My Babyclub.de
Kiss-Syndrom

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Eintrag vom 16.02.2010 13:23
    Bei meiner 10 Wochen alten Tochter wurde letzte Woche eine leichte Form des Kiss-Syndrom diagnostiziert.
    Der Doc hat bestimmte "Massagegriffe" bei ihr angewand und meinte, die Blockade wäre gelöst und sie könne ihren Kopf jetzt wieder ganz leicht nach rechts drehen, dass ging nämlich vorher nur zu ca. 95%.
    Wir sollen weiter beobachten, was ich auch getan habe.
    Ich habe festgestellt, dass sie zu ca. 80% ihren Kopf nur nach links dreht, egal ob im Liegen oder auf dem Arm.
    Wenn sie ihn nach rechts dreht, dreht sie ihn relativ schnell wieder nach links.
    Der Doc meinte, dass ihr linker Hinterkopf schon leicht abgeschrägt wäre und man es am Gesicht auch leicht sehen könnte.
    Ich muss dazu noch erwähnen, dass meine Tochter ein echter "Spuckspecht" ist, was ja auch mit KISS im Zusammenhang stehen kann, zu dem hatte sie von Geburt an eine leichte Sichelfußstellung, wie ich gelesen habe auch ein Symptom von KISS.


    Wer hat erfahrung mit dem Thema und wie war bei euch der Verlauf.
    Was habt ihr für Therapien/Behandlungsmethoden angewand?


    LG Dani
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2010 16:45
    Hallo Dani,
    sicherlich hast du schon genug Antworten, aber ich wollte dir trotzdem den Ratschlag geben unbedingt Krankengymnstik zu machen. Vielleicht auch einen Osteopathen aufsuchen. Aber das macht ihr bestimmt schon...oder?
    Meine Maus bekommt auch KG, weil sie ihren Kopf immer leicht schief gehalten hat.
    Alles gute
    LG Jasmin
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2010 19:50
    Danke für deine Antwort, ich werde mit ihr mal zu einem Ostheopathen gehen,obwohl der KiA meinte, es wäre ok und wir würden es halt weiter beobachten, aber eine zweite Meinung kann ja nicht schaden!

    Ist nur leider so teuer, aber die Gesundheit meiner Kleinen ist es mir 1ooo Mal wert!!!!
    Und wenn es dann noch was bringt, dan ist es umso besser!!!
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2010 22:36
    Vielleicht kannst du es auch übers Rezept machen. Ein ganz normales Krankengymnastig rezept und dann eine Praxis suchen die Gymnastik und Osteopathie machen. So hab ich das auch hinbekommen. Weiter beobachten ist so ne sache, grad wenn sich der Kopf schon verformt ssollte man lieber handeln.
    Ist mit Krankengymnastik schnell behoben. Kenne paar Muttis die das auch machen mußten. Teilweise haben die Kinder eine Seite komplett ignoriert.
    Antwort
  • satama01
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 07:59
    Hallo
    Ich weiß nicht ob es das gleiche ist aber mein Sohn hatte einen schiefen Hals. Er drehte seinen Kopf nur nach links. Ich habe mir vom Kinderarzt ein Rezept für die Krankengymnastik verschreiben lassen.
    Mußten auch die Übungen täglich 3 mal Zuhause machen.
    Es wurde sehr schnell besser. Wir brauchten nur 10 Anwendungen also nur ein Rezept.
    Hast du schon mal im Internet gegoogelt???
    liebe grüße Sabrina
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 09:33
    Also es ist schon besser geworden nach der Behandlung beim Arzt, ich will halt einfach nur sicher gehen, dass auch wirklich alles ok ist.

    Das mit dem Rezept ist eine gute Idee, werde mal den KiA ansprechen, danke schön!
    Antwort
  • dreifachmama
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 28.02.2010 11:24
    Hallo meine älsteste Tochter hat auch ein Kiss Syndrom. Wir haben sie damals beim Orthopäden behandeln lassen und waren dann noch in Osteopathischer Bahandlung. Sie war damals 10 Wochen als wir es erkannt hatten. Heute ist sie vier und hat nach wie vor Schwierigkeiten. Ich kann nur raten das Kind gut zu beobachten und physiotherpeutisch begleiten zu lassen.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 11:39
    Wie hat es sich denn bei deiner Tochter geäußert?

    Meine biegt sich immer sehr nach hinten durch,wie eine Banane, und sie schaut und liegt halt lieber nach links, sie kann ihren Kopf aber nach rechts drehen und schaut auch nach rechts, aber vermehrt halt zur anderen Seite.
    Motorisch finde ich sie bis jetzt, soweit ich das beurteilen kann, nicht sonderlich auffällig, sie kann auf dem Bauch liegend ihren Kopf heben und stützt sich auch auf den Unterarmen ab, sie führt beide Hände zur Bauchmitte und auch sonst macht sie einen guten Eindruck, aber ich bin auch kein Arzt/Physiotherapeut.
    Mein Kia hat ne Fortbildung für KISS gemacht undkann halt so "Lockerungsgriffe", die ja seiner Meinung nach auch geholfen haben.
    Er meinte aber auch, dass wenn es nicht besser wird, wir vielleicht mal röntgen lassen müssten und dann weitersehen.

    Ich werde nächste Woche nochmal zu ihm hin und nach einem Rezept für Physiotherapie fragen, habe in der Nähe ne Praxis die auch Ostheopathie anbieten, vielleicht kann ich das dort mit dem Rezept klären, dass sie sich mal die Kleine anschauen, schaden kann es ja nicht!!!

    Was halt bei ihr so hinzukommt ist, dass sie viel spuckt und auch schlecht schläft, zumindest am Tag (nur so ne halbe Std., dann ist sie wieder wach für 1-2 Std. und schläft nach dem Trinken wieder nur so 30 Min.).
    Komischerweise kann sie aber super lange im Kiwa oder auf meinem Arm schlafen, naja und nachts schläft sie in der Regel so 5 Std. am Stück und nach dem Stillen nochmal so 3-4 Std.
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 02.03.2010 09:42
    Das mit dem schlecht schlafen tagsüber kenne ich auch gut. Nur bei mir auf dem Arm, sonst schläft sie höchstens 20 min. Und wenn sie einschläft und ich lege sie vorsichtig hin, wacht sie sofort wieder auf.
    Das ist echt mist, dann ist sie auch immer richtig knatschig weil sie so müde ist. Das war gleich von Anfang an so, plötzlich wollte sie nicht mehr alleine schlafen, Abends ist es kein Problem
    Ein Heilmittel habe ich dagegen leider auch noch nicht gefunden.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.