My Babyclub.de
Nicht genügend Nährstoffe???

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Joan82
    Superclubber (102 Posts)
    Eintrag vom 13.01.2010 15:58
    Hallo,
    ich hab mal eine etwas komische Frage.
    Mein Sohn ist jetzt 5,5 Monate alt und hat immer noch dauernd mit Verstopfung zu tun.
    Bisher hat er nur Pre-Milch bekommen, 4 x 240 ml täglich.
    Er ist irgendwie die letzten Wochen auch viel müder als sonst, schläft dann aber nie lange.
    Kann es sein, dass er von der Milch zwar satt wird, ihm aber Nährstoffe fehlen?
    Ich muss dazu sagen, er ist sehr aktiv und kann gar nicht stillhalten.
    Kann das sein, dass es ihm an Energie fehlt und durch fehlende Nährstoffe auch die Verdauung nicht richtig arbeitet?

    Liebe Grüße,
    Saskia
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2010 13:56
    Hallo Saskia,
    ich selber kann hier nicht mit Erfahrung sprechen, habe aber ein schlaues Buch, wo ich dir ein paar Tips weitergeben kann?!
    Also: 5. Monat = Trinkmenge ca.700-850 ml
    6. Monat= Trinkmange ca. 500-600 ml !!!!! Also, nicht wundern!
    Lezten Endes bestimmt das Kind mit seinem Appetit, wann es satt ist. Das gilt vor allem, wenn Pre-Nahrung gefüttert wird. Solange es gedeiht, ist das der wichtigste Richtwert.
    So und dann steht da noch:
    Flaschenkinder haben ofr das Problem mit Verstopfung.
    Nach Einführung der Beikost kann es ebenfalls wieder auftreten. WEnn der Stuhl hart ist, mag das Baby gar nícht mehr drücken, weil das weh tut. Hier hilft evtl. der KA mit einem Mini-Klistier. Ursache: entweder zu wenig Flüssigkeit, zu wenig Balaststoffe oder/und zu wenig Bewegung. Man soll sofort reagieren, bevor das Kind versucht, den Stuhl zurückzuhalten.
    Das hilft ihm: Trinken ist wichtig. Wenn das Kind normal zunimmt, zusätzlich zur Milch jedes Mal 20ml warmes abgekochtes Wasser geben. Das kann aber auch zwischen den Mahlzeiten gegeben werden oder vor dem Füttern. Je mehr feste Nahrung dazukommt, desto mehr Extra-Flüssigkeit braucht es.
    Turnen beim Wickeln! In der Wachphase viel Bewegungsmöglichkeiten schaffen. Nicht in der Babyschale lassen.
    Bei hartnäckiger Verstopfung zum Obst- und /oder Milchbrei 1/2TL Milchzucker geben. Auf keinen Fall Banane! Besser ist Apfelmus!
    So, meiner hatte auch mal Verstopfung gehabt, sich voll gequält (fand ich). Wir waren kurz davor Milchzucker zu geben, haben es dann doch gelassen, da meine Hebamme und die KÄ sagten, dass es durchaus normal wäre, wenn ein Baby 1 Woche kein Stuhlgang hat. Wichtig ist, dass Flüssigkeit abgeht. Also darauf achten, das die Windel vollgepieselt ist (auch nicht jedes Mal, aber ein paar mal am Tag wäre schon gut!)
    Beim Turnen etc. hat unser es geliebt, nackig zu strampeln!
    DAs haben wir jetzt ins Abendritual mit eingebaut. Da kann er sich richtig auspowern. Er liebt es!
    Ich wünsche dir viel Erfolg und baldige Besserung für deinen Kleinen!

    LG
    Antwort
  • Joan82
    Superclubber (102 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2010 19:30
    Danke für deinen Beitrag.
    Mein Problem ist nur, das hab ich alles durch.
    Mein Kleiner ist super aktiv, pieselt ordentlich und lehrt jede Flasche.
    Die Flaschen hab ich ihm auch schon verdünnt und zusätzlich trinken gegeben. Nichts hat geholfen...
    Hab ihm jetzt gestern Banane und Birne gefüttert und siehe da - heute war die Windel ordentlich vollgekackert...
    Ich glaub jetzt wirklich, dass sein Darm mit der Milch einfach zuwenig zu tun hatte.
    Wenn er weiter keine Probleme damit hat, werd ich ihm jetzt einfach weiter Beikost einführen.
    Vielleicht ist dieses leidige Thema dann endlich durch...

    LG
    Saskia
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2010 21:15
    Na, das ist doch schön! Dann drück ich dir und deinem Kleinen ganz dolle die Daumen, das alles bald Schnee von Gestern war.
    Alles Gute!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.