My Babyclub.de
extreme Angst

Antworten Zur neuesten Antwort

  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Eintrag vom 07.12.2009 14:17
    hallo mädels

    bin jetzt 2 tage über termin, dem baby geht es aber super und sonst ist auch alles ok und langsam "am werden".
    das schlimme ist nur, dass ich mich in eine wahnsinnige angst, ja bald schon panik vor der geburt hineingesteigert habe, so dass ich das gefühl habe, mich gar nicht drauf einlassen zu können und innerlich zu blockieren.
    war über nacht im Kh und heute morgen dort nochmal am CTG, nebenan hat eine Frau beim Gebären wie ein Schwein beim Schlachter geschrien, das hat meine Angst nochmal verschärft!!
    zumal ich auch Angst habe, dass eingeleitet werden muss.
    weiss gar nicht, was ich machen soll. bin total fertig mit den nerven, weil mir ja klar ist, dass ich keinen anderen weg habe!!

    danke für´s zuhören.. vielleicht weiß ja jemand rat..
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 07.12.2009 14:37
    danke für deine worte, du bist echt lieb. wie schön, dass es euch hier gibt. ich bin wohl echt gerade ziemlich unten mit kraft und nerven.
    Antwort
  • Joan82
    Superclubber (102 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2009 12:49
    Ich habe am 29.07.2009 entbunden und sage dir nun ganz ehrlich, ich fand es halb so schlimm. Hab mir auch Gedanken gemacht, wie ich mit den Schmerzen klarkommen werde und so, ist ja normal, glaub ich.

    Klingt blöd, aber nachdem ich entbunden hatte und es nebenan im Kreißsaal rund ging, und die gebrüllt hat wie am Spieß, hab ich nur gedacht, "die soll sich nicht so anstellen".

    Ich hatte drei Stunden Presswehen, wurde geschnitten und hatte keine PDA. Und ich würds immer wieder machen!
    Es wird die wahrscheinlich schönste Erfahrung deines Lebens werden und du wirst hinterher unglaublich stolz auf dich sein.

    Glaub mir, du schaffst das!!!
    Mir hat es sehr geholfen mich auf die Atmung zu konzentrieren.
    Ich drück dir die Daumen, dass es bald losgeht und du nicht mehr so in der Warteschleife hängen musst.

    GLG Saskia
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2009 14:11
    Hallo lilli,
    also ich habe auch bei der ersten Geburt geschrien.:-) Ich wußte einfach in dem Moment nicht anders mit den Schmerzen umzugehen, wie schon gesagt wurde, manchen hilft es zu schreien. Es ist jetzt nicht so, das die Schmerzen so unterträglich waren, natürlich tat es zwischenzeitlich sehr weh, aber das schreien hat mir wie gesagt geholfen es besser auszuhalten. Bei der zweiten Geburt habe ich mich auch mehr auf die Atmung konzentriert und das hat mir noch besser geholfen. Ich hatte übrigens beide male keine PDA und kann heute auch sagen, sooo schlimm war es nun auch wieder nicht. Für mich wäre es wohl auch der Horror gewesen, kurz vor der ersten Geburt nebenan eine Frau schreien zu hören, aber keine Panik, notfalls kannst du dir ja was gegen die Schmerzen geben lassen. Ich wünsche dir alles Gute für die Geburt, dass es schnell und reibungslos abläuft! Lass doch danach mal hören, wie es war...
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2009 18:15
    hallo..
    das hört sich toll an,@ joan, wie deine geburt war.

    inzwischen bin ich ja ET +4, mumu ist 1 cm offen. für freitag oder samstag ist ein wehencocktail geplant.
    ich glaube inzwischen, dass es nicht losgeht, weil ich so große angst habe und deswegen ganz verkrampft und nicht bereit für die geburt bin. ich wünschte, es wäre einfach um den ET losgegangen, dann hätte ich mich nicht so in diese ängste (auch vor einleitung..) reinsteigen können.

    im moment bin ich wieder so mega down, dass ich zuhause rumhocke und weine. mein mann ist bei der arbeit, bin ganz allein.
    gerade würde ich am liebsten alles rückgängig machen, obwohl ich mich so sehr über unser kleines freue und es ein absolutes wunschkind ist (mit allen mitteln geplant und gemacht..)
    hab so angst
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2009 18:28
    Hallo,
    ich bins schon wieder. Du brauchst wirklich keine Angst zu haben, wenn es wirklich so schlimm wäre, wie du vielleicht denkst, würden die Frauen bestimmt keine zweiten, dritten... Kinder in die Welt setzen! Du kannst dir doch eine PDA geben lassen, wenn du es wirklich nicht mehr aushälst, das hat meine Freundin machen lassen und sie hat trotz Wehentropf nix gemerkt, bis es ans pressen ging! Vor der Einleitung brauchst du auch keine Angst haben, meine erste Geburt wurde eingeleitet und die zweite nicht, habe keinen Unterschied gemerkt, nur das die zweite schneller ging. Man weiß instinktiv was zutun ist, hab einfach ein bißchen Vertrauen in dich selbst. Und mich hat der Satz getröstet, das jede Wehe mich meinem Kind näher bringt! Deine Ängste sind normal, ich glaube jede Schwangere bekommt zwischendrin einen Anflug von Panik, es ist ja auch ein großes Erlebnis im eigenen Leben, aber du wirst sehen, wenn danach erstmal alles vergessen ist, wirst du deine Maus nie mehr hergeben wollen und bist froh das durchgestanden zu haben!
    Antwort
  • lilli13
    Superclubber (451 Posts)
    Kommentar vom 09.12.2009 18:35
    vielen dank für deine lieben worte. ich bin echt so froh, dass es euch hier gibt..
    vermutlich bin ich einfach schon total nervlich am ende und kann nicht mehr klar denken. eigentlich bin ich nicht so ein angsthase, aber was die bevorstehende geburt angeht, kann ich sagen, dass ich in meinem ganzen leben noch nie so große angst hatte.
    verrückterweise hat gerade mein mann von der arbeit angerufen, er muss wohl gespürt haben, dass ich gerade so verzweifelt bin und weine...
    ich schäme mich auch, dass ich gerade alles bereue, die kleine spürt das bestimmt.

    lieben dank nochmal für´s zuhören und mut machen.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.