My Babyclub.de
Steuerklasse + Elterngeld

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Eintrag vom 17.12.2009 14:41
    Ab dem 06. Januar sind wird eine kleine Familie und nun schlag ich mich durch den gesetzlichen/steuerlichen Dschungel. Wo und wie ich das Elterngeld beantrage und wieviel mir zustehen wird (Elternzeit 3 Jahre, Elterngeld auf 2 Jahre ausgezahlt) weiß ich jetzt so ungefähr. Jetzt sind mein Mann und ich am überlegen, welche Steuerklassen wir wählen. Bleiben wir in 4/4 oder wechseln wir in 3/5? Im Internet findet man dazu tausend Antworten, aber nichts eindeutiges. In 4/4 gibt es am Ende des Jahres eine Rückzahlung und in 3/5 muss man mit einer Nachzahlung rechnen.

    Hat jemand Erfahrungen in dem Bereich? Mit welcher Höhe an Nachzahlung muss man rechnen?

    Bei meinem Finanzamt bekomme ich nur unzulängliche Informationen. Habt Ihr vielleicht irgendwelche Tips? Oder eine gute Internetseite aufgetan?

    Besten Dank!

    Melanie
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 17.12.2009 14:43
    Hi Melbi78,

    meine Schwester arbeitet bei uns in der Elterngeldstelle und kennt sich eigentlich sehr gut aus. Da ich aber der Meinung bin, dass es in jedem Bundesland etwas anders ist müsste ich nachfragen woher du kommst und ob sie dir weiterhelfen kann.

    Ansonsten: Gibt es bei euch keine Elterngeldstelle wo du dich erkundigen könntest? Da wo man den Antrag holen kann müsste einem auch geholfen werden können.
    Antwort
  • Melbi78
    Powerclubber (93 Posts)
    Kommentar vom 18.12.2009 21:22
    Danke für Eure Antworten, aber viel schlauer bin ich nicht. :)

    Wir kommen aus NRW. Dass das Elterngeld steuerfrei ist, wusste ich auch schon, aber dennoch ist es doch wichtig in welche Steuerklasse mein Mann und dann auch ich mit dem Erhalt des Elterngeldes gehen, oder? Würden wir 3/5 wählen, hätten wir monatlich mehr als wenn wir 4/4 wählen würden.

    @acarya
    Wo kann ich das denn rechachieren?
    Bin im Internet nicht wirklich fündig geworden. Zumindest nicht eindeutig. Mal heißt es so, mal so.

    @Schneewittchen
    Bei der Elterngeldstelle waren wir schon. Die Anträge für das Elterngeld liegen auch schon zu Hause. Aber unsere steuerlichen Fragen konnte uns die Elterngeldstelle nicht beantworten und das Finanzamt hält sich bei uns sehr ungenau dazu.

    LG
    Melanie
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.