My Babyclub.de
Erfahrung mit B-Streptokokken?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Eintrag vom 07.11.2009 15:13
    Ich bin heute 36+2 und habe gestern von meiner FÄ erfahren, dass der Test wegen B-Streptokokken positiv war.
    Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken wegen der Entbindung und wäre froh, wenn es vielleicht hier Frauen gibt, denen es ähnlich geht, bzw. die schon entbunden haben und mir ihre Erfahrungen schildern können.
    Wie war eure Geburt und vor allem wie geht/ging es euren Babys danach?
    Was wurde im KH gemacht (während/nach der Geburt)?
    Antwort
  • Brinal1989
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.09.2011 13:48
    Hallo,
    bin jetzt in der 30 SSW und habe in der 16 SSW das Ergebnis : B-Streptokokken positiv bekommen.
    Natürlich hat meine FA mir total Angst gemacht wegen Frühgeburt etc. und jetzt sind wir schon so weit gekommen. Hatten zwar vor. Wehen aber dies wurde wieder recht gut aufgehalten.
    Mir geht es genauso, dass ich mir Gedanken zur Entbindung mache, weil man immer wieder was anderes darüber hört.

    Also meine Hebamme hat gesagt, dass es unzählige Arten von Streptokken gibt die böse sind und welche die gut sind. Damit man weiß ob man schlechte oder die guten hat müsste der Arzt dies nochtmals einschicken zur Untersuchung. Dieses wird jedoch nicht mehr gemacht weil es zuviel Geld kostet. Dadurch bekommt man während der Geburt Antibiotikum damit das Risiko einer Ansteckung für das Baby sinkt. Jedoch ist es nir ganz sicher ob das Antibiotikum überhaupt anschlägt und sich nicht doch mit dem Sch.... anstecken kann.

    Empfehlen tun sie aber immer die normale Entbindung und keinen Kaiserschnitt obwohl ich mir jetzt denke, wenn ich keine 100 Prozentige absicherung habe das mein Kind sich nicht doch noch damit anstecken kann troz Antibiotikum ob man dann nicht gleich lieber einen Kaiserschnitt machen lassen soll??? Weiß nicht ob du darüber was weißt oder dir darüber schon mal Gedanken gemacht hast!!!

    Finde das das ein schwieriges Thema ist wenn man betroffen ist. Vor allem weil jeder was anderes dazu sagt und denkt.
    Antwort
  • Brinal1989
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.09.2011 13:49
    Ach ja was mir noch einfällt die Hebamme meinte wenn man normal Entbindet wird das Kind innerhalb 48 Stunden mehrmals darauf Getestet ob es sich angesteckt hat. Ist eine Ansteckung vorhanden, muss es sofort in eine Kinderklinik.
    Antwort
  • Brinal1989
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.09.2011 13:49
    Ach ja was mir noch einfällt die Hebamme meinte wenn man normal Entbindet wird das Kind innerhalb 48 Stunden mehrmals darauf Getestet ob es sich angesteckt hat. Ist eine Ansteckung vorhanden, muss es sofort in eine Kinderklinik.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 09.09.2011 20:42
    Also ich kann dich beruhigen, bei uns war es halb so wild.....
    Ich hatte einen Blasensprung bei 39+5....was ja bei den Streptokokken nicht unüblich ist, da die die Eihaut "angreifen" und die Blase so eher "porös" wird!
    Habe dann im KH direkt Bescheid gesagt und auch eine Antibiose erhalten.
    Meine Tochter ist kerngesund auf die Welt gekommen, es wurde untersucht wegen der Ansteckung, war aber alles ok.
    Der Arzt bei der U2 meinte, man würde es sofort sehen, wenn die Kleine sich angesteckt hätte, würde sich wohl in einer grauen Hautfarbe äußern......
    Von einem Kaiserschnitt wurde mir übrigens abgeraten, weil dabei genauso das Risiko besteht, dass sich das Kind infiziert.
    Als Fazit kann ich sagen, dass ich mir viel zu viele Sorgen gemacht habe und im Endeffekt alles total stressfrei ablief!
    Wünsche dir, dass es bei dir auch so komplikationslos verläuft!

    LG Dani
    Antwort
  • Brinal1989
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 09.09.2011 22:34
    Ja, dass hoffe ich!!!
    Hieß es bei dir dann auch immer dass die Gefahr zu einer Frühgeburt so rießen Groß ist???
    Lg
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2011 13:50
    Nee, eigentlich nicht.
    Die FÄ meinte halt nur, dass die Blase eher springen kann als ohne Bakterien....
    Bei mir wurde es ja aber auch erst 36+1 festgestellt!
    Antwort
  • Brinal1989
    Gelegenheitsclubber (20 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2011 19:32
    Ja in der SSW wo du dann warst war es ja auch nicht mehr dramatisch!!!!
    Aber es ist echt schlimm wenn man von allen Seiten was anderes drüber hört.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2011 20:47
    Na klar, wenn ich es ab der 16 SSW schon gewusst hätte, hätte ich mich sicherlich auch total "bekloppt" gemacht!
    Aber sieh es mal so, fast jede Frau hat diese Bakterien in der normalen Scheidenflora....und du hast es ja jetzt schon 14 SSW lang geschafft, ohne das etwas passiert ist....und es wird auch weiter gut ausgehen.
    Genieß deine restliche SS und lass dich nicht allzusehr verrückt machen!
    Alles Gute!
    Antwort
  • Prens
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2011 10:04
    Hallo Murmelbauch mach dir keine Sorgen ich hatte es auch ist nicht schlimm kurz vor der Geburt bekommt
    man antibiotikum und das war es
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2011 21:24
    Nee.....meine Kleine ist schon da! : )
    Die wird ja schon bald 2 Jahre alt!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.