My Babyclub.de
Hilfe

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Eintrag vom 23.12.2009 23:01
    Hallo,
    brauche unbedingt Ratschläge. Meine kleine Maus schläft mitlerweile Nachts und meldet sich nur zum futtern alle 3-4 Std. aber sie schläft abends sehr schlecht ein und brüllt mindestens 2 Std. bis sie einschläft und das jeden Abend. Sie hat einen Pilz und wird behandelt und ist auch nicht mehr so unruhig, mache jeden Abend das selbe (Einschlafritual). Manchmal sind es Bauchweh aber manchmal auch nicht und trotzdem schreit sie wie am Spieß.
    Ist das eine phase? Hört es irgendwann wieder auf? Was kann ich noch tun, damit sie abends besser einschläft? Sie ist 8 Wochen alt und das war nicht von Anfang an so.
    Ich bitte um antworten und danke euch schonmal...bin schon verzweifelt.

    LG Jasmin mit Lennya
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 23.12.2009 23:06
    Ah Jasmin, mir gehts genau so...

    Wann legst du die Kleine denn schlafen?
    Mein Lukas ist jetzt 9 Wochen alt und er geht nicht vor 23 Uhr schlafen.. und dann dauerts oft 2 Stunden bis er eingeschlafen ist..
    Ich hab schon von anderen Mamas gehört, dass das wohl ab dem 4. Monat besser wird und sich dann einspielt, dass die Kleinen um 20 Uhr schlafen gehen... Ich hoff noch da drauf...

    Aber ansonsten kann ich das mit dem verzweifeln gut verstehen! Ich sitz auch noch hier und der Papa versucht den Kleinen zum schlafen zu bringen! :)

    Lg Simone mit Lukas
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 24.12.2009 09:43
    Hallo
    Ich kenne das nur zu gut...bei uns war es anfangs auch so. Mein Sohn schlief sehr schlecht, sowohl tagsüber wie auch abends, nachts komischer weise ging es dann...ich kann euch nur etwas Mut machen und euch versichern, dass es eine Phase ist. Mein Sohn hatte auch Koliken, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er einfach immer schrie, es war schon nicht wirklich weinen sonder Geschrei...ich konnte ihn kaum beruhigen, er schlief immer nur auf meinem Bauch (was mich total erschöpft hat)...Ich habe ihn dann auch gepuckt, was ihm in der nacht half (so ab 23 Uhr schlief er gut, davor war es immer nur so kleine Schläfchen und dann wachte er auf und schrie...)
    Mein Tipp wäre:
    1. Pucken ausprobieren
    2. Egal wie beim Einschlafritual bleiben, auch wenn es momentan noch nichts bringt...
    3. viel Nähe geben (ich habe meinen Sohn seeeehhhr viel im Tragetuch getragen)
    4. Geduld haben und die Nerven nicht verlieren (ich weiss, das ist einfach gesagt, ich war vor einem Jahr in genau der selben Situation (mit einem Höhepunkt um die Feiertage, super)...ich habe eine Schlafoase geschaffen die ich dann nach und nach abgebaut habe...(anfangs auf dem Arm einschlafen lassen, dann viel geschaukelt bis er fast eingeschlafen ist, bis hin zum wach ins Bett legen...ich hatte mir das im Traum nicht vorgestellt, das so zu machen, doch es war halt eben dann so...)
    5. euch nicht selber unter Druck setzen...auch nicht hinhören falls irgendwelche Personen denken, euch ungefragt Ratschläge zu geben; das hat mich damals wahnsinnig gemacht und verunsichert, bis ich irgendwann zu mir selber sagte "Schluss damit...akzeptiere die jetztige Situation so weit es geht und gehe nur deinem Gefühl nach"...und das teilte ich diesen Personen dann auch mit und ich wurde gelassener und mein Sohn auch ;-)
    6. Wir haben abends auch kein helles Licht mehr angemacht und nur geflüstert...
    7. wenn es möglich ist kannst du dich mit deinem Partner abwechseln (das war bei uns sehr schwierig, da er sich fast ausschliesslich nur bei mir beruhigen liess...doch irgedwann musste auch ich da etwas loslassen....mein Mann ging dann tagsüber mal mit ihm spazieren damit ich mich dann etwas ausruhen konnte
    Bei uns ging es schlagartig besser...so um den 4. Monat rum und heute schläft er eigentlich gut und auch durch und alleine in seinem Zimmer (mit einigen Ausnahmen...aber das ist bei Kindern so)...
    Ich weiss wie ihr euch fühlt und möchte euch Mut machen...es wird besser...haltet durch...ich wünsche euch schöne Weihnachten...gute Nerven und viel Kraft und geduld...
    LG, Patricia
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 30.12.2009 22:42
    Hallo ihr Lieben,

    Danke für eure Antworten und die lieben Worte...
    Mein kleiner Lukas schläft seit 3 Tagen immer so gegen 21.30 Uhr ein... ohne Geschrei und ohne Meckern!
    Er kriegt noch seine letzte Flasche und schläft mir dann schon im Arm ein, er macht dann gar kein Bäuerchen mehr, ich leg ihn dann gleich in sein Bett und er schläft dort weiter...
    Ich wart meist noch 15 min. und dann kommt ganz von allein ein Bäuerchen im liegen :) Hätte nie gedacht, dass es so auch geht!

    Ich bin richtig glücklich, dass es jetzt so klappt und hoffe natürlich das es so bleibt :)

    Ab wann gehen denn die Babys so um 20 Uhr ins Bett? Das kommt dann irgendwann von allein oder?

    Lg Simone mit Lukas (der schon ganzzzz brav seit ner Stunde schläft) :)
    Antwort
  • Katy1977
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 31.12.2009 09:03
    Hallo!
    Bei unserer Maus war es auch so...sie konnte auch nicht gut einschlafen und hat geschrieen wenn wir sie ins Bett gelegt haben! Aber wir...naja...eher mein Mann hat das konsequent durchgezogen....immer das gleiche Ritual....und dann wirklich einfach hinlegen und rausgehen.....nach kurzer Zeit einmal wieder reingehen sie etwas beruhigen und streicheln und wiedr rausgehen...Eine Woche hate er dafür gebraucht und dann hat sie von einer Nacht zur anderen komplett durchgeschlafen! Sie war da knapp zwei Monate!! Das war so herrlich...aber ich muß sagen ich hätte das nicht gekonnt...sie tat mir immer so leid wenn sie so geschrieen hat!!! Ich wollte dann immer am liebsten zu ihr ins Zimmer aber mein Mann meinte ich solle es nicht machen....und siehe da....es hat ja auch geklappt!!!!
    Das geht ja auch so in die Richtung "Jedes Kind kann schlafen lernen"
    Naja....vielleicht entspannt es sich bei euch ja auch jetzt so langsam.....
    Liebe Grüße

    Katy
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 31.12.2009 09:46
    Hey...also, wie ich ja schon berichtet habe gings bei uns so um den 4.Monat rum von selbst besser...der Tag-Nacht-Rhythmus hatte sich gut eingependelt und nachts trank er ziemlich regelmässig um die selbe Uhrzeit, und das nur 1 Mal...da fingen wir dann auch an, ihn zu regelmässigen Uhrzeiten zu Bett zu bringen...war meist so zwischen 19.30-20.30...ich habe immer auf seine Müdigkeitssignale geachtet auch tagsüber, dann lief das Ganze recht einfach und problemlos...und der Rhythmus hat sich dann ganz von selbst eingespielt...
    @Simone: wenn dein Kleiner schon so relativ gut schläft denke ich, dass du das auch von selbst merken wirst und sich das ganz von alleine einspielen wird...immer schön auf die Signale achten... ;-)
    Patricia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.