My Babyclub.de
CMV (Cytomegalie-Virus-Infektion)

Antworten Zur neuesten Antwort

  • stephanie220810
    Superclubber (103 Posts)
    Eintrag vom 19.01.2010 15:46
    Hallo liebe Schwangere, Mütter und alle die, die fleißig am üben sind,

    ich habe folgende iGeL-Bluttest-Leistungen in Anspruch genommen:
    Toxoplasmose, Parvovirus B19-Infektion und Cystomegalie-Virus-Infektion.

    Mein Gyn sagte mir, dass ich die CMV-Infektion schon einmal gemacht habe - das Blut wird jetzt nochmals überprüft. Er sagte mir auch, dass ich mich nicht sorgen braucht - es wird alles in Ordnung sein, allerdings mache ich mir schon Sorgen.

    In der Broschüre steht "Beim Immungesunden führt die Erstinfektion, wenn überhaupt, zu einer harmlosen Erkrankung.... Wie alle Herpesviren bleibt CMV nach der Erstinfektion im Körper, ohne bei Gesunden erneut Krankheitssymptome zu verursachen. Je nach Alter und Sozialstatus haben in Deutschland ca. 50-70 % der Menschen eine CMV-Infektion durchgemacht, meist unbemerkt.... Eine Virusübertragung auf das Kind erfolgt in ca. der Hälfte dieser Fälle. Von den infizierten Kindern zeigen nur 10% bei Geburt Auffälligkeiten (Schäden des Gehirns, Schwerhörigkeit, Epilepsie etc.). Von den 90% symptomlos infizierten Kindern entwickeln jedoch noch ca. 10% Spätschäden (z. B. Hörschäden).... Frauen, die sich bereits weit vor der Schwangerschaft mit dem CMV infiziert haben, übertragen das Virus dagegen nur sehr selten auf das Kind."

    Sind meine Sorgen berechtigt?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.