My Babyclub.de
Intimsphäre im Kreißsaal?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • jungfrau
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 13.03.2010 14:17
    Hallo ans Forum,
    meine Freundin erwartet ihr erstes Kind. Sie macht sich Gedanken, wie schmerzhaft die Geburt wird und ob sie schreien wird. Sie findet zwar, Schreien unter der Geburt blöd, aber noch peinlicher wäre es Ihr, wenn man laute Schmerzensschreie auch außerhalb des Kreißsaales hören würde. Hört man die Schreie auch außerhalb des Kreißsaales, wenn man richtig laut schreit?
    Habt Ihr geschrien und war euch das nicht irgendwie peinlich hemmungslos zu schreien und andere können es hören?
    Oder sind Schreie im Kreißsaal nichts ungewöhnliches, weil viele Schreien?
    Antwort
  • shorty
    Powerclubber (75 Posts)
    Kommentar vom 13.03.2010 14:24
    hi
    also ich kann dazu nur sagen sie soll es raus lassen!!
    wenn sie schreien will soll sie es tun,auch wenns ihr peinlich sein sollte,was es aber nicht brauch,ich war schon so oft im kreissaal und hab so viele frauen schreien hören das es ein nicht peinlich sein muss
    im gegenteil ich fänd es komisch nicht zu schreien weil wo will sie dann hin mit dem schmerz????
    im kreissaal ist es was völlig normales wenn da rumgeschrien wird und ihr wird auch keiner sag "so jetzt aber mal bitte bissel leiser"
    also sie soll sich auf die geburt konzentrieren und dann wird sie merken das es dazu gehört und sie wird bestimmt auch andere frauen schreien hören

    also viel glück für die geburt
    LG
    Antwort
  • satama01
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 13.03.2010 14:35
    Hallo
    Schreien wärend der Geburt ist normal ich habe mein erstes Kind auch raus geschrien.
    Es ist voll normal wenn man bei der Geburt schreit. Das machen viele Frauen. In dem Moment wo man sein Kind raus schreit denkt man nicht mehr ob die anderen es hören.
    Man wird es hören aber das ist ganz normal. Genauso wie viele Frauen ihre Wehen laut verschnaufen.
    Von Geburt zu Geburt werden wie Wehen extremer das ist meine Erfahrung. Bin gespannt wie die Wehen bei der 4. Geburt sind.
    Deine Freundin soll sich nicht so viele Gedanken machen es ist ganz normal und natürlich wenn man schreit.
    Viel Glück bei der Geburt.
    Liebe Grüße Sabrina
    Antwort
  • Rose2577
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2010 15:16
    Hallo!

    Also ich muss sagen mir war absolut nicht nach schreien zu mute vor schmerzen wusste ich bei der ersten Geburt nicht wie ich mich betuhen sollte und zu schreien war ich garnicht in der Lage bei der zweiten Geburt hatte ich mich besser angestellt und unter jeder Wehe meine Atemübungen gemacht und da kann man garnicht schreien und mit den Atemübungen waren die Wehen auch nurnoch halb zu schlimm. Aber als ich noch im Wehenzimmer lag habe ich einige Frauen schreien hören und war echt Wütend auf die da ich dadurch Panik bekam und tierische Angst dafor was noch auf mich zu kommt und bei meiner ersten Geburt trug das geschreie sicher auch dazu bei das ich unter der Geburt dan total Verkrampft war . Also ich weiß nicht ich hatte echt kein verlangen zu schreien und fand die Frauen die geschrien hatten nicht so gut und mich hatte das echt wütend gemacht da will man sich auf seine Geburt konzentrieren und im nebenraum schreit eine als würde man sie Foltern.
    Antwort
  • satama01
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 14.03.2010 20:34
    Hey Rose
    Jeder empfindet die Geburt anders.Mir hat es damals geholfen bei den letzten Wehen mein Kind rauszuschreien. Ich vermute jede werdende Mutter macht es auf ihre art und weise. Wenn es jemandem zu schreien zumute ist dann soll er schreien in dem moment denkt man nicht an die anderen ob sie es hören können oder nicht man will einfach nur dass es vorbei ist.
    Antwort
  • sasina
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 19.03.2010 13:59
    hallo

    Also ich hab auch geschrien. Hab mich danach bei meiner Schwester die dabei war entschuldigt, da meinte sie nur es wär gar nicht so schlimm gewesen.
    Mir hats geholfen hatte halt auch starke Wehen. 6 Presswehwn und sie war da.Und das beim ersten Kind.
    Wenn Ihr zum Schreien ist soll sie schreien, so einfach ist das.Und ausserdem wird sie unter der Geburt eh fast wie ferngesteuert reagieren, da kann man nicht mehr viel steuern. Ging jedenfalls mir so.

    LG
    Antwort
  • Melodie1607
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 27.04.2010 19:11
    Die einen Frauen schreien, die anderen gehen anders mit dem Geburtsschmerz um. Erstmal peinlich muss ihr weder Schreien noch irgendwas anderes sein. Die Hebammen sind Profis und machen sowas mehrmals in der Woche, manchmal sogar mehrfach am Tag.

    In den meisten Krankenhäusern sind die Kreißsäale ein bisschen gedämmt, aber wenn nicht, ist es doch auch egal oder?!

    Kennt sie die anderen Frauen? Wird sie die wiedersehen? Ich denke nicht, daher ist es doch egal.

    Ich habe glaube ich bei zwei meiner Presswehen etwas lauter geschrien, außer dass meine Hebamme und die anwesenden Ärztin liebevoll übers Knie gestrichen haben, als meine Tochter da war, ist nix passiert.

    Die Schmerzen sind nunmal schlimm, aber sie sind auszuhalten und wenn sich deine Freundin da so große Sorgen macht, ist manchmal auch ein Gespräch mit einer Hebamme des Krankenhauses wo sie entbinden will, sehr befreiend.

    Und wenn die Schmerzen so extrem sind, kann sich deine Freundin doch jederzeit für schmerzstillende Medikamente während der Geburt entscheiden, sie soll sich da mal im VOrfeld beraten lassen.

    Sie soll sich nicht verrückt machen, die Geburt ist zwar das schmerzhafteste was eine Frau auszustehen hat, aber gleichzeit auch einer der berührendste Moment im Leben. Mir treibt es heute noch die Tränen der Rührung in die Augen, wenn ich an die ersten Augenblicke mit meiner Tochter zurückdenke, das ist unbeschreiblich und macht jeden Schmerz vergessen. EHRENWORT!

    Antwort
  • Melodie1607
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 27.04.2010 19:11
    Die einen Frauen schreien, die anderen gehen anders mit dem Geburtsschmerz um. Erstmal peinlich muss ihr weder Schreien noch irgendwas anderes sein. Die Hebammen sind Profis und machen sowas mehrmals in der Woche, manchmal sogar mehrfach am Tag.

    In den meisten Krankenhäusern sind die Kreißsäale ein bisschen gedämmt, aber wenn nicht, ist es doch auch egal oder?!

    Kennt sie die anderen Frauen? Wird sie die wiedersehen? Ich denke nicht, daher ist es doch egal.

    Ich habe glaube ich bei zwei meiner Presswehen etwas lauter geschrien, außer dass meine Hebamme und die anwesenden Ärztin liebevoll übers Knie gestrichen haben, als meine Tochter da war, ist nix passiert.

    Die Schmerzen sind nunmal schlimm, aber sie sind auszuhalten und wenn sich deine Freundin da so große Sorgen macht, ist manchmal auch ein Gespräch mit einer Hebamme des Krankenhauses wo sie entbinden will, sehr befreiend.

    Und wenn die Schmerzen so extrem sind, kann sich deine Freundin doch jederzeit für schmerzstillende Medikamente während der Geburt entscheiden, sie soll sich da mal im VOrfeld beraten lassen.

    Sie soll sich nicht verrückt machen, die Geburt ist zwar das schmerzhafteste was eine Frau auszustehen hat, aber gleichzeit auch einer der berührendste Moment im Leben. Mir treibt es heute noch die Tränen der Rührung in die Augen, wenn ich an die ersten Augenblicke mit meiner Tochter zurückdenke, das ist unbeschreiblich und macht jeden Schmerz vergessen. EHRENWORT!

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.