My Babyclub.de
Wielange hat es bei euch gedauert?! was hilft noch??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • 2010baby
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Eintrag vom 27.02.2010 21:40
    Hey,

    also ich und mein Partner versuchen er seit Oktober Schwanger zu werden, leider bis jetzt ohne erfolg :-(

    wielange hat es bei euch so gedauert? und was kann man noch so machen, damit es vill. bald klappt?

    Antwort
  • 2010baby
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 27.02.2010 22:00
    Hey,

    nein ich habe keine noch keine Aubildung, aber bald. Wegen dem Finanziellen mĂŒssen wir uns, aber keine sorgen machen :-)
    Ich bin mir meinem Partner schon seit meinem 13. Lebensjahr zusammen und finde, dass sollten auch erstmal welche erreichen die auch 20 oder so sind.

    Aber trotzem danke fĂŒr deine Antwort!!!
    Antwort
  • engelchen73
    Superclubber (195 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 07:18
    Hallo,
    ich kann dich auch gut verstehen, ich wollte auch immer frĂŒh Mutter werden. Jetzt bin ich 36 und werde das erste mal Mutter. Es hat halt nich frĂŒher sein sollen. Aber Katharina hat recht denke an eine Ausbildung du willst deinem Kind auch Vorbild sein oder? Klar geht eine Ausbildung auch mit Kind ist alles nur viel schwieriger.
    Wir haben ĂŒbrigens ein halbes Jahr gebraucht + einen Abgang in der 6. Woche.
    Ich wĂŒnsche dir viel GlĂŒck und das du fĂŒr dich das Richtige tust.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    engelchen
    Antwort
  • sunshine8
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 11:55
    Hallo,

    ich muss mama85 und engelchen73 recht geben. Es ist aber trotzallem sehr lobenswert das es noch Menschen wie dich gibt, (gerade in der heutigen Welt), die an eine Beziehung glauben und wirklich mit dem Partner zusammen sind wo die Jugendliebe angefangen hat. John Bon Jovi ist mit seiner Jugenliebe zusammen und haben auch eine GlĂŒckliche Ehe mit Kindern.

    Und was ich dazu sagen möchte ist, dass du wenn du an die Beziehung glaubst auch noch 3-4 Jahre Zeit hast mit deinem Kinderwunsch. Glaube mir. Wenn du deine Lehre hast und du bist 21 oder 22 und du bist paar Jahre reifer geworden verspreche ich dir du denkst aufeinmal darĂŒber nach und sagst dir ich habe richtig entschieden und du bist auch vom Herzen her freier und gehtst mit vielen Situationen ruhiger um.

    Ich weis es ist scheiße wenn man immer belehrt wird und sagt sich vielleicht ICH WEIS WAS ICH MACHE DIE KENNEN MICH NICHT ICH TUE DAS RICHTIGE !!! Aber wenn du so alt bist wie wir (ANFANG oder mitte 30) und dein Kind ist aufeinmal schwanger und will mit 17 ein Kind bekommen wirst du sie genauso belehren wie wir es mit dir tun.
    Ich habe noch gelernt erwachsene reife Personen die Àlter als ich sind zu achten und vielleicht drauf zu hören was sie mir sagen.
    Aber dazu muss ich ehrlich sagen ich tue die Menschen noch unterscheiden weil wenn sie unrecht haben hat es nicht zu heißen das ich sie nicht respektiere ich nehme es mir nicht an was sie sagen.

    Mach das beste draus MĂ€dchen.

    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 12:22
    Also ich kann nur von mir berichten:
    Ich bin vor 12 Jahren meinem Ehemann zusammen gekommen, mittlerweile bin ich 28 Jahre alt und habe vor knapp 12 Wochen unsere Tochter geboren.

    Es war aber gut, so lange zu warten, und erstmal zu checken, ob man ĂŒberhaupt zusammen passt, bzw. wie das Zusammenleben klappt, denn es ist ein Unterschied, ob man sich jeden Tag sieht, aber in getrennten Wohnungen lebt, oder ob man gemeinsam wohnt.
    Mein Mann Ășnd ich, wir haben uns auch 2 Jahre lang jeden Tag getroffen, und ich habe auch oft bei ihm ĂŒbernachtet, und er bei mir, aber als wir zusammengezogen sind, haben wir uns erst richtig kennengelernt.
    Dann merkt man erstmal, was der andere eigentlich fĂŒr "Macken" hat und ob das wirklich zusammen klappt!

    Mein Tip wÀre daher, sucht euch vielleicht eine gemeinsame Wohnung und wohnt erstmal eine gewisse Zeit zusammen.
    Und wenn das gut klappt, dann könnt ihr euch immernoch an den gemeinsamen Kinderwunsch ranwagen.
    Denn was nĂŒtzt es dir, wenn du ein Baby hast und merkst plötzlich, dass das Zusammenleben mit deinem Partner ĂŒberhaupt nicht funktioniert, oder schlimmer noch, ihr trennt euch..
    Dann stehst du allein mit Baby da und bist auf fremde Hilfe (Harz4) angewiesen, weil du keine Ausbildung, nix hast!
    Mit Ausbildung in der Tasche stehen dir alle Möglichkeiten offen!!!

    Was du letztendlich machst ist deine Entscheidung, aber das Leben mit Kind ist kein Ponyhof und du wirst oft an deine Grenzen stoßen.... und dann solltest du so gefestigt sein im Leben, dass du diese Phasen gut aushalten kannst!!!

    Stell dir einfach mal die Frage, ob du dem wirklich gewachsen bist, und ob du sagen kannst, dass du dein Leben gelebt hast, um auf alles andere zu verzichten und dich zu 100% deinem Kind zu widmen, denn das braucht dich die erste Zeit zu 100%!

    LG Dani
    Antwort
  • 2010baby
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 15:20
    Hey,

    danke fĂŒr eure Antworten. Ich wollte nur noch erwĂ€hnen:

    Ich und mein Partener wohnen seit August in einer 3 Zimmerwohnung 85 qmÂČ. Wir verstehen uns sprima. Der Haushalt und so bleibt auch nicht an mir hĂ€ngen. Wir haben uns dies aufgeteilt:-) ich weiß viele sagen warte und mache erst eine Ausbildung, aber ich denke ich werde es auch mit Kind schaffen können. Achso...wenn das Kind geboren wird bis ich schon fast 19. Ja und ich glaube an unsere Beziehung :-)

    Danke!!
    Antwort
  • engelchen73
    Superclubber (195 Posts)
    Kommentar vom 28.02.2010 18:16
    Na dan ist ja alles gut. Viel GlĂŒck!!
    Antwort
  • Chesly
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 10:12
    Wenn ich noch was hinzufĂŒgen darf (ich hab jetzt nicht alles durchgelesen also verzeiht wenn es doppelt ist)

    Sei nie nie nie niemals abhĂ€ngig von einem Mann! Mach erst dein ding Menschen Ă€ndern sich, ein kind ist eine schwere prĂŒfung fĂŒr eine beziehung! Ich hab erst letztens wieder mitbekommen wie eine fertig gemacht wurde von ihrem ex er nimmt ihr die kinder weg weil sie sie durch harz 4 nicht richtig versorgen kann, ich weis du wirst sagen du kennst deinen freund und ihr seit schon lange zusammen aber bedenke eins die frau hat das von ihrem ex auch mal gedacht!

    Bitte denk nochmal darĂŒber nach, du hast noch soo viel zeit.. magst du nicht mehr dinge machen wie party, urlaub usw rauchst du? du musst aufhöre dann damit usw das sind soo viele einschrĂ€nkungen die du dann hast...

    euch lÀuft das doch nicht weg!

    lg Ches
    Antwort
  • Chesly
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 10:15
    asu und zum eigentlichen thema^^ bei uns hats ein 1/2 jahr gedauert, muss aber sagen das wir es nicht drauf angelegt haben also nach dem motto wenns sein soll dann wirds so sein :)

    lg
    Antwort
  • sunshine8
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 16:18
    @ Chesly
    @ acarya

    Hallo Ihr zwei,

    entschuldigt bitte, wenn ich Euch jetzt wiederspreche, aber zu behaupten man soll sich nie an einem Mann abhÀngig machen ist ganz schön herb.

    Ich weis ich weis, es gibt genug FĂ€lle wo was passiert ist oder schief gegangen ist ( der Mann, die Frauen betrogen hat nach langen Jahren oder die Frau Ihn zuviel geworden ist) ich weis ich weis,

    aber:,, Es gibt auch genug Beispiele von Frauen die Ihre MĂ€nner mistig behandelt haben, also bitte jedem das recht lassen wie er seinen Partner vertraut ok. Egal wie jung man ist.

    Ich bin zwar SelbstĂ€ndig und verdiene mein eigenes Geld aber trotzallem bin ich gern abhĂ€ngig von meinem Mann. Das hat nicht immer was mit Geld zutun. (Vertrauen, Zuneigung usw.) Weil ich weis er fĂŒhlt nicht anders.
    Es muss mir auch nicht peinlich sein zusagen er ist meine große Liebe, er ist es und ich glaube an Ihn.
    Sagt Ihr mir jetzt wo es das heute noch gibt?
    Ich freue mich fĂŒr 2010baby und finde es toll das Sie an Ihren Partner glaubt, auch wenn ich nicht begeistert bin das sie jetzt auf biegen und brechen ein Baby haben möchte.

    Solche verhassten Meinungen sind genau das, was zu 80 % der Paare auseinander bringt.

    Aber ich weis wie kann ich nur so was sagen!!!

    Antwort
  • 2010baby
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 16:35
    Hey,

    also ich rauche nicht:-) naja also ich wa schon viel in der Welt unterwegs. Von Florida bis Ägypten und ĂŒber Canada u.s.w. also Party gĂ€nger sind wir beide nicht. Waren zwar schonmal weg, aber zusaufen und sowas ist nicht unser ding :-)
    Antwort
  • sunshine8
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 16:42
    Du wirst schon das richtige machen.
    Denke ĂŒberalles noch mal richtig nach. Mein Mann und ich fliegen auch mit Kind immer hin und her (Amerika-L.A. -Deutschland)
    und es funktioniert perfekt.

    WĂŒnsche dir 2010baby alles Gute
    Antwort
  • 2010baby
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 16:42
    Asoo.. und danke nochmal "sunshine8"....das habe ich noch vergessen zuschreiben: ich mache bald mein Abitur und werden dann auf Lehramt fĂŒr Gundschullehrerin studieren. Mein Partner hat auch letztes Jahr mit dem Studium gangefangen...wir haben zusammen, aber auch noch einen Internetshop also sozusagen schon was zusammen aufgebaut:-)

    GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • sunshine8
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 16:45
    @2010baby

    Hey der gemeinsame Glaube zÀhlt, haltet zusammen und du wirst sehen es funktioniert.
    Und bei Problemen immer miteinander reden. Das ist ganz wichtig.

    Alles Gute
    Antwort
  • 2010baby
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 16:47
    oki,, vielen Dank!! finde du hast bis jetzte das aufmunternste geschrieben :-)
    Antwort
  • sunshine8
    Powerclubber (72 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 16:56
    Du musst es im Grunde nur fĂŒr Dich allein entscheiden. Du musst wissen - bin ich reif dafĂŒr
    - werde ich es schaffen (denke dran ein Kind hört sich immer schön an) aber unterschÀtze die Arbeit niemals
    - schaffe ich das Studium
    und und und....

    Also Kopf hoch glaube an Euch und dann geht alles Gut
    Aber bedenke ein Kluger Kopf gewinnt immer.... :-), also gebe dir MĂŒhe, sei KlĂŒger als andere
    Antwort
  • Chesly
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 18:15
    Hey sunshine mag ja sein jedoch, und das wollen wir bitte niemals hoffen, kann es auch vorkommen das mÀnner sterben oder andere schicksalsschlÀge sie zwingen auf eigenen beinen zu stehen und sich nur auf den saat dann zu verlassen ist mehr als blauÀugig!

    lg
    Antwort
  • Chesly
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 18:17
    asu und nochwas ich bin mit meinem mann sehr glĂŒcklich er ist ein wahrer engel, hab nur eben auch was mĂ€nner betrifft schon pech gehabt und da hat man vorher meistens das gefĂŒhl es ist genau der mann, und ja es gibt selbstverstĂ€ndlich auch solch ĂŒble frauen das hab ich nie behauptet.

    nochmals lg^^
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 20:27
    @2010baby
    ich wĂŒrde dir auch gerne etwas Aufmunterndes schreiben wollen, tue mich aber schwer das ganze Einseitig zu belassen.

    Ich finde, ein jeder, der hier geschrieben hat, hat eine sehr gut gemeinte Empfehlung abgegeben. Ich finde alles richtig hier, was geschrieben wurde.
    Die einen wollen dich Hinweisen, bestimmte Fehler nicht zu mache, weil die echt voll weh tun können und das Leben sehr sehr erschweren, die anderen, die deine Kinderliebe bewundern und deinen Mut und deinen Tatendrang, den man auf jeden Fall gut finden sollte.
    Mit Abitur hat man ja schon was unter der MĂŒtze und dein Freund scheint ja auch auf gleichem Stand zu sein.
    Also, auf jede Fall ist ne abgeschlossene SChulbildung da und dazu noch ne sehr gute.
    Was ist das SChlimmste, was dir nun passieren könnte?
    O.k., dein Freund kann irgendwann woanders naschen gehen, weil er auf einem Mal meint, er hÀtte etwas verpasst.
    Gut, das passiert so oft und hĂ€ufig.....es tut tierisch weh, ist fĂŒr ein Kind das SChlimmste, was passieren kann, wenn Mama und Papa nicht mehr zusammen sind....aber du wirst da durch kommen (WENN!!!), das sind andere auch.
    Finanziell????Mmmh, Elterngeld 300 EUR, Mutterschaftsgeld?, Kindergeld 170 EUR, Sozialamt etc.
    Ihr könnte keine großen SprĂŒnge machen....und so manches mal geht eine Beziehung auch deswegen auseinander. Man kann sich nichts mehr leisten!
    Wir nehmen mal an, dass die SS supergut verlÀuft und da keine SChonzeiten auf dich zu kommen, wo du eben mal ausfÀllst.
    Die Geburt ist super, das Kind ist gesund, keine Schwierigkeiten. Der optimale Superfall!
    Kein zusÀtzl. Krankenhausaufenthalt
    Das Kind wird kein Schreikind, es hat keinerlei Allergien....es ist ein Musterkind. Es schlĂ€ft sofort durch, ihr werdet keine Augenringe haben und nicht gereitzt sein. Es isst alles, du kochst selber (Kostenersparnis). Wickeln natĂŒrlich mit Stoffwindeln (Kostenersparnis)
    Die erste Zeit bist du nur noch fĂŒr das Kind da! Da gibts nichts anderes. Kein Internetjob, kein Studium, nichts.....Kind!
    Klar, auch mit Kind ist es möglich, eine Ausbildung zu machen. Nur schade, denn das Kind braucht die Zeit mit der Mama.
    Es ist alles zu schaffen, aber es ist verdammt hart. Es könnte ein sehr hoher Preis gezahlt werden!
    Sei dir dessen wirklich bewusst.
    Ich habe einen 16jĂ€hrigen Jungen der voll in der PubertĂ€t steckt und einen 9Monate alten Jungen. Habe den großen mit 26 bekommen.
    Pille nach durchgehend 8 Jahren abgesetzt und nach 3 Monaten war ich schwanger. Jetzt mit 42 habe ich Nr.2 bekommen und geĂŒbt haben wir dafĂŒr 8 Monate.
    Bin selbstĂ€ndig, aber kann mein GEschĂ€ft momentan nicht nachkommen. Es geht einfach nicht, denn der Kleine will permanent beschĂ€ftigt werden. Alle paar Minuten aufn Arm, getröstet, gewickelt, gefĂŒttert, BĂŒcher angucken, spazieren gehen, schlafen lernen....wenn er schlĂ€ft, kann ich schnell meinen Haushalt machen, in der Hoffnung, dass ich auch den Abwasch in dieser Zeit geschafft habe. Jetzt schlĂ€ft er evtl. bis 0 Uhr (Stillen war alle 2 Stunden), dann gibs ne Flasche und bis 5 Uhr schlĂ€ft er weiter, dann ist Schluss und er ist wieder fit.
    Ich rede dir nichts aus....liegt mir fern.....es kann nur sehr schwer werden!
    Kinder sind verdammt teuer und gerade in der heutigen Zeit. "Alle haben ein Computer, das neueste IPod, warum hab ich das nicht?", "alle fahren in den Urlaub, warum wir nicht" etc. solche SĂ€tze werden kommen!
    Du hĂ€ttest es einfacher, dein Freund, dein Kind....wenn du ein wenig warten wĂŒrdest, ne Ausbildung abschließt, so dass du jeder Zeit dazuverdienen kannst.
    Das Leben wÀre einfach entspannter, die LebensqualitÀt einfach besser!
    Manche Kinder sind sehr auf Commerz eingestellt....
    Da kannste mit ERziehung etc. kommen, hilft alles nichts. Sie sehen es woanders, fĂŒhlen sich ausgeschlossen und werden es auch, wenn sie nicht mit dem Neuesten standhalten können, nur weils in der Familie knapp ist!

    LG
    Antwort
  • 2010baby
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 20:51
    Hallo,

    @libelle007 wir haben beide sehr wohlhabende Eltern diese unterstĂŒtzen uns mit 1200€ im Monat ( -550€ Miete) den Rest haben wir zum Leben und so weiter. Mit dem Internetshop haben wir immer um die 800-1200€ zusĂ€tzlich im Monat.

    GrĂŒĂŸe
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 21:12
    @wow hat nicht jeder!
    Mmh, ist auch nicht jeder mans Sache!
    Hatte mal ne liebe Omi, die mir jeden Monat 100 EUR geschenkt hat. DafĂŒr hat sie aber zu einem bestimmten Zeitpunkt auch etwas erwartet. War ein harter Weg zwischen uns. Denn ich bin nicht der Typ, der dann nach der Nase der anderen tanzt, weil ich liebwĂŒrdiger Weise unterstĂŒtzt werde/wurde, was ich wirklich sehr zu schĂ€tzen gewusst habe.
    Könnte die Quelle mal zugedreht werden?
    Wie alt sind deine/seine Eltern? Wie lange wird die UnterstĂŒtzung dauern?
    Wissen die auch von eurem Kinderwunsch?
    Nicht das da dann ein böses Erwachen kommt?!
    Mancheiner dreht den Hahn fĂŒr die Kinder ja zu, wenn die dann nicht so leben, wie der Gönner es will! Es sind ja schließlich die Enkelchen bzw. die eigenen Kinder, die man ja fĂŒrs Studium unterstĂŒtzt und den Dr.Titel schon am Namensschild sieht!!!
    Also, wenn die Eltern da mitspielen bis zum 18.Lebensjahr des Kindes und euch den Hahn nicht zudrehen können....dann liegt es an euch, ob ihr euch in diese AbhÀngigkeit begeben wollt.

    Also, ne Grantie gibts ĂŒbrigens im Leben fĂŒr nichts!
    Das ist das Leben!
    Man kann sichs erschweren oder erleichtern.
    Manches ist offensichtlich, manches hĂ€lt das Leben als SChicksal und Überraschung bereit!

    LG
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 01.03.2010 21:31
    @2010
    könnt ihr spĂ€ter, wenn die Großeltern irgendwann nicht mehr sein sollten, eure Kinder dann auch so unterstĂŒtzen?

    Also, mein Großer wĂŒrde ansonsten mit mir ganz schön gnadenlos ins Gericht gehen (also im bildlichen gesprochen).

    Ich wĂŒnsche dir, dass du fĂŒr dich und deiner großen Verantwortung, die du dann hast, den richtigen Weg wĂ€hlst und dies irgendwann nicht mal bereuen musst, sondern immer wieder dir sagen kannst: ja, und so wĂŒrde ich es immer wieder tun!

    Momentan steht dir noch alls offen, du stellst jetzt die Weichen fĂŒr dein/euer GlĂŒck/FamilienglĂŒck!

    LG
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 02.03.2010 09:11
    Hi...
    Zum Thema selbst möchte ich mich eigentlich nicht Ă€ussern, nur etwas muss ich schon sagen: wenn du sagst, dass ihr ja finanziell von den Eltern unterstĂŒtzt werdet, dann zeigt mir dass, dass du/ihr noch nicht reif/erwachsen seid. Das Leben-ob mit oder ohne Baby/Kind (denn Babies werden ja auch mal gross) - ist nicht immer Honigkuchen essen.
    LG
    Antwort
  • Chesly
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 02.03.2010 09:44
    heut zu tage scheint kaum einer mehr stolz zu haben, stolz seine familie oder auch nur seine eigene Person selbst zu ernÀhren! und nicht die eltern oder der staat! armes deutschland sag ich nur wie soll es weitergehen wenn die kinder von heute nur noch den eltern auf der tasche liegen, wahllos kinder in die welt setzen und sich kein deut drum scheren wie das alles gehen soll *seufz*

    so und zum thema studium und kind will ich dir eins sagen meine liebe, ich kenne studierende die gehen bis 5 uhr in die uni danach mĂŒssen sie lernen ist das dein ernst das du dein kind so lange alleine lassen willst? und wenn ja wo tust dus hin? zu deinen eltern?? mhh eigentlich könnte doch gleich deine mum ein kind bekommen denn anscheinen muss sie eh den haupteil tragen finanziell und zeitlich^^

    sry fĂŒr die harte worte aber ich denke doch da musst du erstmal deine eltern fragen ob sie noch ein kind wollen.

    lg Ches
    Antwort
  • Simone87
    Superclubber (327 Posts)
    Kommentar vom 02.03.2010 14:49
    Niemals wĂŒrde ich ein Kind in die Welt setzen, wenn ich von meinen Eltern, Staat oder sonst jemanden leben mĂŒsste!

    Wenn ich den Schritt gehe eine Familie zu planen, dann nur wenn ich meine FAMILIE auch selbst ernĂ€hren kann bzw. mein Partner, vorher hat das fĂŒr mich wenig Sinn.

    Ich bin auch jung und wurde mit 21 schwanger, nicht ganz so geplant, aber ich bin jetzt sehr glĂŒcklich damit. Aber eins muss ich trotz meiner Liebe zum Kind dazu sagen, hĂ€tte ich Lukas geplant, dann ganz bestimmt nicht mit 21 Jahren!! Ich denke das reicht völlig aus, etwas spĂ€ter ein Kind zu bekommen!
    Mein Freund ist etwas Ă€lter wie ich, steht mit beiden Beinen fest im Leben und kann mich und Lukas aufjedenfall ernĂ€hren (wĂ€re das nicht der Fall, ich wĂ€re todunglĂŒcklich, denn ich will meinen Kind etwas bieten können)!!!

    Meine Freundin wurde mit 16 schwanger und leidet heute sehr darunter.. Sie hat keine Ausbildung und auch keine UnterstĂŒtzung der Eltern und ist mehr als traurig ihrem Kind nichts bieten zu können...

    Also ĂŒberleg dir das nochmal gut.. Ein Kind kostet, Zeit, Geld, Nerven und stellt dein gesamtes Leben komplett auf den Kopf und nichts wird mehr so sein wie es zuvor war.. Auch wenn man sein Kind ĂŒberalles liebt, dennoch wĂŒrde ich es niemals sooo frĂŒh planen wie du es machst!

    Lg Simone
    Antwort
Seite 1 von 2
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.