My Babyclub.de
15MOnate ist er und ich frage mich: Ist das die 1.Trotzphase?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Eintrag vom 09.06.2009 14:42
    Huhu,

    bei meinen Kindern ging es schon sehr früh los, daß sie ihre Autonomie entdeckten. Meine Tochter ist jetzt drei Jahre alt und ich sach Dir, daß ist manchmal echt hart!! ;-) Mein Sohn ist jetzt 11 Monate alt und knallt jetzt schon aus Trotz und Wut mit dem Kopf Richtung Fußboden, wenn ihm was nicht paßt!! Noch ist das recht süß, aber ich weiß, daß ist alles steigerungsfähig!
    Du mußt da auch erst mal reinwachsen. Es ist keine Mutti als Supernanny geboren!!! Und auch ich habe abends das Gefühl, den ganzen Tag nur gemeckert zu haben ;-)
    Du darfst auch ruhig mal etwas energischer motzen, damit Dein Kind merkt, daß bei Dir jetzt erstmal Feierabend ist. Dann ist es aber auch wichtig, schnell wieder runterzukommen ( was manchmal nicht leicht fällt ).
    Konsequenz ist das A+O, wie mir auch immer wieder vom Kindergarten gesagt wird ( und ich wachse auch noch rein ).

    Wenn meine Tochter so richtig loslegt, dann mecker ich natürlich erstmal, aber dann schaffe ich eine kurze räumliche Distanz zu uns. Wenn sie sich auf den Boden schmeißt, verlasse ich kurz den Raum und sage ihr, daß ich kurz im anderen Zimmer bin, weil sie mir zu laut ist. Hört sie dann nicht auf, muß sie in ihr Zimmer. Randaliert sie dann dort rum, klöter ich nur kurz mit der Mülltüte und sage, daß alles was auf dem Boden liegt jetzt in den Müll muß. Meist hört sie sofort auf mit der Randale und ist wieder "normal".
    Das funktioniert aber nur bei älteren Kindern!

    Als sie so alt war, wie Dein Kurzer, hat sie solche Attacken auch gehabt. Da habe ich genauso reagiert, wie Du. In dem Alter kann man noch nicht miteinander sprechen, da zieht man die Sache einfach nur durch ( nach Hause gehen usw... )
    Wenn sie dann meinte zu brüllen, dann mußte sie das halt tun. Irgendwann merken die Kleinen, daß sie damit nicht viel anrichten können. Dann überlegen sie sich andere Strategien, glaube mir ;-)
    Was soll ich sagen? Es wird nicht wesentlich besser mit den Jahren, halt anders! Und es ist immer wieder eine Hersuaforderung an unsere Nerven.
    Halt die Ohren steif, alles wird ANDERS!

    LG
    Antwort
  • tammymama
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 17.06.2009 22:10
    Du Glückliche! Hast du wirklich erst eine Trotzphase hinter dir? Mein Sohn ist jetzt 20 Monate alt und ich mache jetzt seine dritte Trotzphase durch ;) Mit Wutanfällen mitten im Supermarkt und allem drum und dran. Aber ich muß sagen, man lernt wirklich jedes mal dazu und wird relaxer. Es sind wirklich nur Phasen und gehen irgendwann vorbei. Aber es ist gut zu wissen, daß man mit den Problemen nicht alleine da steht ;)
    Antwort
  • SB1978
    Gelegenheitsclubber (6 Posts)
    Kommentar vom 18.06.2009 12:21
    uiuiui, meiner wird in einer Woche ein Jahr und ist noch total lieb, aber jetzt bekomme ich ja ein bißchen Angst ;)
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 21.07.2009 17:15
    @hfzbeauty: Für mich hört sich das - allerdings aus Sicht einer ebenfalls "einfachen" Mama - sehr nach einem Entwicklungsschub an. So ist dann auf jeden Fall unser Sohn immer drauf (jetzt 12 Monate). Er wird bestimmt bald wieder essen ... und zum Thema hauen und Sachen durch die Gegend werfen, müssen wir uns wahrscheinlich in liebevoller Konsequenz in Sachen Grenzen setzten üben.

    Toi, toi, toi ...
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.