My Babyclub.de
Wieviel gramm zunehmen beim stillen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Schnecke30880
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Eintrag vom 11.06.2009 17:21
    Hallo,ich bin total verzweifelt.Mein Tochter ist jetzt 14Wochen,wir wareen heut zur U4.Da meint der Kinderarzt das sie zu wenig zugenmmen hat.Ich soll jetzt 5Tage lang sie vorm und nach dem stilen wiegen und alles aufschrieben.Er meinte es kann sein das ich zu wenig Mumi habe.Aber ich kann mir das nicht vorstellen,dann würde sie sich doch öfters melden.Alle 3-4Std.Abends das letzte mal zwischen 17-19H und denn schläft sie bis 2-5H und will dann erst wieder trinken.Also bin ich der Meinung kann es nicht daran liegen,oder????Woher weiss ich denn wieviel sie jetzt pro Mahlzeit an Gewicht zunehmen müsste,hab ich leider vergessen den Arzt zu fragen.....Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Danke LG
    Antwort
  • Schnecke30880
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 11.06.2009 22:47
    Ok,Danke für deinen Tip.Werde ich mal machen,
    LG
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2009 08:55
    Hallo, also mir wurde damals vom KiA gesagt, alles was zwischen 125-250gr Zunahme pro Woche liegt sei normal und in Ordnung... Ich musste aber auch anfangs vor und nach dem Stillen wiegen da mein Kleiner etwas zu früh kam und anfangs nicht genug an der Brust trank. Ist vielleicht einfach mal ne gute Idee wenn du es einige tage lang tust um zu sehen, was deine tochter so am tag trinkt.... mache dich aber nicht verrückt, dass du nicht genug MuMi hättest, das ist emotionaler stress und wirkt sich auch auf deine milchproduktion aus. Ich dachte immer, ich hätte nicht genug Milch, da meine Brüste nie so richtig prall waren...aber siehe da, mein Kleiner hatte dann 300gr die Woche (also 1500gr in 5 Wochen zugenommen, haha). Das Wiegen ist vielleicht einfach mal gut zur Kontrolle...ich persönlich denke ja auch, wenn sie sich nicht mehr meldet, ist es ok (sie ist ja schon 14Wochen alt...ich musste anfangs meinen kleinen zum Trinken wecken...aber er war ein Frühchen)...aber ich bin ja auch nicht vom fach...du kannst ja wie Claudia schon sagte deine Hebamme fragen oder einfach nochmal deinen KiA, dafür sind die ja da....was wiegt deine Kleine denn, wenn ich fragen darf und wie gross ist sie? (was die Kleinen pro mahlzeit trinken SOLLTEN ist ja auch wieder unterschiedlich und hängt auch von Grösse und Gewicht ab, nicht nur vom Alter)
    LG, Patricia
    Antwort
  • Schnecke30880
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2009 10:11
    Ja,ich versuche jetzt auch gelassener zu sein.Regelmässiger zu essen,mahlzbier mehr trinken und nachher will ich mir noch Stillee holen.Ich frag mich halt nur was sie nachm stillen denn zunehmen sollte.... Ja genau sie ist jetzt 14Wochen,56,5cm(wächst irgendwie ziemlich langsam)bei der Geburt war sie 50cm gross,klein;-) und wiegt jetzt 4400g.....
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 15.06.2009 10:02
    Na das scheint doch ber ein gutes Gewicht und gute Grösse für das Alter oder nicht? Mein KiA gab mir noch einen Tipp...pro Rag sollten Kinder so etwa 1/6 ihres Gewichts trinken (also, bei 6000gr/ 1/6 davon wären 1000ml)....über den tag verteilt wohlverstanden, wenn du das jetzt auf 6 Mahlzeiten verteils wären das ungefähr 170 ml(aufgerundet) pro Mahlzeit. Mal ist es vielleicht mehrm mal weniger...aber das war so ein Anhaltspunkt, vielleicht kann dir das etwas weiterhelfen....
    Alles Gute
    Patricia
    Antwort
  • Schnecke30880
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 15.06.2009 14:46
    Waren heute wieder beim Arzt.Oder er sagte sie trinkt eindeutig zu wenig an der Brust.Ich soll jetzt zufüttern.Das heisst erst nach Stillen,und danach noch so ca.100ml Pre Nahrung.Mal schauen wie das klappt.Muss mich jetzt auch erstmal schlau machen wie das so mit der Flasche ist.Ob ich die so schon Abends fertig machen kann,dann ic Kühlschrank und Nachts dann in Erwärmer....Mal schauen was ich darüber alles so finde.
    Aber meine KiA sagte das auch mit 1/6- 1/7 des Gewicht sollte sie am Tag trinken.Und sie hat jetzt in den 5Tagen gerade mal 30gramm zugenommen,das ist eindeutig zu wenig.
    LG Sandra
    Antwort
  • Schnecke30880
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 15.06.2009 21:45
    Ich hab ja hier ne Pumpe von Nuk.Aber ich finde die Doof.Das ist eher so Vakuum mässig und da kommt kaum was raus so.Egal wann ich es versuche.Ich hab mich jetzt damit abgefunden.Immerhin konnte ich 14 1/2Wochen stillen(obwohl sie die ersten Tage nur Flasche gekriegt hatte)und darüber bin ich schon froh.Und solange ich immer noch bisschen stillen kann,und diese Pre Nahrung ist ja ähnlich wie die MuMi.Klar,ich wollte eigentlich solange wie möglich stillen,aber wenn es halt nicht geht,ist es so.Sie muss jetzt erstmal gut zu nehmen.
    LG sandra
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2009 13:19
    Also wenn dir das stillen sehr wichtig ist kannst du nach dem stillen abpumpen wie claudia schon gesagt hat; ich habe das anfangs auch tun müssen, da mein kleiner auch nivht genug trank und habe dann MuMi zugefüttert; musste das so ungefähr 3 wochen lang tun, dann konnte ich nur noch stillen (meine produktion war dadurch genug angekurbelt). wenn du/ihr aber mit der situation so zufrieden seid ist es auch ok; ich muss schon sagen, dass das abpumpen und so ziemlich anstrengend war...deshalb denke ich, wenn es für dich so ok ist, dann belass es dabei
    lg, patricia
    Antwort
  • AnDoSe69
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 26.06.2009 12:06
    Liebe Schnecke 30880,
    leider habe ich erst heute hier reingeschaut... deine Angaben sind etwas zu ungenau für mich, um die Zunahme zu berechnen (Geburtsgewicht und -datum, niedrigstes Gewicht (mit Datum, wenn bekannt), jetziges Gewicht).
    Der Zug ist noch nicht abgefahren, wenn du gerne nochmal zum vollen Stillen zurück möchtest. Ich schlage dir jetzt vor, ein Beratungsformular bei www.lalecheliga.de oder www.afs-stillen.de auszufüllen oder bei der nächsten Stillberaterin in deiner Gegend anzurufen (auf den erwähnten Seiten nach PLZ gelistet).
    Da du schreibst, dass dein Baby anfangs die Flasche bekommen hat, wäre es denkbar, dass es das effektive Trinken an der Brust wieder lernen muss. Je schneller du kompetente Hilfe bekommst, desto besser. (Es gäbe durchaus noch andere Maßnahmen bei langsamer Gewichtszunahme als den Griff zur Flasche.)
    Wenn du möchtest, kannst du mir auch eine private Nachricht schreiben.
    Antwort
  • Schnecke30880
    Gelegenheitsclubber (10 Posts)
    Kommentar vom 26.06.2009 12:53
    Hallo AnDoSe69,
    leider musste ich ketzte Woche anfangen zu zufüttern.Sie hat in 5Tagen nur 30Gramm zugenommen.Aber leider hat sie nur noch an der Brust geschrien,so das ich ihr jetzt nur noch die Flasche gebe.Und so hat sie innerhalb vonn 1Woche 700Gramm zugenommen,das ist natürlich ein riesen unterschied.Ich hab mich damit abgefunden das ich nicht mehr stille.Es klappt jetzt auch alles viel besser mit ihr.Das stillen und schreien an der Brust hat ganz schön an den Nerven gezogen.Jetzt bin ich auch nicht mehr so gereizt.
    Aber danke für deine Antwort.
    LG
    Antwort
  • AnDoSe69
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 26.06.2009 17:46
    Hallo Sandra,
    danke für deine Rückmeldung.
    Wenn du mit der Umstellung auf die Flasche zufrieden bist und es dir und deiner Kleinen damit besser geht: prima!
    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass diese "Stillgeschichte" sehr frustierend und kräftezehrend war / ist. Deiner Beschreibung nach hattest du keine sehr günstigen Startbedingungen (und vielleicht auch keine besonders hilfreiche Betreuung im Wochenbett?).
    Da ich aber in diesem Zusammenhang schon zu oft den Satz "wenn ich das damals gewusst hätte" gehört habe, nur noch dieser Hinweis:
    es wäre immer noch nicht "zu spät" für eure Stillbeziehung, aber du müsstest dir die entsprechende Zeit dafür nehmen und es wirklich nochmal versuchen wollen. (Für diesen Fall kannst du dich an eine der obigen Adressen wenden.)
    Wie du dich auch entscheidest: ich wünsche dir viele glückliche Momente mit deinem Baby!
    LG, Andrea
    Antwort
  • stef
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2009 09:19
    Hallo,

    kann dich verstehen, das es dir besser geht, wenn des dem Kind auch besser geht! Dennoch muss ich mich meiner Vorredenerin anschließen (AnDoSe69)!
    Es ist NIE zu spät wieder anzufangen! Aber es braucht Geduld, Geduld und nochmal Geduld und Ruhe!
    Ich hatte in der ersten Woche fast keine Milch und die Kleine war zu trinkfaul. Dann kam die Milch, aber ich mußte sie ihr mit der Flasche geben. Nach 1 Woche war durch den Streß den ich mir gemacht habe (trinkt sie auch genug? Nimmt sie zu?) die Milch weggegangen. Beim Abpumpen kamen nur ein paar ml und ich musst mit Nahrung zufüttern.
    Durch das Abpumpen war die Brust mittlerweile ganz wund. Dann habe ich all meine letzten Hoffnungen und Kräfte zusammengenommen und mich an eine Stillschwester gewand. Sie hat mir Mut gemacht und gesagt ich soll alles weglassen und mich darauf konzentrieren zwei Tage lang nur die Brust zu geben. Auch wenn sie wenig trinkt. Ich habe mir dann selber gesagt. O.k., gib dir noch max. eine Woche. Wenn es dann nicht klappt, hör auf! Damit war innerlich der Druck weg, ichhatte ein Ziel und hab es versucht. Nach 1 1/2 Tagen hat die kleine nur noch die Brust bekomen und weitere3 1/2 Wo später war auch endlich die Brust verheilt!

    Ich habe daraus gelernt, dass man fachliche Hilfe annehmen sollte, nicht ärztlicherseits! Viele Frauen haben am Anfang Schwierigkeiten mit dem Stillen. Ich empfehle jeder Erstgebärenden auf jeden Fall, sich im Vorfeld über das Stillen zu informieren. Und dass man das Stillen lernen kann. Und zwar am Besten zu Hause, nicht im KH! Das ist zuviel Unruhe und Hektik!
    Stillen kann jede Frau!!!!!

    So, fertig ;-)

    Wünsche dir und deiner Familie allesGute weiterhin und versuche es beim nächsten Kind auf jeden Fall nochmal!!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.