My Babyclub.de
Essen für Urlaub einfrieren?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • vw-girl
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Eintrag vom 01.02.2010 12:50
    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen.
    Ist zwar noch etwas Zeit bis dahin, aber man macht sich als Mami immer vorher schon unnötig Gedanken.
    Wir fahren im Juli in Urlaub und möchten das Mittagessen für unseren Sohn (dann 19 Monate) mit nehmen. Am Urlaubsort besteht die Möglichkeit Essen einzufrieren bzw. im Kühlschrank vacumiert zu lagern und es dann Mittags aufzuwärmen. Da wir nicht Mittags sondern erst abends immer zum Essen gehen, denke ich ist das die bessere Lösung, vorallem weil der Kleine ans warme Mittagessen gewöhnt ist.
    Habt ihr Erfahrung mit dem Transport im Auto? Oder doch lieber Vacumieren. Das Essen geht aber leichter aus Plastikschüsseln raus als aus Tüten. Ich hab keine Ahnung wie ich das Anstellen soll?
    Glaubt ihr ich kann Reis, Kartoffeln und Nudeln auch schon mit einfrieren.
    Es wär alles soo einfach, wenn der Kleine Gläschen zum Warmessen noch mögen würde.
    Mittagessen ausfallen lassen und erst abends warm zu Essen ist nicht so das Wahre.
    LG Melly
    Antwort
  • vw-girl
    Gelegenheitsclubber (16 Posts)
    Kommentar vom 01.02.2010 17:13
    Hallo, wir fahren nach Südtirol, aber wir haben leider keine Ferienwohnung sondern ein Hotel. Das Mittagessen dürfen wir dort in der Küche aufwärmen.
    So haben wir es auch letztes Jahr gemacht, nur mit der Ausnahme dass der Kleine da noch seine Gläschen ohne Probleme gegessen hat
    LG
    Antwort
  • habi
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2010 10:38
    Also ich glaube wenn die in der Küche so nett sind und euch das Essen aufwärmen zu lassen ist es doch sicher ohne Probleme möglich, dass die ihm ein paar Kartoffeln oder Reis zubereiten oder? Hotels sind das doch gewöhnt ... ich glaub nicht dass dort jede Mami ihr Essen eingefroren mitnimmt ^^

    Nicht so viele Gedanken machen. Oft sind die Kleinen ganz einfach zufrieden zu stellen.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 02.02.2010 12:53
    Hi...also ich kann deine Gedanken verstehen, geht mir auch immer so...es ist zwar schon richtig, dass man im Nachhinein sieht, dass man sich Sorgen umsonst gemacht hat, jedoch bin ich von Natur aus auch so ;-)leider habe ich mit dem Einfrieren und Mitnehmen noch keine Erfahrungen gemacht. Wie lange müsst ihr denn fahren? Würde so eine Kühltasche eventuell ausreichen (für den Transport von Tiefkühlware, meine ich)? Dann gibt es auch so "Kühlschränke" fürs Auto, vielleicht wäre das eine Möglichkeit? Oder aber ihr gebt ihm im Urlaub mittag einfach ein paar Brote und dann abends trotzdem warm essen...wir waren jetzt auch ein paar Tage weg (mein Sohn ist jetzt 15 Monate alt-er kann leider noch nicht alles vom Tisch mitessen, da er er 2 Zähne hat; es muss halt immer alles schön weich sein)und da haben wir es auch mal so gemacht dass er Mittags das Brot und abends seine warme Mahlzeit bekam und er hat das auch gut mitgemacht...sonst habe ich leider auch keinen Tipp
    Alles Gute
    Patricia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.