My Babyclub.de
Welche Windel

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Ninimaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 27.08.2009 13:03
    Hallo,
    meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt und trägt eigentlich immer die Windeln von Aldi. Nun hat mir eine befreundete Mutter empfohlen sie mit waschbaren Windelhosen zu wickeln. Sie meinte dies sei besser für das Kind und auch für die Umwelt. Ich habe dann mal ein bisschen bei google gesucht, und finde die Hosen selbst beim [url=http://www.apomio.de/preisvergleich/windelhosen-babys-waschb-m-1-st-buettner-frank-gmbh.html] günstigsten Anbieter [/url] garnicht so günstig. Allerdings kann man sie ja wiederverwenden.
    Womit wickelt ihr denn eure Babys so? Würdet ihr mir die Windelhosen empfehlen?
    Antwort
  • Ninimaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 27.08.2009 14:39
    danke für die Antwort. Wenn es immer naß bleibt, ist das ja wirklich nicht so toll. Da wird der Po dann ja auch schneller wund.
    Antwort
  • Schnegala
    Gelegenheitsclubber (13 Posts)
    Kommentar vom 27.08.2009 16:43
    hi ihr lieben,

    also wir nehemen Pampers, haben auch andere probiert aber bei denen läuft er aus oder wird Wund.
    Also für uns sind Pampers einfach die Besten. Und mit den Rabattmarken sind die auch nicht mehr so teuer.

    liebe grüße Alice
    Antwort
  • Lela
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 27.08.2009 16:54
    Hallo Mamis,

    ich bin zwar selbst noch keine Mami, habe aber von Freundinnen gehört, dass Kinder mit Stoffwindeln schneller trocken werden und aufs Töpfchen gehen.

    Für den Anfang ist das vielleicht noch nicht so toll, da das Baby sowieso zu klein ist, um alleine aufs Töpfchen zu gehen. Später aber, lernen Kinder es deshalb schneller, weil eben der Po bei Stoffwindeln eher nass bleibt. Das ist unangenehm für die Kinder und so ein Grund, die Dinger schneller loszuwerden.

    Da Pampers und Co. mittlerweile so gut sind und keine Flüssigkeit mehr an die Haut lassen, ist es für die Babys "bequemer" als sich die Mühe zu machen, das mit dem Töpfchen zu versuchen.

    Wäre also zu überlegen, ob ab einem gewissen Alter, wenn das Kind langsam anfangen könnte aufs Töpfchen zu gehen, Stoffwindeln nicht praktischer sind ;O) (Abgesehen davon, dass sie zwar beim ersten Kauf teuer sind, über die Zeit hinweg und weil eben die Kids schneller trocken sind, sich das sicherlich auch finanziell bemerkbar macht.)

    Ganz liebe Grüße
    Lela
    Antwort
  • steme
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 01.09.2009 23:49
    Angeblich sind Stoffwindeln doch wegen der vermehrten Wascherei nicht wirklich günstiger und auch nicht umweltfreundlicher. Und auch das Kinder schneller trocken werden, wenn sie im "Endstadium" der Windelphase einen nassen Po haben und ihnen das unangenehm ist, ist umstritten. Allerdings - wer viel fragt, kriegt viel´Antworten.
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 02.09.2009 14:00
    Hallo,

    dann gebe ich auch noch meinen Senf dazu, denn ich wickel mit Stoffwindeln. Wir haben uns einfach Mullwindeln zugelegt, ist ziemlich günstig und nicht so teuer wie die Windelsysteme, funktioniert aber prima. Sicher ist dann nicht jedermanns Sache, man muss sie falten und man muss auch mal was auswaschen, aber das meiste bleibt dann doch im Windelvlies.
    Mit Stoffis muss man halt öfter wickeln, weil es tatsächlich richtig nass wird, ich wickel meinen kleinen Mann rund fünf, sechs Mal am Tag.
    Allerdings hatte wir nie Probleme mit einem wunden Po, das stimmt wirklich.
    Ob sie früher trocken werden ist nicht so unbedingt gesagt, man hofft es halt. Bei meiner Schwägerin waren beide Mädchen (mit Stoffwindeln gewickelt) mit zwei Jahren sauber. Ich hoffe natürlich auf ein ähnliches Ergebnis ... aber wer weiß.

    Antwort
  • Ninimaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 07.09.2009 11:47
    Ich habe mir jezt eben mal 2 Windelhosen bei http://www.apomio.de/preisvergleich/windelhosen-babys-waschb-m-1-st-buettner-frank-gmbh.html bestellt. Ich werde es jetzt doch einfach mal selber ausprobieren. Habe ja am Anfang auch noch die normalen Aldiwindeln da. Es gibt halt doch immer Leute die dafür und dagegen sind. Nun mache ich meine eigene Erfahrung damit ;-)
    Werde nach dem Testen mal berichten, wie ich dann dazu stehe.
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 08.09.2009 21:06
    Das kenne ich gar nicht, was sind das für Windelhosen?
    Wenn du mehr über Stoffwindeln wissen willst, gibt es noch eine tolle Seite: http://www.naturwindeln.de/index.php
    Dort rechnen sie einem auch vor, ob es sich rentiert oder nicht.

    Bin gespannt auf deinen Bericht.
    Antwort
  • BWT2016
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2016 11:09
    Hi, unter http://www.babywindeln-testen.de gibt es verschiedene pakete mit windeln verschiedener Hersteller in verschiedenen grössen zum testen. Vielleicht wäre das ja was, bevor man vom laden zum laden läuft und ganze packungen käuft um dann festzustellen das die ausschlag oder ähnliches verursachen.

    LG
    Antwort
  • Silke08
    Superclubber (241 Posts)
    Kommentar vom 13.10.2016 13:30
    Ist ja nett, dass du antwortest. Allerdings ist der Beitrag 7 Jahre her und auch mein zweiter Sohn ist inzwischen aus den Windeln heraus. Früher trocken geworden sind beide nicht, das weiß ich jetzt :-).
    Antwort
  • Stoffiefamilie
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 16.11.2016 12:18
    Wir wickeln aussschliesslich mit Stoffwindeln. Eine schöne Übersicht findest du hier: http://Stoffwindel-Test.de

    Pampers haben wir auch nur am Anfang genommen, das geht aber ganz schön ins Geld und ist schlecht für die Umwelt.

    Seit kurzem Wickeln wir auch nur noch mit Vakemi Windeln aus Bambus Kohle, super saugstark auch nachts.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.