My Babyclub.de
heftiges Schreien am Abend und nachts

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Eintrag vom 27.07.2009 16:17
    Ich bin total verzweifelt: Seit 2 Tagen/Abenden schreit unser Kleiner (1 Jahr) total exzessiv - so hab ich ihn noch nie erlebt - er scheint dann fast wie in Trance zu sein. Er wehrt sich auch gegen das Zubettbringen und ich habe zwar Vermutungen, woran es liegen könnte (Zähne + Schub), doch ich empfinde es als total schwer die richtigen Maßnahmen für etwas zu finden, was ich so noch nicht erlebt habe und von dem ich die Ursachen noch nicht mal weiß ... Kennt jemand von Euch ähnliches Verhalten?
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 28.07.2009 10:04
    hallöchen aurelia,
    das kenn ich momentan nur zu gut. unsere lena (1j) hat das auch seit gut 1,5 wochen. und jetzt kam noch durchfall und ein total wunder po dazu. also war ich beim doc (gestern) xder hat dann mal geschaut und getan, und siehe da- wir bekommen gleich 2 backenzähne... naja damit hätte ich jetzt nicht gerechnet. er meinte nut das es alles wohl damit zutun hätte und das wieder von ganz alleine weg geht und das ao schnell wies kam. ich denk da musst du dir keiine gedanken weiter machen.vielleicht hilft bei dem schreien einfach nur kuscheln und ganz viel nähe, hilft bei uns auch...

    also denn viel glück,
    nadine
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 29.07.2009 09:34
    Hallo, ich kann dich gut verstehen, mein Kleiner ist zwar jünger als deiner und ist mittlerweile ein (ziemlich) guter Schläfer wenn ich ihn zu seiner Anfangszeit vergleiche. er hat anfangs auch fast gar nicht geschlafen, ich weiss, das glaubt einem keiner aber ist so. Er wollte nur auf meinem Bauch schlafen ...das macht man ja anfangs auch mit aber irgendwann ist mann seelisch "am Ende"...bedingt durch den eigenen Schlafmangel. Ich habe es damals darauf zurückgeführt, dass er ein kleiner Frühchen war...seit dem 4 Lebensmonat geht's eigentlich gut; mit seeeeehhhr viel Geduld und Nerven habe ich ihm eine Schlafoase geschaffen, die ich dann immer etwas mehr vereinfacht haben und siehe da...er schläft alleine ein und so, wird nachts auch nicht mehr gestillt und schläft seit dem Wochenende auch in seinem eigenen Zimmer. Er schafft es auch meist jetzt durchzuschlafen (von 19.30-5.30Uhr...ist ja mal nicht schlecht)Natürlich gibt es Kinder die viel mehr schlafen aber es gibt auch welche die viel schlechter schlafen.....aber es gibt Nächte (wie diese Nacht!) die wieder ziemlich anstrengend war (er wacht dann ständig auf und ich weiss auch nicht so recht was ihn dann plagt)...Deiner ist ja nun schon ein gutes jahr alt, ne? Hm...naja, wenn du alles ausschliessen kannst (Zähne, Hunger, Windel, Bauchweh...) dann müsst ihr vielleicht wirklich so ein schlaftraining versuchen, denn du brauchst auch irgendwann Schlaf.... ich bin auch kein Fan davon aber an schwierigen Nächten versuche ich eine abgeschwächte Form davon und hoffe einfach auch, dass das Ganze nur so Phasen sind... ich gehe dann zu ihm streichele ihn, ...und wieder raus (nach 2-3Minuten wieder rein, ...das Gleiche und wieder raus)....warte aber immer maximal 5 Minuten, drüber finde ich zu lange, da ich schon denke, dass Kinder nicht einfach so weinen....sie können sich bloss nicht anders ausdrücken...oftmals beruhigt er sich dann von selbts innerhalb von 10-15Minuten...manchmal aber auch nicht (wie diese nacht)Habe dann nach 30 Minuten kapituliert und ihn mit in unser Bett genommen. Ich kann aber verstehen, dass du irgendwann nicht mehr kannst und ich denke nach einem Jahr "Schlafmangel" geht das dann irgendwann an die Substanz...du musst auch an dich denken, denn sonst bist du kein Mensch mehr. Kopf hoch und fühl dich gedrückt...du bist nicht allein...
    LG, Patricia
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 06.08.2009 15:23
    Hey Sonja,
    na, hat es sich wieder gebessert?
    Liebe grüße
    Sarah
    Antwort
  • Aurelia
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 06.08.2009 19:55
    Wir haben das "Theater" 3 Tage noch mit gemacht und dann haben wir uns dazu entschlossen, nach der Methode "Jedes Kind kann schlafen lernen" das Schlaftraining mit Mathis zu machen ... und nun schläft er schon seit 6 Nächten durch und schläft abends allein ein (er baucht mittlerweile noch ca. 5-15 Minuten, bis er eingeschlafen ist).

    Ich war zwar nie wirklich überzeugt von der Methode, und bin es bis jetzt auch nur für Ältere (ab 1 Jahr), doch ich denke für uns war es die absolut beste Entscheidung zum richtigen Zeitpunkt.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 07.08.2009 09:16
    Hallo Sonja, das freut mich...vielleicht war es einfach der richtige Weg. Er brauchte vielleicht eine kleine "Abnabelung" und ich denke mit einem jahr ist das ganz ok so....schliesslich scheint es ja geklappt zu haben. Er hat eure Entschiedenheit bemerkt und akzeptiert :-) Bei uns läufts momentan auch prima....hoffe, es hält an
    Bis bald
    Patricia
    Antwort
  • Keks
    Superclubber (321 Posts)
    Kommentar vom 08.08.2009 12:42
    Hey Sonja,
    das freut mich aber für Euch...
    Jede Familie braucht seine eigenen Methoden und die sind dann aber definitiv richtig und ich bin sicher, dass diese Methode bestimmt helfen kann und von manchen auch benötigt wird.
    Ich finde es nur "blöd", wenn es Eltern machen, weil sie finden dass es nun sein muss. Aber auch das muss jeder für sich wissen und entscheiden.
    Liebe Grüße
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.