My Babyclub.de
Dreh noch durch...

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Nicky00
    Superclubber (101 Posts)
    Eintrag vom 04.08.2009 09:51
    Hi Mädels,

    vielleicht kennt Ihr das auch ???

    Kurzbeschreibung: Pille im Januar 2009 abgesetzt, danach immer wieder variierende Zyklen. Anfangs 23 Tage, dann 27 Tage, mal 28 , mal 32 Tage !
    Haben diesen (also Juli) um den ungefähren Zeitpunkt des ES echt viel (mind alle 2 Tage) GV gehabt und 1 1/2 Woche später hatte ich ein heftiges Stechen im Unterleib und mir war plötzlich schwindelig...Das kenn ich so von mir garnicht. Bin ziemlich viel Sportlich unterwegs und trinke echt ausreichend.

    Also heute ist der 29. ZT und mir ist so leicht übel. Ich hoffe einfach nur sooooo sehr das ich schwanger bin und mir das nicht alles nur einbilde.

    So, genug gejammert - nun mal meine Frage: Ab wann kann man denn nun SS Tests machen ???
    Soll ich (wenn die rote Pest nicht anrückt) noch bis mindestens Tag 32 warten ? Das halt ich glaub ich eh nicht durch.

    Noch was: Immer wenn ich meine Tage bekomme habe ich am Tag vorher einen echten Druck im Unterleib und bin ziemlich "trocken"...Also kein Ausfluß oder ähnliches.
    Das war gestern nämle auch...weiß-gelblicher Ausfluß.
    Und ich fühl mich so launisch.

    Hoffe diese Tage auf ein positives Ergebnis- warum kann einem denn nicht einer nach den GV sagen:"Okay hat geklappt!"

    DIESES VERDAMMTE WAAAAARTEN!!!

    Wäre um Antworten dankbar.
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2009 10:18
    Hallo!

    Kauf Dir einfach einen Test und mach ihn. Ich war mir auch unsicher, ob ich einen Test machen soll oder nicht. Ich war hin- und hergerissen. Obwohl ich noch nicht wirklich überfällig war (Zyklus zwischen 28 und 30 Tage, manchmal auch 32 Tage), habe ich mich am 29 Tag für einen Test entschieden. Irgendwie war ich mir schon sicher, dass es dieses Mal geklappt hat. Die Pille hatte ich ein Jahr davor abgesetzt. Vorsorglich habe ich mir zwei Tests in der Apotheke gekauft. Hab dann aber noch bis zum nächsten Morgen gewartet, weil der Urin dann konsentrierter ist. Ich habe die ganze Nacht kaum ein Auge zugetan. Und, was soll ich sagen, das Testergebnis am Morgen war nach wenigen Sekunden so eindeutig, dass ich den zweiten Test gar nicht gebraucht habe und dieser immer noch unbenutzt in der Schublade liegt.

    Ich drück Dir die Daumen, dass es geklappt hat!

    LG
    Melanie
    Antwort
  • Nicky00
    Superclubber (101 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2009 13:03
    Danke

    liebe Melanie für die Antwort.

    Den Test von gestern nachmittag habe ich als "Naja" eingestuft, weil das ja nicht der Morgenurin war.
    Heut früh Clearblue 'Digital in fetten fiesen Lettern : Nicht Schwanger!

    Wird mir wohl nix anderes übrig bleiben als abwarten und in ein paar Tagen einen neuen zu machen.

    Hattest du/ihr auch Frühe Anzeichen oderf ist das viell doch alles Einbildung???

    GLG an alle Hibblerinnen.

    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 04.08.2009 13:40
    Ich drück Dir weiterhin ganz feste die Daumen!

    Mh, ich glaube, man kann das mit den Anzeichen nicht pauschal beantworten. Ich hatte am Anfang gar keine Anzeichen/Beschwerden und trotz der Bestätigung des FAs kam mir alles so unreal vor. Das erste Ziehen in der Brust, Übelkeit hatte ich ab der 8 SSW. Schwindel oder Stechen im Unterleib habe ich bis heute nicht gehabt.

    Der Körper ist ganz individuell und jeder nimmt ihn anders war, die eine intensiver, die andere vielleicht weniger intensiv.

    Kopf hoch!
    Antwort
  • Nicky00
    Superclubber (101 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2009 11:22
    Hallo und danke für dein Mitgefühl,Melanie.
    Natürlich war die Aufregung und Anspannung für umsonst - habe die Nacht "Besuch" bekommen.
    Diesmal war mein Zyklus also wieder 30 Tage lang, dann geh ich jetzt mal davon aus - und werd in ca. 2 Wochen wieder "wie verrückt" mit meinem Schatzl herzeln...
    Also ich mein, wir haben uns auch so ganz oft lieb... aber da muß er halt durch...HIHI !!!

    Wie war das bei Dir???
    War deine SS geplant und hattest du auch schon drauf gewartet ?
    Hast du auch mit Ovutests geprüft ob ein Ei im Anmarsch ist oder wars Zufall ?
    Wie lang hat´s bei Dir/Euch gedauert und habt ihr schon Kinder??? ... ... ... Erzähl mal.
    GLG Nicky 00
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 05.08.2009 16:03
    Hallo Nicky!

    Schade, aber vielleicht klappt es schon beim nächsten Mal.

    Wir haben auch "Sexdates" eingeführt. :)

    Bei uns hat es ziemlich genau ein Jahr gedauert bis ich schwanger geworden bin. Ich habe meine Pille letztes Jahr im April nach 14 Jahren abgesetzt. Ich muss aber dazu sagen, dass wir es die ersten Monate nicht gezielt probiert haben. Nach einem dreiviertel Jahr haben wir uns schon Gedanken gemacht und sind die "Sache" gezielter angegangen. Das war auch das erste Mal, dass ich mich mit dem Thema Eisprung gezielter beschäftigt habe. Meine Frauenärztin hat mir Infomaterial mit nach Hause gegeben und mir Folsäure verschrieben. Ich habe angefangen mir den ungefähren Zeitraum des Eisprungs auszurechnen und wir hatten an den Tagen (nach Tagen des Verzichts, da der Samen dann wohl qualitativ besser sein soll, laut Broschüre) gezielt Sex. Die Jungs überleben ja auch eine Weile im Körper einer Frau. In der Broschüre stand auch drin, dass sich der Ausfluss der Frau verändert. Er wird zähflüssiger, er zieht Fäden. In der Zeit habe ich meinen Körper noch bewusster wahrgenommen/besser kennengelernt, weil ich mehr auf die Symptome geachtet habe. Beim dritten und letzten gezielten Versuch hatte ich mir auch den Zeitpunkt des Eisprungs ausgerechnet und auf den Ausfluss geachtet. Somit hatten mein Mann und ich ein Sexdate, was ich dann aber zeitlich nach hinten geschoben habe, weil ich das Gefühl hatte, dass es noch nicht der richtige Zeitpunkt ist und ich lag richtig.

    Somit war es nicht wirklich Zufall, aber auch nicht mit einem Ovutest (ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was genau das ist) geprüft. Wir wollten es noch eine Weile "entspannt" angehen lassen, bis wir zu "Hilfsmittel" gegriffen hätten.

    Ich denke, dass es wichtig ist, dass man als Frau seinen Körper richtig kennenlernt. Ich habe die Pille mit 16 angefangen zu nehmen und konnte somit gar kein eigenes Körpergefühl entwickeln. Somit bin ich froh, dass mein Mann und ich diesen Weg gegangen sind und, dass es auch so geklappt hat. Ich habe meinen Körper im letzten Jahr besser kennen gelernt und verstehe viele Dinge besser an mir.

    Ach so, und es ist meine erste Schwangerschaft. Also, alles ganz spannend für mich.

    Ich drücke Euch die Daumen! Gutes gelingen! :)

    LG
    Melanie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.