My Babyclub.de
Impfung Schweinegrippe

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Eintrag vom 06.11.2009 08:05
    Guten Morgen!

    Man hört es in allen Medien. Die Impfungen zur Schweinegrippe sind angelaufen.

    Bisher habe ich immer die Meinung vertreten, dass ich mich nicht gegen den Virus impfen lassen werden. Dafür ist mir der Impfstoff nicht genug erprobt. Tja, aber langsam falle ich den Medien zum Opfer und schiebe doch Panik. Bisher war ich bzgl. der Schweinegrippe relativ entspannt. Zumal man nach dem Sommer immer weniger darüber in den Nachrichten gehört hat. Und jetzt, sobald man das Radio einschaltet hört man fast nichts anderes mehr.

    Ich bin total verunsichert, ob ich mich impfen lassen soll oder nicht. Meine Sorge dabei gilt nicht mir, sondern meinem Zwerg. Kann solch eine Imfpung für das Baby gut sein? Ich versuche jedes für und wieder abzuwägen.

    Wie steht Ihr zu dem Thema? Lass Ihr Euch impfen? Oder habt Ihr Euch schon impfen lassen? Was sind Eure Erfahrungen? Eure Gedanken zur Impfung?

    LG
    Melanie
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 08:10
    Guten morgen,

    also ich kann nur meine Meinung dazu sagen und die ist NICHT impfen.

    erstens finde ich es Panik machereri denn an der normalen Grippe sterben jährlich viel mehr menschen.

    Gut dazu kommt mein FA hat gesagt nicht Impfen weil der Wirkstoff an Schwangeren nicht erprobt ist.
    Es soll in den nächsten Wochen einen neuen Impfstoff geben den wohl auch Schwangere und Kleinkinder geimpft bekommen können ohne Probleme aber da muss dann auch 2 mal geimpft werden. Bis dahin würd ich es mir genau überlegen.

    Also wie gesagt ich lass mich nicht impfen solang ich Schwanger bin.
    Da ich eh kaum noch das Haus verlasse im Moment wüsste ich nichtmal wo ich mich anstecken sollte und wenn man sich Hygiene Technisch sprich öfter Hände Wäschen nicht jedem die Hand geben etc hält und vorallem nicht bei riesigen Konzerten aufhält wird sicher auch das Risiko einer ansteckung gleich 0 sein.

    Das alles nur meine Meinung :)

    LG SOnja
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 08:18
    Das Problem ist nur, dass ich noch bis Anfang Dezember arbeiten gehen muss. In dem Gebäude sitzen gut und gerne 1.000 Leute. Somit kann ich nicht sämtlichen Menschen dieser Welt aus dem Weg gehen. Aber im Prinzip vertrete ich auch Deine Meinung, Sonja. Nur die Medien verunsichern einen schon, zumindest mich.

    Ich habe mir auch überlegt, dass ich niemanden mehr die Hand gebe. Das wird hier im Unternehmen zwar als sehr unhöflich empfunden, aber das soll mir egal sein. Und ich werde mich einfach noch gesünder ernähren um mein Immunsystem zu stärken.

    Welche Tips haben die Anderen?

    LG
    Melanie
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 08:28
    Ja aber da der Impfstoff bei Schwangeren nicht erprobt ist würd ich es mir echt überlegen :)

    Und wenn du sovielen Leuten die Hand geben musst dann besorg dir so Sagrotan Tücher :) Dann fühlst du dich vielleich tbesser ich trag die nun auch immer bei mir :)
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 09:12
    Also ich lasse mich wegen der Schwangerschaft auch nicht impfen, weil mir der Impfstoff noch zu neu und unbekannt ist. Allerdings kann ich dir Recht geben, dass auch bei mir die Medien schon Gedanken wach gerufen haben.
    Mein Arbeitskollege kennt sich sehr gut mit der Alternativmedizin aus und hat mir gestern Tabletten gesagt, die auch gegen Schweinegrippe helfen sollen. Hab mich zwar noch nicht erkundigt und ich weiß auch nicht, wie sie wirken, aber vielleicht willst du dich selbst mal schlau machen.
    Die Tabletten heißen Cystus 052.
    Antwort
  • sasina
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 09:49
    Hallo

    Ich werde mich auf gar keinen Fall impfen lassen. Dass in den Medien nun Druck gemacht wird ist ja selbstverständlich und kommt von ganz oben. Schliesslich sitzten die nun auf nem Haufen von dem Billigzeugs und werden es nicht los.

    Dass es nun mehr Schweinegrippeerkrankungen gibt ist auch Jahreszeitenabhängig.

    Ich unterlasse zum Beispiel Begrüssungen mit Küsschen auf die Wange bei Familie und Freunden, das nimmt mir keiner übel. Und ich wasch mir auch öfters mal die Hände, grad wenn ich vom Einkaufen nach Hause komm oder so.

    Dass man sich so seine Gedanken macht ist ja normal. Mein Freund hat zum Beispiel schon damit gedroht erst mal nicht mehr nach Hause zu kommen, sollte ein Schweinegrippefall in seiner Firma bekannt werden.
    Aber darin dass ich mich nicht impfen lasse sind wir uns einig.
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 10:05
    hallo,

    mein frauenarzt hat gestern gesagt, dass in 4 wochen ein impfstoff kommt, der für schwangere geeignet ist.
    in wie weit der erprobt ist, weiß natürlich auch niemand.
    ich hatte auch die ganzen letzten 8 monate angst und schleppe immer desinfektionstücher mit mir rum und habe auch welche im auto.

    für mich ist der neue impfstoff nicht mehr relevant, unser baby kommt schon in 4 wochen. ich würde mich aber trotzdem nicht impfen lassen., auch wenn mein ET später wäre.
    ich hab nur angst um die kleine, die kann sich ja auch anstecken, wenn sie da ist!

    lg katja

    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 12:38
    Ich will und werde mich auch nicht impfen lassen, dafür ist mir das auch alles zu vage und unsicher, ich erinnere nur an die frühere Gabe von Contagan, und die Auswirkungen kennt ja wohl jeder.
    Das war auch zunächst nicht abzusehen.

    Das möchte ich meinem Kind ersparen.
    Wenn man sich an einige Hygieneregeln hält, kann man das Risiko sich anzustecken wohl ganz gut minimieren.
    Antwort
  • spitzi75
    Superclubber (211 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 13:29
    Hyyy .....
    also ich werde mich auch nicht impfen lassen .... habe mit meinem FA gesprochen und der war auch der Meinung das es zu gefährlich ist weil es nicht erprobt ist. Außerdem kommt meine kleine spätestens in drei Wochen auf die Welt. Mein Mann und meine drei Kinder lass ich impfen .... mein Mann ist im Rettungsdienst und das muss nicht sein das er daran erkrankt.
    Fakt ist das die Schweinegrippe bei jungen Menschen schlimmer verläuft als bei älteren (ist komisch ist aber so). Damit ist allgemein nicht zu spaßen. Ich mache mir halt auch große Sorgen wenn meine Maus mal da ist ... wie schaut es dann aus .... erst hieß es Kinder unter drei Jahren soll man nicht impfen und jetzt kommen sie und sagen man soll sie doch impfen lassen. Man man man ... ich mache mir auch sehr große Sorgen weil ich nicht weis was im moment richtig oder falsch ist ...
    Ich vermeide auch große Menschenmengen ... aber bei 3 Schulpflichtige Kids und einem Mann der im Rettungsdienst ist ist die Gefahr bei mir relativ groß. Renn auch schon überall mit Desinfektionsmittel rum. Haben das gute aus dem KH zum Händedesinfizieren ... Zum Glück machen meine Kinder das auch immer schön brav ... gerade wenn sie von drausen kommen oder von der Schule. Ich hoffe für uns alle das das Thema mal bald vorüber ist und wir nicht mehr solche Ängste ausstehen müssen.

    LG Heike
    Antwort
  • Steffi_St
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 06.11.2009 14:33
    Halli Hallo,

    also ich bin auch eine Impfgegenerin...

    Es ist noch nicht erprobt an Schwangeren.
    Ich finde es schlimm wie die Medien heute die Leute unter druck setzen.
    Die Frage ist wohl: Wo war die Schweinekrippe wärend der Wahlen?
    Da hat kein Sender darüber berichtet und nun die 7 Toten...
    So ein schwachsinn.. Das waren Menschen deren Imunsystem im Keller war, aus Vorerkrankungen oder aus andern gründen...

    Ich würde nie das Leben meines Sohnes Gefärend, nur weil von Millionen Menschen 7 gestorben sind. Die Opfer der Krippe tun mir sehr leid, aber ich opfer nicht mein Kind als Testbaby und dann in ein paar Jahren oder Monaten kommen die Folgen zum Vorschein.. ich sag nur Contergan.

    Am besten wir Murmelmamas machen folgendes:
    - wennig in der öffentlichkeit aufhalten, nur das Nötigste
    - Kontakt zu Kranken meiden, auch in der eigenen Familie
    - immer gut Händewaschen und evtl. auch Desinfektionsmittel immer
    einpacken
    - und vorallem schön gesund Ernähren um das Immunsystem zu
    stärken
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 07.11.2009 19:29
    Danke für all Eure Antworten, jetzt fühle ich mich in meiner Position gestärkt. Meine Mama ist eine Befürworterin der Impfung und versucht mich ständig dahingehend zu beinflussen. Und mich als unvernümpftig hinzustellen, wenn ich es nicht tun würde. Schön zu wissen, dass Andere die gleichen Gedanken und Befürchtungen haben wie ich.
    Antwort
  • spitzi75
    Superclubber (211 Posts)
    Kommentar vom 08.11.2009 09:46
    Hallo Melbi78

    also ich finde das nicht schön das Deine Mutter Dich dazu überreden will, weil es ja letztendlich Deine Sache sein muss und ich denke mal das Du Dich auch gut infomiert hast darüber. Wann hast Du denn ET? Hast Du mal mit Deinem FA darüber geredet ... weil das hab ich nämlich gemacht. Und ich denke mal das er darüber am besten bescheid weis was in unserer Situation das beste sein wird.

    LG Heike
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 08:43
    Hallo Heike!

    Muss mich noch bis Januar gedulden bis mein Zwerg die Welt erblickt. Der 19. Januar ist der errechnete ET. Morgen habe ich einen Termin beim FA. Werde dort mal das Thema Schweinegrippe und Impfung ansprechen. Bin mal gespannt, welche Meinung er vertritt.

    LG
    Melanie
    Antwort
  • Bree
    Superclubber (107 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 11:11
    hallo,
    ich hab heute mit meinem Hausarzt geredet, der sagt, es gibt demnächst einen Impfstoff, der speziell für Schwangere gemacht worden ist.
    Aber ich bin trotzdem unsicher, was das richtige ist... meine Tochter (2) werde ich impfen lassen. Auch gegen die normale Grippe.

    LG, Bree
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 09.11.2009 13:17
    Ja mit dem Impfstoff für SS habe ich auch gehört, aber da gibt es ja auch keine Langzeitstudie zu, oder?
    Also ich lasse mich nicht impfen.
    Mir graut nur davor, wenn meine Kleine in gut 2,5 Wochen auf die Welt kommt.
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 09:47
    Ich hatte heute Morgen meinen Termin beim FA und ihn auf die Impfung angesprochen. Es ist wohl so, dass es für Schwangere in den nächsten zwei Wochen einen separaten Impfstoff ohne Zusatzstoffe geben soll. Natürlich auch nicht erprobt. Mein FA hat sich klar zu Impfung ausgesprochen, dachte ich, dann kam aber ein langes ABER. Nicht erprobt und so. In seiner Praxis gibt es bisher noch keine Schwangere, die sich impfen lassen hat.

    LG
    Melanie

    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 13:03
    Also ich muss sagen ich bin froh momentan nicht schwanger zu sein, da es mich auch verrückt machen würde...impfen oder nicht oder doch oder trotzdem nicht??? Ich bin eigentlich auch nicht dafür da ich mich auch nie gegen die normale Grippe impfen lasse und Fakt ist, dass jedes Jahr auch Menschen an der normalen Grippe sterben. Ich stelle mir halt auch die Frage ob ich meinen Sohn (ein Jahr alt) impfen lassen soll...eigentlich möchte ich es nicht...aber man erhält immer kontradiktorische Meinungen...ich denke ich riskiere eher die Schweinegrippe zu bekommen als Spätfolgen einer Impfung die noch gar nicht lange im Test ist. Oh je, aber es ist echt eine schwierige Entscheidung. Irgendwie denke ich immer, wenn es soooo schlimm sein sollte, dann gäbe es eine Impfpflicht...oder? Und was die normale Grippe betrifft wird ja auch nicht soviel Trara gemacht...
    Also, mein FA sagt, wenn man sich nicht gegen die normale Grippe impfen lässt, hat es eigentlcih keinen Sinn sich gegen die Schweingrippe impfen zu lassen...und mein Hausarzt meint man solle nicht mit der Nase vorn sein beim Impfen...und der KiA meinte was den Kleinen betrifft würde er erst mal abwarten...aber in den Medien ist es ja fast eine Impfpropaganda....
    Antwort
  • sasina
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 13:40
    Mich hat grad meine Schwester aus der Schweiz angerufen. Sie ist in der 25. Woche und war ganz aufgelöst, weil ihr FA extra bei ihr zu Hause angerufen hat und sie zur Impfung aufgeboten hat. Bis jetzt war sie auch immer der Meinung sich nicht impfen zu lassen, nun weiss sie nicht mehr, was sie machen soll.
    Ich selber lasse mich nicht impfen, das ist jedenfalls jetzt noch meine Meinung. Man weiss ja nie, wies weitergeht.
    Sie will sich nun auch noch beim KiA und beim Hausarzt beraten lassen. Mal sehn was die so meinen. Schlussendlich ist es ja doch unsere eigene Entscheidung, die kann uns niemand abnehmen.
    Antwort
  • Netti0510
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 13.11.2009 07:26
    Ich lasse mich auch nicht impfen! Ich habe auch mit meinem FA darüber geredet un der hat auch gesagt nicht impfen, zumal ich eh zu Hause bin und große Menschenmengen meide.
    Aber das jedes Jahr an der normalen Influenza zig Tausende sterben darüber redet keiner! Bei der Vogelgrippe wurde auch alles verrückt gemacht und bei der Schweinegrippe ist es genauso. An Malaria und Durchfallerkrankungen sterben auch Tausende Menschen und Kinder jedes Jahr, aber das interssiert keinen!!!
    Antwort
  • sasina
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2009 12:36
    Hallo zusammen

    Also meine Schwester hat sich nun doch gegen eine Impfung entschieden. Und mein FA hat mir gestern noch extra davon abgeraten.

    Er meinte auch dass, sollte ich mir die Grippe einfangen für den Krümel keine Gefahr besteht. Das einzige Risiko wäre bei hohem Fieber, dass es Wehen auslösen könnte. Also, falls es passieren sollte, Fieber unten halten und sonst halt leider durchleiden, weil andere Medis nicht drinsind. Falls Krämpfe oder Bauchweh anfangen sofort handeln und beim FA oder im KH melden und nicht lange zuwarten ob es wieder weggeht.

    Damit hat er mich doch sehr beruhigt.

    Vielleicht euch auch n bissi.

    LG Sasina
    Antwort
  • SusiKlickerKlacker
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 19.12.2009 11:21
    Hallo,

    seit der Woche gibt es ja nun beim Frauenarzt den Impfstoff speziell für Schwangere. Nach anfänglicher Skepsis habe ich mich gestern mit diesem impfen lassen, allerdings mit "Pandemrix" hätte ich es nicht machen lassen, da ich den Wirkverstärkern und den Spätfolgen nicht so ganz traue. Bis jetzt spüre ich auch keinerlei Nebenwirkungen und ich denke/hoffe das da auch nichts mehr nachkommt.
    Hat sich außer mir auch schon jemand mit diesem neuen Impfstoff impfen lassen, wenn ja wie sind Eure Erfahrungen? Also der Riesenansturm scheint es jetzt gerade nicht zu sein, zumindest nicht bei meiner FÄ. Die Sprechstundenhilfen haben sich nicht wirklich ausgekannt und mussten den Impfstoff erst bestellen und sich bei der Apotheke erkundigen ab wann denn dieser erhältlich sei...
    Ach ja, bin bereits in der 35.SSW und im ersten Trimenon hätte ich mich selbst mit diesem "Speziellen Impfstoff" nicht immunisieren lassen, da soll man ja mit allem vorsichtig sei und kein Risiko eingehen.

    LG und schöne Weihnachtszeit
    Susanne
    Antwort
  • deborah
    Superclubber (168 Posts)
    Kommentar vom 20.12.2009 14:57
    hallo

    habe mich bei meiner fr-ärtzin und hebamme beraten lassen.
    die meinen beide das risiko ist zu hoch sich impfen zu lassen da ja keinerlei erfahrungen vorliegen und die folgen für das kind nicht abzuschätzen sind.
    außerdem bekommen die "normalos" ja nicht den besseren impfstoff so wie die in der regierung...danke auch nochmal!!!
    außerdem wenn man sich impfen lässt trägt man ja die erreger in sich... also ich weiß nicht... bei ner normalen grippe an der jährlich 1000 ende sterben denkt hier wohl keiner, oder läßt sich hier jemand jedes jahr dagegen impfen????
    Antwort
  • SusiKlickerKlacker
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 23.12.2009 10:43
    Hallo,
    den letzten Beitrag kann ich so leider nicht stehen lassen, denn es gibt jetzt eben schon einen "Extra-Impfstoff", der nur für Schwangere verwendet wird - also die Rede ist daher weder von Pandemrix noch von Celvapan, welchen die Regierung für sich geordert hatte. Es ist ein Spaltimpfstoff ohne Adjuvanzien, welcher bereits seit September u.a. in Australien eingesetzt wird. Natürlich muss das jeder für sich und seinen Krümel selbst entscheiden, ob er lieber das Risiko einer Impfung oder das Risiko einer evtl. Erkrankung auf sich nimmt, ich denke beides hat sein für und wieder! Aber ich habe mich eben für die Impfung entschieden, da ich zum einen einen schulpflichtigen Sohn habe und zum anderen ist durch diese Impfung der Säugling nach der Geburt auch noch 1/2 Jahr geschützt. Gerade bei Säuglingen bis 6 Monaten ist mit der Schweinegrippe nicht zu spaßen, da bei diesen im Krankheitsfall Tamiflu auch nicht eingesetzt werden kann...
    Lg Susanne


    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.