My Babyclub.de
Sophie ist da - Traumwassergeburtz

Antworten Zur neuesten Antwort

  • claudi77
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 05.08.2009 15:26
    Hallo,

    hab hier bisher nur gelesen und möchte nun wenigstens meinen bzw. unseren Geburtsbericht zum Besten geben.

    Vorweg: Meine Hebamme hatte mich vorher noch mal untersucht, hatte verkürzten Gebärmutterhals, Mumu fingerdurchlässig und alles schööööön weich. Schon seit ca 3 Wochen hatte ich immer mal regelmäßige Wehen, so alle 10 bis 15 min., aber nichts wirklich produktives. Aufgrund der Werte und wegen meiner grenzwertigen Blutzuckerwerte empfahl sie mir einen Wehencocktail.

    Also mixte ich mir am 11.07. diesen Cocktail. Getrunken hab ich ihn auf der Geburtstagsfeier meiner Schwiegermutter, so zwischen 17.30 und 18 Uhr, in kleinen Schlucken, wie angeordnet. Anschließend schickte ich ne kurze Info an meine Hebi und wartete, das was passiert - natürlich passierte erst mal nichts.
    Gegen halb 9 sind wir nach Hause gefahren, unseren Sohnemann haben wir für den Fall der Fälle gleich bei Oma gelassen.
    Zu Hause angekommen, hab ich es grad noch rechtzeitig auf die Toilette geschafft. Ich hatte nen Durchfall - also besser hätte es ein Einlauf auch nicht geschafft. Anschließend habe ich mich in die Wanne gelegt und nochmal mit Hebi telefoniert. Ich war mir ziemlich sicher, dass der Durchfall die einizigste Reaktion auf den Cocktail sein würde und nichts weiter passiert.
    Nach meinem Bad bin ca 22 Uhr ins Bett, schlafen ging gar nicht. Irgendwie hoffte ich doch noch, dass es losgeht. Aber außer der bekannten Vorwehen war nichts.
    Kurz vorm Einschlafen,gegen 23 Uhr,spürte ich einen kleinen Knall und kurz darauf einen etwas heftigeren - und da lief auch schon das Fruchtwasser.
    Von da an war ich erst mal wie durch den Wind. Schnell Hebi nen kurzen Text geschickt und meinen Mann gerufen. Ich lag da, hab nur noch gezittert und war unfähig, irgendwas zu machen. Nun gehts doch los - das war so endgültig,irgendwie.Mein Mann hat mich dann erst mal mit Badehandtüchern versorgt und mir geholfen, damit ich in die Klamotten komme und dann sind wir langsam losgefahren. Unterwegs kamen dann auch die Wehen, gleich alle 6 min.
    In der Klinik warteten schon meine Hebi und die Ärztin. Bei der Untersuchung lief dann wieder das Fruchtwasser und die Ärztin stellte fest, dass es schon leicht grün war, ich mir aber keine Sorgen machen muss. Nach den ganzen Vorbereitungen, wie Blut abnehmen und CTG schreiben, konnte ich mich erst mal wieder frei bewegen.
    Gemeinsam mit meinem Mann lief ich eine Runde nach der anderen über die Station. Wie schon bei der ersten Geburt, musste ich mich auch dieses Mal ständig übergeben. Mein Mann kannte das ja schon, versorgte mich schön mit diesen Pappschalen und räumte sie dann wieder weg.
    Gegen 0.45 Uhr machten wir dann Stopp im Fernsehraum, dort hechelte ich dann fleißig weiter. Meine Hebamme meinte dann gegen 1 Uhr, sie würde jetzt mal Wasser einlassen, sonst wird das nichts mehr.
    Gut, also sind wir kurz nach 1 in die Wanne. Das Wasser war grad fertig eingelaufen, da fing ich schon an zu pressen. Halb 2 meinte die Hebamme, bis um 2 sind wir fertig. Aber so lange brauchten wir nicht mehr...Insgesamt hab ich 4 Presswehen gehabt. Bei der vorletzten schwabbte auf einmal Blut ins Wasser und die Hebamme bekam erst mal nen Schreck. Sie meinte sogar, ich müsste aus der Wanne, da stimmt was nicht. Dann schaute sie nochmal richtig hin und da war schon das Köpfchen unserer kleinen Püppi zu sehen. Ich hab wohl so doll gepresst, dass mein Damm (wieder mal) gerissen ist. Naja, eine Presswehe noch und unsere Sophie war geboren - es war 1.35 Uhr und alles war erledigt.

    Sie wog 3770g und war 51 cm, inzwischen ist sie schon 3 Wochen alt und ein ganz unkompliziertes Baby.
    Antwort
  • bcn
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 19.08.2009 17:22
    Hallo!

    Mensch, das ist ein schöner Geburtsbericht!

    Ich hatte auch eine Wassergeburt und kann es nur empfehlen!

    LG und alles Gute für Euch!
    Dani
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.