My Babyclub.de
Bald alleine mit einem Baby ????

Antworten Zur neuesten Antwort

  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Eintrag vom 02.10.2009 13:33

    Eigentlich weiß ich , dass mir niemand helfen kann und ich meine Entscheidung selbst treffen muss,aber vielleicht habt Ihr gute Tipps und Ratschläge,oder könnt von Euren Erfahrungen erzählen.
    Bin der 29.SSW und am Zweifeln ob meine Beziehung noch eine Zukunft hat.
    Sind seit 1 Jahr verheiratet haben aber Probleme,die mich ziemlich stören.
    Mein Mann hat kaum Zeit für mich.Klar,er muß viel arbeiten( das ist kein Problem ) Aber wenn er mal Zeit hat,verbringt er diese lieber mit seinem Laptop oder seinen Freunden.Das letzte Mal haben wir vor 1 Monat gemeinsam was unternommen.
    Irgendwie führt jeder ein Leben für sich.Er erzählt mir nicht so viel von seinem Alltag.Es ist alles ziemlich oberflächlich.Was Sex betrifft kann ich sagen,dass die Leidenschaft weg ist.Es ist nur reiner Sex ohne Gefühle.
    Ich kann mit ihm über unsere Probleme nicht reden bzw. ich tue es , aber er schweigt und es kommt nichts bei raus.
    Er hat Geheimnisse vor mir,darf z.B seine Post nicht aufmachen. Habs letztens gemacht und was unangenehmes erfahren, was er mir verheimlicht hat.
    Klar, hat er auch gute Seiten an sich, aber momentan nerven mich seine schlechten Seiten total ab.
    Am Liebsten würde ich ihn verlassen,aber .....was soll ich machen ...ich bekomme bald ein Kind.
    Wollte einen GVK mit ihm machen....und nun ? Wie komme ich ins KH wenn es so weit ist???? Wer holt mich ausm KH mit dem Baby ab ? Schaffe ich die Anfangszeit alleine ??? Kriege ich es emotional hin ????

    Oh , Mensch...bin so traurig,dass es mit uns nicht läuft :-(

    Liebe Grüsse

    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 02.10.2009 13:57
    Hast du es deinem Mann schon mal genauso gesagt, dass du richtig traurig bist und gerne hättest, dass es wieder wie früher wird?
    War euer Kind geplant?
    Probleme gibt es in jeder Beziehung, aber bei dir hört es sich momentan echt nicht gut an.
    Tut mir total Leid, da ihr ja momentan eigentlich die schönste Zeit im Leben haben solltest....
    Ich drück dir ganz feste die Daumen, dass ihr das Ruder nochmal rumreißen könnt oder du eben einen Schlussstrich ziehen kannst, wenn es nicht mehr anders geht.
    Antwort
  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 02.10.2009 14:10
    Daß mir es momentan nicht so gefällt, habe ich ihm erzählt. Ja.Er schiebt alles auf seinen "Zeitmangel " hin.
    Vielleicht sollte ich ihm den Text zum Lesen geben, den ich geschrieben habe.

    Antwort
  • ce
    Superclubber (263 Posts)
    Kommentar vom 02.10.2009 14:31
    Hee, Kopf hoch. Auch ich hatte in der SS oft das Gefühl meine Ehe beenden zu müssen. Ich war wirklich überempfindlich und habe alles auf die Goldwaage gelegt. Übrigens ging das auch noch die ersten 10 Monate nach der Geburt meiner Tochter so.
    Aber irgendwann hat sich alles wieder eingespielt. Klar auch mein Mann meinte, es laufe ja nicht soooo doll zwischen uns, aber wir haben nicht aufgegeben. Und siehe da, es ist nun inniger als je zuvor.
    Frag nicht was wir gemacht haben, keine Ahnung. Ich habe es einfach auf meine Hormone geschoben. Und mein Mann auch. :-)

    Mein Tipp: Rede mit deinem Mann. Und wenn er es auf den Zeitmangel schiebt, habe Geduld. Vielleicht hat er auch Angst vor eurer Zukunft und flüchtet sich momentan in Laptop und Freunde.

    LG
    Antwort
  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 02.10.2009 15:51
    Oh man,warum muß das immer so schwierig sein :-(
    Vielleicht habt Ihr ja recht.Ich glaube,dass momentan alles für mich perfekt sein muss.
    Eigentlich will ich mich auch nicht von ihm trennen ( vom Herzen her ), aber ich bin momentan sehr kritisch.Hab ihn ( so zu sagen ) aus der Wohnung geschmissen zu seinem Bruder in die Wohnung, der gerade im Urlaub ist. Hoffe,dass der Abstand uns hilft,weil ich ihn zur Zeit nicht ertragen kann.
    Tja, aber ich weiß nicht was ich ihm noch sagen soll.Haben gestern bereits darüber gesprochen.Ich habe ihm meine Probleme mit ihm erzählt.Habe aber nicht erwähnt,dass ich mich evtl.trennen werde.
    Antwort
  • sunshine8
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 02.10.2009 16:35
    Hallo,

    ich weis das ist jetzt sehr traurig was ich sage, aber es ist nun mal die Realität und ich weis die schaut man nicht gern an.

    Was hat er für Geheimnisse vor dir?
    Aber denkst du Geheimnisse sind gut? Da läuft schon in der ersten Grundlage einer Beziehung und Ehe was schief.
    Ich weis du machst dir Gedanken wie deine Zukunft aussieht und ob du es schaffst mit allem fertig zu werden!
    Du hast Angst alleine ins KH zu müssen dies alles alleine schaffen zumüssen.
    Die Geburt, das Wochenbett, deine Gefühle die dich plagen deinem Partner nicht erzählen zu können wie es sich anfühlt jetzt ein baby zuhaben. Glücklich am Bett des Babys zu stehen und Gemeinsam hinein zuschauen, ich weis das geht dir durch den Kopf und dies plagt dich sehr, aber ganz ehrlich musss ich dir sagen, wenn keinerlei Gefühl rüber kommt ( beim sex), im Alltag und nur Ausreden folgen nützt es auch nichts immer wieder hinterher zuschauen und zu denken es wird bald wieder gut. Du sagst er redet kaum, geht den sachen aus dem weg in dem er sagt die Arbeit ist daran schuld. Aber mache dir mal Gedanken darüber warum das so ist. Sicherlich machst du das und was kommt dabei raus- Unwissenheit wie die ganze Zeit.
    Biete ihm eine Familientherapie an, dabei erfährst du schon wie wichtig ihm eure Ehe und euer Leben ist. Sagt er zu weist du es aber lehnt er ab, weist du auch bescheid. Und eine therapie zu beginnen ist keine Schande. Sage dir immer :
    WER EIN ZIEL HAT, FINDET DEN WEG.
    WER KEIN ZIEL HAT, FINDET AUSREDEN:
    Und vorallem bleibe dir selber treu und höre auf deine gefühle. Du findest sicherlich einen Mann der dich so nimmt wie du bist und nimmt auch dein Kind gut auf. Vergib dich nur nicht.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 04.10.2009 08:57
    Ich denke, es gibt immer mal Situationen, gerade in dder SS, in der wir Frauen ja eh anders ticken, als sonst, in denen wir uns vom Partner unverstanden oder ungeliebt fühlen, ich kenne das auch!
    Man streitet sich wegen Nichtigeiten, die man selbst als riesen Thema sieht, aber der Partner nur belächelt.
    Denke aber, das ist normal.

    Mein Mann sagte letztens noch zu mir, dass ich seit der SS ein völlig anderer Mensch geworden bin.
    Ich fahre total schnell hoch und zicke schnell rum.
    Er hat recht,muss ich zu meiner Schande gestehen *g*!
    Obwohl ich es manchmal gar nicht will, es überkommt mich dann einfach.

    Wir befinden uns halt momentan in einer Außnahmesituation, aber das geht hoffentlich auch wieder vorbei!!!!

    Ich denke dein Partner hat vielleicht wirklich Zukunftsängste, oder stellt sich vielleicht auch die Frage, ob er ein guter Vater sein wird, ob er euch ernähren kann, usw.
    Das sind zumindest Themen, die meinen Mann beschäftigen, wie er mir mal erzählt hat.
    Dein Partner ist eventuell eher ein Typ, der solche Dinge mit sich allein ausmachen muss, ist natürlich auch keine Art, sich von dir dann völlig zurückzuziehen!

    Du solltest offen mit ihm reden, auch was deine Trennungsabsichten betrifft, ich denke das ist nur fair!
    Vielleicht ist ihm gar nicht so bewusst, was er mit seinem Verhalten in dir auslöst!
    Wenn er dann immernoch nichts an seinem Verhalten ändert, kannst du immernoch die Konsequenzen ziehen!
    Du wirst es auch allein hinkriegen, aber das war ja nicht die Grundvoraussetzung, unter der du ss geworden bist.

    Ich wünsche dir viel Glück und Kraft, dass ihr diese Krise GEMEINSAM durchsteht, und sich alles zum Positiven wendet!

    LG Dani + Denise (32.SSW)
    Antwort
  • gigi06
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 04.10.2009 11:19
    Danke Dani....irgendwie stimmt das schon,dass man in der SS anders tickt. Ich bin z.B viel kritischer geworden.Sachen , die mich früher weniger gestört haben,spielen momentan ne grosse Rolle.Vielleicht weil man bald grosse Verantwortung für ein kleines Lebewesen übernehmen wird und alles perfekt haben will.
    Am Freitag abend habe ich ihn gebeten für eine Woche zu seinem Bruder zu gehen und die Zeit zu nutzen sich Gedanken über das Zusammenleben zwischen uns zu machen.Habe ihm klipp und klar gesagt,dass ich mit Trennungsgedanken spiele.Na ja, wider Erwarten hat er sich bei mir 1 Tag später gemeldet und wollte mit mir Zeit verbringen.Hab zugestimmt,weil ich neugierig war was er mir zu sagen hat.Heute möchte er mich auch wieder sehen.
    Manchen Männern muss man wohl einen Tritt geben,damit sie wieder richtig denken können.Auf jeden Fall werde ich ihn noch bis Ende der Woche zappeln lassen - vielleicht ist das ne Lehre für ihn.Er wollte gestern abend nämlich wieder gerne zurück nach Hause.Aber nein-ich bleibe hart.
    Ich hoffe auch,dass sich alles zum Guten wendet.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 04.10.2009 20:16
    Na das hört sich ja schon mal nicht sooo schlecht an, ich würde ihn auch noch etwas zappeln lassen, dass er auch merkt, dass es dir ernst ist und das keine SS-Laune ist!

    Vielleicht brauchte er die räumliche Trennung einfach mal als Denkanstoß, um zu merken, wieviel du bzw. ihr ihm bedeutet!

    Ich denke, ihr seid auf einem guten Weg, das alles wieder in den Griff zu bekommen!

    Ihr müsst nur am Ball bleiben!!!

    Alles Gute!

    LG Dani + Denise
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 05.10.2009 07:46
    Hallo Gigi!

    Mh, eine schwierige Situation! Ich hoffe für Dich/Euch, dass Ihr einen Weg finden werdet.

    Reden ist sicherlich wichtig, aber manchmal sind Taten mehr wert wie tausend Worte. Zumal Männer meistens sowieso nicht die großen Redner sind. Wie wäre es, wenn Du in der Beziehung etwas änderst? Wenn Du das Gefühl hast, Ihr habt zu wenig Zeit zusammen, dann schaffe Euch Momente, genieße die und mach sie nicht mit Reden kaputt. Wenn ich das Gefühl habe, dass mein Mann mal wieder etwas für die Beziehung tun kann, dann bin ich immer besonders nett zu ihm. Eine kleine Liebesbotschaft bei den Frühstücksbroten für die Arbeit oder eine Rose, wenn ich nach Hause komme. Meistens hilft das, dass er merkt, oh ich muss auch mal wieder was tun. So schaffe ich das, dass ich das bekomme, was ich möchte ohne dass wir darüber reden müssen. Eine Beziehung ist ein Geben und ein Nehmen. Ich weiß nicht, wie tief Eure Probleme sind und welche Geheimnisse es gibt. Aber ich weiß, dass mein Mann mich zur Zeit auch vor vielem abschottet, weil er weiß, dass ich mir wegen der Schwangerschaft schon genug Gedanken mache. Dann denke ich auch, wir könnten mehr miteinander reden, aber ich weiß, dass er es eigentlich nur gut mit mir meint.

    Also, mein Tip wäre es, aufm Punkt gebracht.Schaffe Euch Momente, verabredet Dich mit ihm, zeige ihm, dass Du ihn liebst und warte ab wie er darauf reagiert. Wenn dann nichts zurück kommt, dann würde ich das Gespräch mit ihm suchen. Dann Trennung solltest Du nicht denken. In jeder Beziehung gibt es Höhen und Tiefen und ich bin mir sicher, dass es für Euch auch wieder ein Hoch geben wird. Und zur Not könnt Ihr Euch auch professionelle Hilfe suchen, wenn alles nicht funktioniert hat. Aber Aufgeben würde ich jetzt noch nicht!

    Kopf hoch!

    Melanie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.