My Babyclub.de
nach einer Schwangerschaft mit Exencephalie Angst das wieder was nicht in Ordnung ist

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jenny_82
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 29.01.2010 13:46
    Hallo zusammen,

    war vor einem jahr schwanger und dann wurde eine Exencephalie festgestellt :-(
    wir haben uns schweren herzens für einen abbruch entschieden.

    jetzt hab ich angst das es bei einer erneuten schwangerschaft wieder probleme deswegen geben könnte nehm seit der ganzen sache folsäure und der doc meint das sowas nicht wieder passieren wird und wir uns keine gedanken machen sollen...
    Aber das ist leichter gesagt als getan! Wir wünschen uns so sehr ein Kind, aber ich hab solche angst das wieder was ist...

    kann ich noch irgendwas tun ausser der folsäure? hat jemand ähnliches erlebt?

    LG jenny
    Antwort
  • KiraNele
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 09.02.2010 09:12
    okay ich hatte ne Fehlgeburt in der 8ten Woche ohne AS, aber ich kann gut verstehen das man Angst hat dachte auch ich würd auf eine erneute Schwangerschaft mit totaler Angst das sowas nochmal passiert reagieren.

    Hab an mir und meinen Körper total verzweifelt wünschten wir uns doch damals seit 14 Monaten nichts anderes als endlich ein Kind zu bekommen und ich bin noch so do.. und verlier unser Kind so fühlte und dachte ich.

    Aber ich wusste auch das ich jetzt nicht aufgeben darf, ich wusste das ich schwanger werden kann das zeigte mein Sternchen Justus ja.

    Und 10 Wochen später war ich wieder schwanger mein FA war so lieb mich in den ersten zwölf Wochen alle 2 Wochen zu sich zu bestellen. Folsäure nahm ich bei beiden jedesmal schon vorher. Utrogest hab ich auch gleich bekommen da bei mir evtl. ne Gelbkörperhormonschwäche bestand, das gab mir Sicherheit.

    Bei Nele meinem zweiten Kind war es dann ganz normal alle 4 Wochen am Anfang zum FA aber ich durfte auch wieder Utrogest nehmen.

    Antwort
  • Katja198428
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 04.05.2016 11:31
    Hallo Jenny_82,
    wie geht es dir heute? Bist du nochmal Schwanger geworden?
    Ich habe genau das gleiche "Problem" wie du vor 6 Jahren. Bei mir wurde auch diese Woche bei meinen Embryo ( 14 SSW) Exencephalie festgestellt. Werde nächste Woche einen Schwangerschaftsabbruch ( Ausschabung) vornehmen lassen, da der Embryo zwar noch lebt aber keine Überlebungschancen hat.
    Kurz zu meiner Geschichte: Ich/ wir versuchen schon 5 Jahre schwanger zu werden. Habe drei IVF hinter mir alle negativ. 1 ICSI auch negativ, die erste Kryo positiv. Es wäre wirklich ein absolutes Wunschkind.
    Bei uns kam der Defekt auch noch nicht in der Familie vor. Fohlsäure habe ich auch vor der Schwangerschaft immer fleißig genommen.
    Wäre schön wenn ich mich mit dir austauschen könnte.
    Ganz liebe Grüße,
    Katja

    Antwort
  • Katja198428
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 06.05.2016 10:58
    Die Krankheit gehört zur Gruppe der Neuralrohrdefekte. Diese Fehlbildung ist charakterisiert durch das vollständige oder teilweise Fehlen des Schädeldaches. Die Babys die es schaffen geboren zu werden überleben wenn überhaupt nur ein paar Tage.
    Ja, vielleicht ist das "nur eine Launer der Natur" wie in den meisten Fällen..
    Aber es gibt auch Krankheiten die eine genetische Veranlagung haben und die dann immer wieder auftreten.
    Deswegen wäre es für mich von großer Interesse zu wissen, ob es jemanden gibt der das gleiche Schicksal teilt. Schön das du so ein positiver Mensch bist, aber in meinen Fall hilft es mir leider nicht weiter.

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.