My Babyclub.de
Beikost bei Neurodermitis!

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Eintrag vom 09.11.2009 17:57
    hallo,

    meine tochter hat neurodermitis, aber zum glück nicht schlimm.
    sie bekommt nun auch die 3. woche beikost. angefangen haben wir mit karotte, dann pastinake und jetzt bekommt sie kürbis und verträgt alles bestens!!!
    ich frage mich nun nur, was ich ihr demnächst abends geben soll??? die ganze abendbreie sind ja mit milch und ich weiß nicht ob das so gut ist???wie habt ihr das gemacht???oder habt ihr eine idee???
    ich gebe ihr jetzt diese woche noch den kürbis und dann pastinake mit kartoffeln,oder karotte mit kartoffeln oder sowas halt. und dann wollte ich mit einem menü starten, da frage ich mich jetzt, ob sie jeden tag was mit fleisch benötigt, oder wieviel mal in der woche??? und wann soll man mit obst anfangen???wie habt ihr das gemacht??? bin mir da so unsicher....

    über tipps bin ich sehr dankbar.

    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 11:07
    Hallo, soweit ich weiss darfst du die Milchbreie auch mit Säuglingsmilch anrühren, wäre das denn eine Alternative für deine Tochter?
    Was das Fleisch betrifft wurde mir gesagt man solle Fleisch erst mit 7 Monaten anfangen und nicht jeden Tag, normalerweise soll man Fleisch so 2-3 Mal die Woche geben und dann so ungefähr 20gramm (wir sollten ja ernährungstechnisch auch nicht jeden Tag Fleisch essen)...später kann dann auch 1-2 mal die Woche Fisch hinzukommen (aber bei Allergiegefährdung sollte das erst ab 12 Monaten gemacht werden; wir haben so mit 10-11 Monaten mit dem Fisch angefangen)
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 17:03
    hallo,
    ja,aber in dem pulver ist doch auch schon immer milch, oder??? kenne mich gar nicht aus. was kann man abends denn noch geben???
    Antwort
  • TruckersFrau
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 17:10
    Mein sohn hat auch Neurodermitis und dem hat die milche nicht geschadet mit fleisch ab ich mit den 6monat angefangen!Bekommt deine Tochter gläschen oder kochst du selber für sie?
    LG Kathi
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 18:56
    oh super, danke das hilft mir sehr weiter.
    was hast du ihm abends gegeben???
    haben bis jetzt immer gläschen gernommen, wollte erst probieren was sie verträgt und was nicht und wir fahren in 2 wochrn in urlaub und wenn wir wieder zurück sind wollte ich selber kochn.
    wie hast du es gemacht???
    Antwort
  • TruckersFrau
    Gelegenheitsclubber (17 Posts)
    Kommentar vom 10.11.2009 23:45
    Also mein sohn hat die gläschen nicht genommen!Habe meistens Kartoffelbrei und dann mit gemüsse gemischt und dann hab ich nicht gleich mit Fleisch angefangen sondern erstmal nur mit fleischsoße zum ausprobieren!
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 11.11.2009 07:59
    Hey...aber sie bekommt doch jetzt auch milch oder nicht? HA? Oder stillst du? Man kann auch Muttermilch verwenden für den Milch-Getreidebrei...oder die Milch die du ihr sonst auch gibst.
    Was den Brei an sich betrifft...ich habe anfangs selber gekocht und dann später abgewechselt Gläschen und selber gekocht....ich hatte auch Glück was das betrifft, mein Sohn ass und isst auch heute noch eigentlich alles, er scheint (bis jetzt!!) nicht kompliziert zu sein. Aber ich habe dann das Fleisch mit dem Gemüse im Dampfbad gar gekocht und dann alles fein püriert ... und mein KiA meinte dann halt nicht mehr als 20-30 Gramm am Tag...ich habe meist 20 Gramm genommen (anfangs abgewogen, mit der Zeit bekommt man ein Auge dafür) Ah ja, und wichtig: einen Teelöffel Öl und etwas Orangensaft (oder Apfelsaft, oder irgendetwas Vitamin C-haltiges)...Vitamin C wird benötigt um das Eisen besser aufzunehmen und das öl brauchen die Kleinen als Fettquelle (die benötigen verhältnismässig mehr Fett als wir). Auch bei den Gläschen wird empfohlen noch öl hinzuzufügen da bei Tests herauskam, dass die Menge Fett die darin enthalten sei, nicht genügenen würde.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.