckel mir als mal was was ich dann raushole wenn sie im Bett sind ... bin ich deswegen jetzt eine schlechte Mutter?????? Mein Mann lacht auch immer über mich weil ich vorher kaum genascht habe und eine schlechte Esserin war.
    LG Heike
    Antwort
  • tagesvater
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2009 16:44
    ich habe das thema gestern natürlich auch noch weiter diskutiert und mene nachbarin meitte das könne man auch "instinkt" nennen.

    das eine werdende mutter instinktiv handelt kann ich schon nachvollziehen. erst recht bei der ersten schwangerschaft. bei weiteren kann man ja fast schon "aus erfahrung" sagen - obwohl es ja jedesmal was anderes sein soll...

    aber: ist "instinktiv", "fremd- oder triebgesteuert" nun das treffend beschreibende gegenstück zu " egoistisch" ?

    in anwandlung an ein anderes laster von mir (star trek) zitiere ich mal "wir sind die borg..." wer startreck kennt weiss was ich meine - "die borg" sollen ein zusammenschluss -ein kollektiv- sein, welches als einzelne/teil vom ganzen handeln können aber gemeinsam denken...

    sind die schwangere und ihr werdendes kind eine art kollektiv und in diesem sinne "wir sind eins" also auch "wir sind egoistisch!" obwohl das dem wort in sich wiederspricht ? ( siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Egoist)

    ich freue mich das ihr das thema humorvoll aufgenommen habt :)

    Antwort
  • tagesvater
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 15.05.2009 16:49
    oh wie peinlich - ich dachte ich hätte alle schnellschreibfehler ausgebügelt...
    ich vermisse gerade eine editierfunktion...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.