My Babyclub.de
Wie geht es auch so vor der Geburt?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Steffi_St
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Eintrag vom 22.10.2009 16:11
    Ich bin jetz kurz vorm Ende meiner Schwangerschaft. Eigentlich soll mein kleiner erst mitte November kommen, aber meine Ärztin meinte das er schon sehr tief im Becken liegt und wahrscheinlich anfang November den weg nach draußen suchen wird.

    Da er noch etwas klein ist mach ich mir sorgen das er zu wennig Gewicht haben wird, aber er ist schon über 2300g.

    Außerdem habe ich jetz schon seit 2 Wochen abends immer heftige Schmerzen- ich nehme mal an das es Senkwehen oder Vorwehen sind. Wie auch immer- die Schmerzen reichen schon aus.. wenn das während der Geburt noch schlimmer wird dann aber... :)
    Naja müss ich nun durch...

    Jetz hab ich noch seit 4 Tagen Durchfall und gelesen, dass dies ein Vorzeichen für eine Anstehende Geburt ist.

    Sorgen über Sorgen...

    AM Anfang der Schwangerschaf hatte ich echt sorgen ob ich das alles schaffe mit der Geburt und wollte einen Kaiserschnitt, aber meine Angst hab ich Monat für Monat verloren und will den kleinen gerne normal zur Welt bekommen. Hoffentlich klappt alles...

    Ich wollte gerne mal wissen ob es euch auch so ählich geht?
    Hat jemand von euch auch erfahrung das er Durchfall vor der Geburt hatte?
    Hattet Ihr auch Angst vor der "Normalen" Entbindung?
    Antwort
  • Steffi_St
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2009 12:03
    Ne Angst hast du mir nicht gemacht...

    Man kann ja immer in Büchern viel Lesen, aber Erfahrungsberichte sind viel viel besser...

    DANKE!
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 23.10.2009 12:21
    Hallo...ich kenne das auch noch, obwohl es jetzt ein Jahr her ist.
    Mein Sohn sollte auch Ende November kommen und ist dann am 21 Oktober gekommen...ich kann dich also ziemlich gut verstehen. Um ehrlich zu sein hatte ich mir noch nicht wirklich Gedanken über die Geburt gemacht und dann schwupps, war es soweit...es war eine natürliche Geburt und verlief ziemlich schnell und komplikationslos und ohne Schmerzmittel. Natürlich tut es weh, ich würde lügen wenn ich was anderes sagen würde aber irgendwie war ich selber über meinen Körper ziemlich erstaunt, dass der das aushält und im Nachhinein merkt man dann, dass man das halt doch schafft obwohl man zeitweise dachte es würde nicht mehr gehen (möchte dir auch keine Angst machen, das waren nur meine Gefèühle in dem Momanet), und dann das unglaubliche Gefühl endlich den kleinen Engel bei sich zu haben lässt dann alles vergessen.Und eigentlich hatte ich eine Traumgeburt...leider war mein Sohn ja 6 Wochen zu früh und wurde gleich auf die Frühgeborenenstation verlegt, aber er war fit und in hatte auch keine weiteren Probleme, mit einem Geburtsgewicht von 2500gr....was ganz gut ist...ich habe mir vor der Geburt immer gesagt, dass ja eigentlich schon sooooo viele Frauen und viele schlimmeren Bedingungen Kinder auf die Welt gesetzt haben, dann werde ich das bestimmt auch hinkriegen (das hat mich immer etwas beruhigt)...
    Wünsche dir alles Gute
    Patricia
    Antwort
  • Steffi_St
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 25.10.2009 10:36
    @ Patty01
    Danke für den netten Beitrag, er hat mir sehr geholfen.
    Es ist immer wieder schön erfahrungsberichte von euch hier zu lesen, das ist besser als jedes Buch!!

    Ich war gestern mal in der Nachbarstadt im Krankenhaus, weil ich mit den KH bei uns nicht so zufrieden bin. Und es war ein voller erfolg... meine Träume werden wahr.. so hab ich mir das vorgestellt, wie alles aussehen soll und wie ich behandelt werden will...

    Was habt ihr für erfahrung mit euren KH, sind manche auch weiter gefahren als nötig?
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 27.10.2009 07:57


    Hallo :)

    Also ich kenn die Sorgen und Ängste auch vor der Geburt...
    Mein kleiner Mann ist letzten Dienstag am 20.10.2009 zur Welt gekommen.

    Mir gings da wie dir, anfangs hatte ich solch Angst vor der normalen Geburt und als ich mich Monat für Monat auf den Moment gefreut hatte, haben wir uns dann doch zum Kaiserschnitt entschieden..

    Die Ärzte hatten den kleinen auf ein normales Gewicht geschätzt, mit 3300 gr. Meine Hebamme sagte, dass der kleine Mann größer sei und keine Möglichkeit haben wir normal durchs Becken zu passen ohne große Komplikationen. Also Kaiserschnitt... Meine Hebamme hatte Recht, der kleine war 3980 gramm schwer, 55 cm groß und hatte nen Kopfumfang vom 37 cm. Und die Ärzte haben danach gesagt, dass ers unmölich geschafft hätte..

    Was ich dir damit sagen will, man macht sich immer Gedanken und hat Sorgen/Ängste... Aber das alles bringt einen nicht weiter, weil es meist immer anders läuft wie man sichs vorstellt..

    Aber in einem geb ich jeder Mama Recht, sobald die Sonnenscheine da sind... auf deinen Bauch liegen oder du den ersten Schrei hörst... ist alles vergessen :)


    Lg Simone
    Antwort
  • Steffi_St
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 27.10.2009 09:48
    Ja darauf das er entlich da ist freu ich mich auch schon sehr... Wenns den nur mal entlich soweit wäre... Ich hab eigentlich überhaupt keine Lust mehr zu warten..

    Außerdem denkt der kleine ab und an mal das er mir die Abenden zur Hölle machen muss. Seit 2 1/2 wochen ist das jetz schon so das er ab und an mal abends so rum sportet, dass ich am liebsten gleich in KH fahren würde und ihn raus holen lassen würde.
    Dann denk ich mir immer: wenn das schon so schlimm ist-wie schlimm wird dann erst die Geburt...

    Hat jemand von euch da erfahrung, das die Kindsbewegungen immer so weh tun und die Senk- oder Vorwehen so heftig sind...

    Ich hab echt Angst das ich dann nicht rechtzeitig reagier wenns wirklich los geht, weil das manchmal schon so heftige schmerzen sind.

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.