My Babyclub.de
OMG HILFE ... ich bin schwanger xD

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Myunya
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Eintrag vom 14.01.2010 10:11
    also *hust*
    ich bin 22 jahre alt, war ziemlich faul in der shcule was heißt das ich nie einen guten abshcluss hatte woraufhin ich bei keiner ausbildungsstelle bis heute angenommen wurde. ich arbeite derzeit in der gastronomie als küchenkraft und hätte mir gut vorstellen können mich als köchin oder ähnliches für eine ausbildung bewerben zu können. nachdem ich allerdings wieder mit meinem freund zusammen kam (waren einige zeit getrennt) habe ich vorgestern festgestellt (hab einen test gemacht) ich bin schwanger! ... ich habe angst das ich dem baby keine gute mutter sein könnte, kein gutes vorbild bin und eine enttäuschung für mich, meinen freund und für das ungeborene kind.
    versteht mich nicht falsch ich freue mich auf das baby. in der zeit als wir damals zusammen waren habe ich mir oft eins gewünscht sehr oft doch es ist nie passiert. und jetzt kurz nachdem wir es wieder versuchen wollten und wohl einen kleinen fehler gemacht haben (der sich verhütung nennt) habe ich meinen wunsch mehr oder wneiger erfüllt bekommen.
    trotzalledem ich weiß einfach nicht weiter ich bin das genaue bild meines chinesichen sternzeichen (ein hase) sensibel (seeeehr sensibel) lieb, warmherzig nimmt sich imma alles mehr oda weniger zu viel zu herzen etc pp ich mahc mir einen kopf über dinge wo ich eigentlich lachen sollte drüber oder einfahc ne blöde antwort geben sollte ...

    ojj ich hoffe das kind kommt mehr nach papas charakter ^^; soll aba mein gesicht haben ;P

    jedenfalls weiß ich grad gar nicht mehr weiter.... es war halt überhaupt nicht geplant erst recht nicht jetzt....

    was mach ich damit das baby gesund auf die welt kommt, wie sollte ich mich in den nächsten monaten verhalten???

    kann mir da jemand einen rat geben?


    und ja ich weiß ich hab einen roman geschrieben xD; (mein traumberuf iwann schriftstellerin zu werden aba mit meinen rechtschreib und gramatikfehlern omg ) sorry hehehe

    lg carm~ =)
    Antwort
  • Tinchen878
    Powerclubber (64 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2010 19:41
    Hallo,

    ich denke mal wenn man sich so Gedanken darüber macht das man dem Kind ein schlechtes Vorbild sein könnte, dann wirst du das mit Sicherheit nicht sein.
    Du stehst offensichtlich zu deinen "Fehlern" die du gemacht hast (faul in der Schule, keine Ausbildung), aber immerhin sitzt du ja wohl nicht auf der faulen Haut und lässt dich von Vater Staat durchfüttern.
    Ich würde mal sagen schon allein dadurch das du (auch ohne Ausbildung) einem Beruf nachgehst und sozusagen deine Brötchen sellbst verdienst, bist du schonmal ein gutes Vorbild für dein Kind.

    Auf jeden Fall solltest du zu deinem Frauenarzt gehen um die nötigen Vorsorgeuntersuchungen machen zu lassen.
    Ansonsten Folsäure einnehmen, ausgewogen ernähren und sich auf das Baby freuen.

    LG Tinchen
    Antwort
  • engelchen73
    Superclubber (195 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2010 20:00
    Hallo,
    ich denke seine Fehler zu erkennen ist der erste Weg der Besserung. Was hindert dich denn daran wenn das Baby da ist trotzdem eine Ausbildung zu machen. Klar das ist viel schwerer und bedeutet viel Organisation, aber ich hab schon bei vielen jungen Müttern gesehen das es funktioniert. ICh bin Erzieherin und kenne daher einige.
    Wenn du dich gut um dein Kind kümmerst ist es sonst auch gut in einer Kindertagesstätte aufgehoben in die ein Kind ab 4 Monaten gehen könnte.
    Ich wünsche dir viel Glück und ganz viel Mut!!

    LG
    Antwort
  • sternchen397
    Superclubber (111 Posts)
    Kommentar vom 14.01.2010 21:18
    Huhu, Kopf hoch, das wird!
    Ich weiss, wenn man von einer Schwangerschaft erfährt fallen tausend verschiedene Gefühle auf einen ein. Alles aufeinmal.
    Aber keine Mutter ist ein schlechtes Vorbild für ihr Kind, es wird immer in irgendeiner Weise zu dir aufschauen.
    Und sei es, dass es dich dafür bewundert, dass du zu ihm stehst und hart arbeiten gehst, um es zu ernähren!
    Es gibt gaaaanz viele kostenlose Ratgeber für Schwangere, worauf du achten sollst. Die gibts bei FA und/oder in der Apotheke, einfach nachfragen. Aber deine Gyn gibt dir normalerweise so ein Paket mit Ratgebern mit.
    Du darfst dich jetzt natürlich nicht mehr überanstrengen:-)
    Aber wenn du Fragen hast oder Tipps brauchst, dann wende dich an uns, hier helfen dir alle gerne:-)
    Lg Ana
    Antwort
  • Myunya
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2010 09:11
    ja ihr habt recht. mein freund meinte auch "kopf hoch und positiv denken insbesondere da du jetzt schwanger bist.alles andere schadet dem kind nur" ich bin einfach nur schrecklich nervös x___X ich keine viele mütter die ihr kind noch viel früher und in einer noch schlimmeren situation bekommen haben als ich und es trotzalledem geschafft haben!und ich kenne frauen die den haushalt machen, sich um das kind bzw die kinder kümmern und neben bei einen beruf haben und das alles unter ein dach bekommen ohne sich zu beschweren. ich bewundere solche frauen wirklich.
    meine mutter zum bleistift ist alleinerziehend gewesen seit ich 3 jahre alt war. ist immer festangestellte gewesen, hat dne haushalt gemacht und sich au noch im dieses schreiende, quängelnde balg namens carmi gekümmert xD wenn i meine mutter jetzt so anseh... ich seh sie seit einigen jahren mit anderen augen (als teenie sieht man leida net so was die eigene mutter eigentl leistet).
    und in vielen anderen familien ist das ja auch so. allerdings habe ich mir etwas vorgenommen wnen i mutter bin. im gegensatz zu meiner mutter möchte ich für mein kind nach der shcule da sein. denn der einzige nachteil an nem vollzeitjob und kind und haushalt ist halt, dass man erst abends bzw nur zu bestimmten zeiten für das kind da sein kann und so hatte ich leider net sehr viel von ihr.

    omg ich schreibe ja shcon wieder einen roman xD

    ich werde mich auf jedenfall anstrengen mich lol nicht überanzustrengen xD und positiv zu denken und versuchen mich gesund und ausgewogen zu ernähren.
    ich möchte ja schl das das baby gesund auf die welt kommt =)


    ps hab en termin im februar beim frauenarzt ... mal sehen was dabei dann rauskommt. *nervös die hände reib*



    LG CARMI~
    Antwort
  • sternchen397
    Superclubber (111 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2010 10:09
    Huhu,
    dann wünsch ich dir viel Glück!
    Alles alles Gute:-)
    Lg
    Antwort
  • Luz-G
    Superclubber (223 Posts)
    Kommentar vom 15.01.2010 10:57
    Erstmal: Herzlichen Glückwunsch.

    und dann: Sorgen machen gehört auch dazu. Ich bin auch schwanger und habe zur Zeit keine feste Arbeit. Da ich aber immer mal freiberuflich was tun kann, kommen mein Mann und ich doch ganz gut über die Runden.
    Seit ich weiß, dass ich schwanger bin, habe ich Probleme damit, keine feste Arbeit und damit auch kein geregeltes Einkommen zu haben, vorher hat mich das nicht so sehr gestört.
    Aber jetzt fühle ich mich manchmal als Versager, obwohl ich ein abgeschlossenes Studium habe, keine feste Arbeit zu haben.

    Aber ich glaube inzwischen, es ist normal, solche Sorgen zu haben, da man doch plötzlich in ganz anderen Dimensionen denkt.
    Antwort
  • bienchen1973
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 16.01.2010 07:52
    Hallo Myunya,
    mach dir nicht so viele Sorgen. Ich war in einer ähnlichen Situation, wie du als ich mit meinem Sohn schwanger war. Ich war 21! Ebenfalls keine Ausbildung und keinen festen Job und die absolute LMAA-Einstellung. Dazu hatte ich auch noch einen Partner bei dem ich wusste - das ist es nicht. Als ich schwanger wurde, wusste ich nicht ob ich heulen oder mich freuen sollte. Aber ich habe mich ganz schnell auf diese Situation eingestellt. Auf einmal wusste ich, ich schaff das, wenn es sein muss auch alleine. Als mein Sohn 2 wurde, hatte ich einen Platz in der Kita bekommen, habe mich von meinem Freund getrennt und eine Ausbildung begonnen. Ich hatte mir gesagt wenn schon nicht für mich, dann zumindes für mein Kind. Und ich hab alles unter einen Hut bekommen. Man entwickelt so was wie einen Kampfgeist. Heute ist mein Sohn 14 und ich führe ein völlig normales Leben: mit Mann, Kind und Job.

    Mach dir nicht so viele Sorgen, du schaffst es.

    LG Bienchen
    Antwort
  • Myunya
    Gelegenheitsclubber (15 Posts)
    Kommentar vom 18.01.2010 12:45
    wow! das hört sich klasse an o.O ich hoffe das i mit der zeit auch einen gewissen kampfgeist entwickle. mein freudn und i sagen wir so er war ne zeit mein ex und wir sind erst vor kurzem wieder zusammengekommen.... und zu der zeit is wohl naja es passiert... ich hoffe das es diesmal mit uns klappt aba zweifel kommen natürlich shcon auf. danke für euren liebe ratschläge ich versuch sie mir zu herzen zu nehmen ;)
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.