My Babyclub.de
Frage zu Pendelwiege mit Rollen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Eintrag vom 03.09.2009 17:42
    hallo mädels,

    wollte mal fragen, ob es wichtig ist, eine pendelwiege auch fixieren zu können.
    da gibt es ja solche, die so einen stopper haben.
    oder können die kleinen im ersten halben bis dreiviertel jahr, wo sie in so einer wiege schlafen, die wiege sowieso noch nicht selbstständig zum schaukeln bringen?

    und sind rollen an der wiege praktisch?

    viiiielen dank!
    lg :-)



    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 03.09.2009 19:47
    Also wir haben auch eine bei der die beiden hinteren Rollen feststellbar sind, und ich denke schon, dass das Sinn macht.
    Die lieben Kleinen werden ja mit der Zeit immer mobiler, und mit ca. 4-5 Monaten beginnen sie, sich vom Rücken auf den Bauch zu drehen, irgendwann später auch sich hochzuziehen.
    Wenn du die Wiege dann nicht feststellen kannst, macht sich eure Kleine vermutlich irgendwann selbstständig.

    Bei uns kann man die Wiegefunktion durch so einen herausziehbaren "Stift" regeln, bzw. die Wiegefunktion so auch feststellen, das finde ich auch ganz gut.

    Aber ich denke so ab ca. 6 Monaten wird unsere Kleine wohl in ihr Bett umziehen, weil sie dann vermutlich schon zu groß für die Wiege ist. DieTochter meiner Freundin war z.B. nur bis zum 4 Monat in der Wiege.
    Da man die ja in der Höhe nicht variieren kann, wird es denke ich dann einfach zu gefährlich.

    Gruß Dani
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2009 12:25
    hallo und danke schön :-)
    wir werden nun auch eine nehmen, wo man das pendeln mit so einem stift regeln kann. die wiege soll auch nur für den anfang gedacht sein, für später bekommt die kleine ein richtiges bettchen.
    wir mussten die wiege, die wir gekauft hatten, wieder umtauschen, weil sie so ein blödes matratzenmaß hatte, zu dem unsere matratze nicht gepasst hat. da war schon eine dabei, aber die war uns nicht geheuer.. ja und nun brauchen wir eine andere wiege mit dem matratzenmaß 90X40.
    genauso geht es uns auch mit einer wickelauflage. da passt nicht jede :(

    wie ist denn das bei so einer pendelwiege mit einem musikmobile? kann man das anbringen oder bekommt dann die ganze wiege eine schräglage??
    puh, was man alles bedenken und beachten muss ;-)

    lg katja und bauchmade marie
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2009 12:39
    Also ich habe einen Stern als Spieluhr, den ich an den Himmel hängen werde, da hast du dann keine Schräglage.
    Bei so´nem Musikmobile habe ich keine Ahnung, aber das wiegt doch nicht sooooo viel, oder?
    Wenn nicht, versuch macht klug, zur Not kannst du es ja immernoch an das Bettchen machen!

    Gruß Dani
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2009 13:34
    sowas wird seitlich an das bettchen gemacht, sind so schäfchen, die sich mit musik drehen :-)
    ich befürchte schon, dass sich die wiege in schräglage begibt.
    einen himmel machen wir gar nicht dran, auch kein nestchen. habe schon oft gelesen und gehört, dass man den kram weglassen soll wegen der rückatmung. sieht zwar süß aus, aber egal...
    bin da ängstlich!!
    ich bin mit so vielen dingen überfragt. bald treffe ich meine hebi, der frag ich löcher in den bauch :D
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2009 13:40
    Nestchen machen wir auch nicht dran, wegen plötzl. Kindstod, aber den himmel, und wenn ich die Kleine hineinlege, dann schlage ich den nach hinten um, dass genug Luft zirkulieren kann.

    Ich habe auch einige Fragen, momentan beschäftigt mich, ob ich einen Winterfußsack kaufen soll, und wenn ja, einen mit Lammfell oder innen Fleece??
    Lammfell soll ja temperaturregulierend sein, aber ich weiß nicht, wegen Allergie??
    Fragen über Fragen....
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 04.09.2009 19:17
    das mit dem zurückschlagen ist gut. :) wir haben aber gar keinen gekauft, es bleibt ganz ohne. bin mir aber auch unsicher mit allem

    ja, deine frage habe ich auch schon gesehen und verfolgt, weil mich das auch beschäftigt!! vorallen kann ich keinen fußsack finden, der sowohl für den maxi cosi, als auch für den kinderwagen (schale) passt. die sind alle immer zu groß!
    und was ist mit einem thermoanzug??
    wir haben fast auf den tag genau ET, murmelbauch :-) :D
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 05.09.2009 12:51
    Habe die Wiege als "Leihgabe" einer Freundin bekommen, da war der Himmel schon bei, auch das Nestchen, das habe ich aber direkt ab gemacht.
    Werde mir einen Fußsack mit Lammfell holen, habe ich beschlossen, und so´nen Thermoanzug habe ich auch, dann kann man variiren,je nach dem wie kalt es wird, komme ja aus NRW, da haben wir ja eigentlich nie strenge Winter,aber letztes Jahr war es auch hier ganz schön kalt, so wäre ich dann für alle Eventualitäten gerüstet!
    Für den Maxi Cosi habe ich mir aus Fleece so´ne Schlupfdecke mit Beinchen bestellt, denn ich werde im Maxi Cosi ja nicht spatzieren gehen, das wäre nur mal für den Weg zu meinen Eltern (2 Fußminuten), oder zum/im Auto.
    Die kann man aber auch für in der Wohnung nutzen, zum Pucken.
    Vielleicht wäre das eine Alternative für dich.
    Es gibt aber auch Fußsäcke extra für den Maxi Cosi, ich glaube Cosi Cocoon oder so, musst du mal googlen.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 08.09.2009 19:21
    Habe aber schon oft gelesen, dass man, um den plötzlichen Kindstod vorzubeugen, Nestchen und Himmel nicht anbringen soll, da das Kind dann durch den Rückstau seine eigene ausgeatmete Luft wieder einatmet, und das kann gefährlich sein und zum plötzlichen Kindstod führen.
    Und wegen den Grenzen im Bett, dafür habe ich einen Schlafsack, der ja den Radius der Kleinen ebenfalls begrenzt.

    Ist schon klar, dass ich mein Kind der Jahreszeit entsprechend anziehe, hatte nicht vor sie nur im Body in den Fußsack zu stecken.
    Aber verwendet man nur eine Decke/Kissen von oben, ist ja der Rücken nicht gewärmt, daher der FGußsack, da das kind ja dann vomm Lammdell umhüllt ist.
    So ein Lammfell ist nämlich temperaturregulierend und kann nicht zu einer Überhitzung führen, anders als bei Kissen oder Decke!

    Wegen dem Autositz:
    Wenn du aber das Baby im Sitz umherträgst, dann rutscht so eine Decke schnell runter, gerade, wenn sich die Kleinen bewegen und strampeln, da ist ein Fußsack oder ähnliches schon praktischer.

    Ehrlich gesagt, ohne dich persönlich angreifen zu wollen, ich hasse den Spruch, eure Mütter haben das damals so und so gemacht, und das hat den Kindern auch nicht geschadet.
    Wir leben heutzutage in einem Zeitalter, in dem die Forschung und Studien so weit sind, dass man auch ruhig mal was anders machen darf, als vor 20-30 Jahren!
    Früher wurde die Narkose auch noch mit nem Keulenschlag auf den Kopf gemacht! ;-)
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 09.09.2009 08:29
    @Veilchen: soweit ich weiss, kennen nicht mal die Experten den Grund oder die Gründe vom Kindstod wie kannst du dir dann so sicher sein. Bewiesen ist nur, dass eine gewisse Schlafumgebung öfter bei SIDS beobachtet wurde. Und was die Kleidung auch fur draussen betruifft wird auch gesagt, dass man eine Überwärmung vermeiden sollte....auch wegen SIDS. Es hängt ja auch wirklich davon ab WIE kalt es denn nun draussen ist; bei 10°C plus habe ich es anders gehandhabt als bein 10°Cminus.

    Ich persönlich denke, dass jede aufmerksame Mutter/Eltern die richtige Entscheidung instinktiv für ihr Kind treffen...und dass ihr euch so viele Gedanken macht zeigt, dass ihr aufmerksam und verantwortungsvoll seid. Zu jedem Thema hört man sooooo viele unterschiedliche, ja manchmal sogar gegensätzliche Sachen...ich denke man sollte die Informationen die man hat oder bekommt alle kritisch betrachten und dann seine eigene Entscheidung fällen....also das annehmen was einem selbst am richtigsten erscheint. Dasst meine Meinung. Ich bin sicher ihr werdet für euch die richtige Entscheidung treffen.
    Ich wünsche euch alles gute und eine schöne Restschwangerschaft
    Patricia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.