My Babyclub.de
tipps zum abnehmen und diät

Antworten Zur neuesten Antwort

  • kleinchen09
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Eintrag vom 09.03.2010 16:16
    hallo ihr lieben habt ihr für mich ein paar gute tipps und ernährungspläne zum abnehmen?habe durch die schwangerschaft viel zugenommen und das soll jetzt wieder runter.
    wie sieht den so ein ernährungsplan aus was kann und darf ich essen und wann?
    habe viel gelesen aber habe nie so richtig was gefunden.
    würde mich sehr freuen wenn ihr mir schreibt.

    lg sindy
    Antwort
  • Engel1979
    Superclubber (215 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2010 16:26
    Hallo,
    oh ja, mir bitte auch ein paar Infos!
    Habs immer noch nicht runter :-(....mache aber inzwischen1x die Woche einen Kurs,Muskeltraining und ich finde das bringt auf die Dauer schon was. Ich fühl mich zumindest besser!!!
    Ich habe mal ein paar Jahre vor der Schwangerschaft die Forever Young Diät gemacht, die hat mir sehr viel gebracht. Ich habe in 4 Wochen 10kg abgenommen. War aber echt hart und teuer und sehr aufwendig, das geht mit Kind auf keinen Fall! Aber da in dem Buch sind tolle Rezepte drin. Die Suppen habe ich jetzt erst wieder angefangen zu kochen. Sind lecker und sehr gesund!!!!
    Aber das mit den ganzen Eiweißdrinks ist nichts für mich....die waren damals schon ekelhaft und ich hab einfach nicht die Zeit das immer alles zuzubereiten. Das ist nämlich echt aufwendig!!!
    LG
    Antwort
  • waldfee87
    Juniorclubber (44 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2010 17:59
    Hallo

    wirklich dauerhaft abnehmen kannst du nur mit einer sinnvollen ernährungsumstellung und mehr bewegung!
    lass bloß die finger von irgendwelchen wunderdiäten, die dir 5 pfund in einer woche versprechen, denn die nimmst du zwar erst ab, sobald du aber mit dem schmarrn wieder aufhörst hast du sie genauso schnell wieder darauf und meistens noch einiges mehr! glaub mir, ich spreche aus erfahrung!;-)
    frag doch mal bei deiner krankenkasse nach, viele bieten abnehmprogramme mit ernährungs- und bewegungsberatung an oder informier dich bei der vhs, da gibts auch oft kurse zu ausgewogener ernährung usw.
    ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
    lg und viel erfolg
    Antwort
  • kleinchen09
    Gelegenheitsclubber (5 Posts)
    Kommentar vom 09.03.2010 18:37
    vielen dank für eure einträge werde mal mein ess verhalten umstellen dann wird das was
    Antwort
  • Engel268
    Superclubber (142 Posts)
    Kommentar vom 15.03.2010 00:17
    Hallo will eigendlich keine werbung machen drum sag ich den anbieter nur unter PN falls ihr ihn euch anhand der beschreibung nicht selber denken könnt...

    also hab nach meiner ersten SS ca ungelogen 30 kilo zuviel gehabt muss dazu sagen hab auch echt gefressen (sorry war so)
    so hab dan x wunderdiäten durchbrobiert von a wie Ananasdiät bis zu Metabolic (blutanalyse) hab echt einiges an Geld ausgegeben und mich gequält bis zum unfallen.
    Dann hat mich meine nichte die nur "15kg" abnehemn wollte auf eine ErnährungsumstellungGruppe hin gewiesen die sie besucht....
    und ich muss echt sagen die sind super klar darf ich nicht die MASSSSSSEN futtern wie früher aber es ist wenigstens nichts verboten.Es werden keine Lebensmittel ausgegrenzt wie von wegen kein Eiweiß oder keine Kohlehydrate ohh und die ja nicht nach der und der Uhrzeit....
    Nein es ist echt ne Umstellung und super leicht für Familien auch wenn schnell gehen soll oder die verwöhnten Männer alles kein thema.
    Lange rede kurzer sind hab von Februar 09 bis jetzt 25 KG abgenommen(die ersten 15kg gingen sogar ohne sport) und möcht noch 5 kg schaffen(ausser mir kommt ein Krümmel dazwischen).Falls das der fall sein sollte mach ich natürlich 9 monate Pause aber in der Sillzeit kann ich schon wieder anfangen da gibts auch ein extra errechnetes programm.
    so schreib hier echt nur aus überzeugung bekomme keinerlei gage (leider ;-))
    so lg Engel
    Antwort
  • deborah
    Superclubber (168 Posts)
    Kommentar vom 15.03.2010 19:54
    hallo =)

    also ich mußte durch mein diabetes bedingt abnehmen, denn ich wollte keine tabletten schlucken.

    innerhalb vier monate waren ganze 20 kilo weg, ohne das ich leiden mußte dank meiner beraterin!!!!

    nimm nur wenig kohlenhydrate zu dir, reduziere dazu das fett, soßen und so kannst du dir schnell abgewöhnen!!!
    kartoffeln bitte nur in geringen maßen essen!!
    bei spaghetti zumindest immer die hälfte,dafür aber einen kleinen salat dazu!! (nur ein weng öl reicht auch und dafür frische kräuter)
    brot nur noch vollkorn, obst bitte abends nicht essen!!! sondern rohes gemüse.....

    nur noch wasser oder ungesüßten tee....

    man, es gibt soviel, aber das sprengt hier den rahmen!!! frag doch mal auf deiner krankenkasse nach! viele bieten kostenfrei einen ernährungskurs an.
    natürlich muß auch sport dabei sein!! ich hatte bis zu zwei stunden am tag sport gemacht(daheim) doch das geht! ich habs mit vier kindern geschafft das zu verwirklichen.... natürlich reicht auch ne halbe stunde am tag, aber wie gesagt ich habe diabetes ,da ist einiges anders.

    viel glück...
    Antwort
  • Katwoman
    Superclubber (350 Posts)
    Kommentar vom 01.10.2013 10:53
    Hallihallo!

    Also deborahs Antwort finde ich schonmal sehr gut.

    - wenig Kohlenhydrate
    - selten Kartoffeln
    - Vollkorn
    - Wasser und ungesüßten Tee
    - Rohes Gemüse (abends) und Obst (tagsüber)


    jetzt füge ich noch hinzu:

    - Nach dem Mittagessen keine Kohlenhydrate mehr
    - vor jedem Essen ein großes Glas wasser trinken (füllt sehr gut)
    - Eiweißhaltig essen (Joghurt, Quark, Hülsenfrüchte, Nüsse, Fleisch, Eier)
    - täglich Obst essen (Äpfel und Beeren)
    - abends wenig essen und mit einem Hungergefühl in's Bett gehen


    Viel Erfolg :)

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.