My Babyclub.de
Essensplan ab 9. Monat

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Eintrag vom 13.02.2010 19:31
    Hallo an alle!

    Mich würde mal interessieren, wann, was und wieviel eure Mäuse so um die 9 MOnate verdrücken?

    Mache mir so meine GEdanken, ob unser kleiner Mann (knapp 9 Monate) die richtige Menge etc. bekommt, weil er beim Essen so rumquengelt und momentan irgendwie auch tagsüber schnell unzufrieden ist.
    Vielleicht ist es nur ein Wachsstumsschub oder Entwicklungsschub?!
    Aber man klappert ja alle Möglichkeiten ab!
    Also, kleiner Überblick über unseren Essensplan:
    gegen 8 Uhr Morgenbrei 160ml mit Frucht (ca.20g)
    Zwischendurch mal so ne Reiswaffel oder wenn ich gegen 9 Uhr Früstücke von mir noch ein paar Habse Butterbrot
    Trinken tut er viel, zum Glück, entweder Wasser oder Tee.
    Gegen 12 Uhr gibts Mittagsbrei. Mal nur Gemüse am nächsten Tag wieder mit Fleischeinlage (alles noch prüriert mit kleinen Stückchen) ca.200g (letztens hat er 400 g verdrückt :-O )
    Nachmittags entweder püriertes Obst (halbe kleine Banane mit Aprikose oder so) oder ne Reiswaffel
    abends gegen 18 Uhr Abendmilchbrei
    Gegen 0 Uhr bekam er immer noch 100ml Folgemilch2, seit 3 Tagen schläft er bis 5 Uhr durch und bekommt das Fläschchen dann.

    So, nun würde mich mal interessieren, wie ihr das so macht!

    LG
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 15.02.2010 12:45
    Hallo...wie du weisst ist Louis zwar etwas älter aber wenn ich so die paar Monate zurückdenke, war es bei uns ganz ähnlich...ich habe morgens gestillt....zwischedurch etwas Obst, dann Mittagsbrei (gegen 12), gegen 15 Obst (mal mit, mal ohne Getreide)...mal ein Zwieback zwischendurch...abends habe ich dann gestillt noch...wir haben etwas späten abends "Essen" gegeben, d'h. so mit 10-11 Monaten gab's dann halt abends Butterbrot und Milch...nur ganz selten Milchbrei...(das war dann gegen 18.00)....wie du siehst, der Essensplan war aber ganz ähnlich...wir sind teilweise heute noch bei dem Plan und Louis schmeckts ;-) Denke dass die Menge schon genügt...(obwohl da ja auch jedes Kind unterschiedlich ist) aber wenn du das Gefühl hast, dass er quengelig ist da er noch Hunger hat würde ich nachmittags vielleicht das Obst mit Getreide anreichern...das sättigt mehr; vielleicht genügt ihm reines Obst nicht??
    Antwort
  • cat280982
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2010 13:21
    hallo meine kleine maus ist auch bald im 9 monat wir stillen früh um 3-5 uhr dann gibt es um 8 -9 uhr noch mal die brust ..... um 12-12:30 mittag brei gemüse (fleisch) .....um 16-16:30 obst getreide ...und um 20:30 grießbrei mit frucht ohne milch
    dann geht sie um 20 uhr schlafen
    zwischen durch bekommt sie mal eine möhre oder zwieback oder reiskeks
    lg
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 16.02.2010 18:03
    Hallo ihr Zwei,

    vielen Dank für eure Antwort. O.k., dann liegen wir ja gar nicht so weit auseinander. Man macht sich ja immer so seine Gedanken, ob die Menge stimmt, ob er alles bekommt etc.
    Man will ja auch nicht überfüttern! Es soll ja Kinder geben, die immer den Mund aufmachen, obwohl sie schon lange satt sind.;-))))

    Momentan muss ich sagen ist er wieder ganz gut drauf.
    Nachmittags gebe ich ihm jetzt auch mal Yoghurt mit Frucht. Darauf fährt er voll ab, was ich so beurteilen kann. Und damit kommt er jetzt gut aus. Son bisschen quengeln ist immer noch dabei. Keine Ahnung, was er mir sagen will. Schneller oder mehr oder langsamer ......
    Wenn er sprechen kann, werde ich ihn dann fragen ;-))))
    Ist halt so momentan!

    LG
    Antwort
  • cat280982
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2010 12:55
    was für brot gibt ihr euren mäusen denn so ????
    udn was macht ihr rauf
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2010 14:06
    Also bei uns gibts immer dunkles Brot zum Abendbrot(aber kein schwarzes mit Körnern). Da gibts was zum Kauen und tut wohl beim Zahnen gut. Weißbrot ist zu labbig und ist ja auch nicht so gesund. Na ja, mal o.k. Aber lieber ballaststoffreiches Brot.
    Anfangs gabs Butter, mittlerweile gibts Kinderleberwurst (beim Lidl entdeckt) und Kirikäse.
    Also die Leberwurst geht weg wie warme Semmel! Die liebt er. Käse....na ja....auch....aber nicht so, wie die Wurst!

    Dazu gibts immer noch die Hälfte der Menge an Milchbrei (abends) und morgens Getreidebrei.
    Er ist also momentan stereo. :-)

    LG
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2010 14:31
    Habe demnächst vor Kinderbrot zu backen und Mini-Apfelbrötchen.
    Habs Rezept dafür genauso für versch. Pasten fürs Brot.
    Pizzacreme, Schnittlauch-Kürbis-Käse, Aprikose-Mandel-Paste und Karibik-Butter.
    Alles total leckere Rezepte.

    LG
    Antwort
  • cat280982
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 21.03.2010 09:55
    es gibt guten morgenbrei von milupa aber meine kleine mag denn nicht so sie hat nun von mir leckermäulchen bekommen und eine scheibe vollkornbrot ....
    Antwort
  • cat280982
    Gelegenheitsclubber (23 Posts)
    Kommentar vom 14.04.2010 09:50
    hallo was gibt ihr euren mäusen so am nachmittag außer die gläser
    Antwort
  • larag09
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 15.04.2010 12:19
    hallo libelle,
    erst mal mach dir nicht zu viele sorgen meine tochter ißt mal richtig gut und dan gibt es tage wo sie fast nur trinkt als ißt ist aber alles normal.unser arzt sagt immer das sich kinder das holen was sie brauchen trinken ist wichtig.
    unsere tochter ißt so!

    Morgen so gegen sieben eine 2 er milch um die 240 ml,
    Vormittags gegen zehn obstgläßen oder selbst püriert,
    Mittag gegen eins mittagessen,
    Nachmittags einen Milch oder grteidebrei,
    und abend vor dem schlafen eine gute nachrflasche auch 240 ml.

    kann natürlich auch abweichungen geben von zeiten und mahlzeiten sie hat auch schon mal ein-zwei mahlzeiten weniger gegessen weil sie einfach nicht wollt da hät ich mich aufn kopf stellen können die kleine haben halt auch schon einen ganz schönen dickkopf.dafür trank siwe an dem tag halt mehe.

    ich hoffe konnte helfen.

    ps.meine maus ist auch neun monate alt

    lg larag09
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 17.04.2010 16:05
    @larag
    danke für deine Antwort!
    Mein Kleiner ist jetzt bald ein Jahr und das "Gröbste" hat er, was das Essein anbelangt, hinter sich. Also will damit sagen, er kann mittlerweile alles essen, was wir auch essen, nur nicht so gewürzt. Honig und Milch vorm 1. LEbensjahr auf alle Fälle nicht.
    Aber, das macht das ganze etwas einfacher.
    Ich/Wir sehen ihn jetzt auch als Kleinkind und nicht mehr als Baby. Vereinfacht die ganze Sache auch!
    Wenn er viel isst, ist das o.k. und wenn er weniger isst, ist das auch o.k. Man macht sich jetzt nicht mehr so den Kopf!
    Wie du schon sagtest, trinken ist sehr wichtig! Und das tut er ausgiebig ;-)
    Momentan grassiert bei uns der Norovirus. Sehr unangenehmen Sache! Eben hat er wieder alles rausgebrochen . Dachte schon, die Phase ist vorbei, weil er gestern alles wieder drin behalten hat und gut getrunken hat...nun ja, mal sehen, wie es ihm gleich nach dem Mittagsschalf geht!

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.