My Babyclub.de
Wer wurde Schwanger nach Insemination...?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • fruchtzwerg79
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Eintrag vom 29.06.2009 20:15
    Hallo Kati,

    nachdem dein Beitrag ja vom 25. war, weißt du bestimmt heute schon mehr, oder? Hat's denn nun geklappt? Ich drück' dir jedenfalls die Daumen!
    Bei mir kam IUI leider nicht infrage, weil die Spermienqualität von meinem Mann dafür nicht ausreichte. Wir mussten ICSI über uns ergehen lassen. Beim zweiten Versuch hat es auch dann geklappt, beim ersten war's leider 'ne Eileiterschwangerschaft, die operiert werden musste.
    Das Ganze ist schon ziemlich anstrengen,d finde ich, zumal man in der Regel nicht gut darüber sprechen kann. Man läuft ja nicht rum und sagt: Hey, mein Mann kann auf normalem Weg keine Kinder machen, deshalb spritz' ich mir jetzt Hormone und geh' zur Empfängnis in die Klinik!
    Lass' doch mal hören, wie es dir geht!

    LIebe Grüße,
    Zwerg
    Antwort
  • Annie82
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 02.07.2009 15:04
    Hallo Ihr Beiden,
    Ich kann euch sehr gut verstehen. Da bei uns schon seit ca. 3 Jahren mit dem schwanger werden nicht klappt, haben wir uns auch an eine KIWU Klinik gewandt.
    Die Spermienqualität von meinem Mann ist sehr schlecht und auf normalen Weg werden wir nie schwanger. Die Situation ist für uns schon sehr bedrückend. Ich kann doch nicht zu meiner Mutter sagen, dass unser Baby in einem Reagenzglas gezeugt wird? Wer hätte schon gedacht, dass es ausgerechnet uns treffen wird.
    Wir haben uns jetzt für ICSI entschieden und wurden sehr gut aufgeklärt. Gebärmutter-Ultraschall habe ich auch schon hinter mir und nächste Woche fange ich dann mit den Spritzen an. Ich hoffe sehr, dass ich die vertrage und alles klappen wird.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen.

    Liebe Grüße
    Antwort
  • fruchtzwerg79
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2009 20:34
    Hallo an alle!

    Eins vorneweg: Ich bin im Moment nicht schwanger, unser Kleiner ist schon 16 Monate alt. Aber es ist ein Thema, über das ich in meinem Freundeskreis nicht reden kann, weil es ja keiner weiß. Und deshalb tut es mir gut, hier einfach ein bißchen zu quatschen, auch wenn ich alles schon hinter mir habe. Hat auch 'ne Weile gedauert, bis ich diese Möglichkeit hier entdeckt habe ;-)) Vielleicht kann ich ja einfach dem einen oder anderen einen Rat geben oder sagen, wie's bei mir war. Beruhigt die Nerven, habe ich festgestellt. Außerdem soll unser Kleiner noch ein Geschwisterchen bekommen, das heißt, ich werde nochmal in den Genuß von dem Ganzen kommen ;-)) Aber ein bißchen hat das noch Zeit, ich hoffe halt, dass wir nochmal das Glück haben, dass es klappt.
    @Kati: Ich habe beim ersten Versuch drei Wochen gespritzt, weil sie das mit der Dosierung noch nicht so raushatten und Angst hatten, es würden vielleicht zu viele Eizellen reif. Beim zweiten Versuch hatten wir's dann raus und ich musste nur zwei Wochen spritzen. Aber die Dosierungen bei IVF bzw. ICSI sind ohnehin nochmal 'ne Ecke heftiger als bei IUI. Ich hatte zwar Glück und hab's recht gut vertragen, aber gemerkt habe ich es sehr (und mein Mann erst!). Ich war so zickig wie sonst selten - und das drei Wochen lang... Puh! Und ich hatte Schmerzen, weil die Eierstöcke so geschwollen waren von der ganzen Stimuliererei. Das hat sich auch noch in die Schwangerschaft reingezogen, ich hatte mehrmals Angst, mit dem Baby wäre was, weil ich so schlimm Unterleibsziehen hatte. Mit den Nerven hast Du recht, gerade weil man alles mit sich selber abmachen muss. Keiner darf wissen, warum man traurig ist, keiner darf wissen, warum man ständig zum Arzt rennt, und warum man Schwangere grade gar nicht sehen kann, versteht auch keiner. Und für die Beziehunh ist's auch Stress, weil man so zum Versuchskaninchen wird. Immer auf den Punkt funktionieren müssen, das fand ich schlimm.

    So, jetzt aber genug von mir, wie geht es Euch??

    Liebe Grüße,
    Zwerg
    Antwort
  • Mail2Kathy
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 05.10.2009 14:44
    Hallo Ihr!
    Bin neu hier und wollte ein positives Erlebnis beisteuern:
    Ich wurde auch durch Insemination (am 25.07.09) schwanger und obwohl es sehr unwahrscheinlich ist, hat es beim ersten Versuch geklappt. Ein bisschen Glück gehört auch immer dazu, sagte die Ärztin in der KiWu-Klinik. Nun bin ich in der 13. SSW...
    Vorher habe ich Hormone (Puregon), ca. 2 Wochen gespritzt und zum ES auslösen Predalon.... War auch der reinste Nervenkrieg, bis ich ein positives Ergebnis hatte. Dazu kamen Stress, schlechte Laune, Frustration und so weiter.

    WIe sieht es denn momentan aus? Hat es schon geklappt?

    Liebe Grüße und ich drück die Daumen! Gib die Hoffnung niemals auf!Kathy
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.