My Babyclub.de
Stillen vs. Pircing

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Feria
    Juniorclubber (42 Posts)
    Eintrag vom 08.04.2010 12:59
    Hallo Ihr lieben, ich erwarte Ende Oktober mein erstes Kind das ich auch gerne stillen möchte. Meine frage geht jetzt mal geziehlt an die Muttis die da bereits erfahrungen haben und BW Pircings.
    Habe diese Beidseits und würde diese eigentlich auch gerne drinbehalten, habe jetzt auch schon einiges gelesen über das für und wieder der sache und würde gerne eure Erfahrungen dazu hören denn wenn sie erstmal draussen sind gibt es ja bekanntlich kein zurück mehr da die Kanäle so schnell zuwachsen und nochmal stechen lassen würde ich sie mir nicht, deswegen möchte ich vorher so viele Meinungen wie möglich dazu hören...
    ganz lieben dank

    Feria
    Antwort
  • AnDoSe69
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2010 14:08
    Hallo Feria,
    ich habe keine eigene Erfahrung damit, bin aber in meiner Stillberatungsliteratur schon einmal darüber "gestolpert". Schreib doch mal eine Anfrage an LLL (www.lalecheliga.de) oder AFS (www.afs-stillen.de) - da sollte dir jemand weiterhelfen können.
    LG und alles Gute für deine Schwangerschaft!
    Andrea
    Antwort
  • Trulle
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 07.05.2010 12:32
    Hi,
    stell Dir vor, ich hab mich extra in diesem Forum angemeldet, um Dir antwortn zu können - bzw. meine Erfahrungen loszuwerden:

    Ich hab 2 Kinder, der große wird bald 14, der kleine ist 3 Monate - und ich hab seit ca. 15 J. ein Brustwarzenpiercing links.
    1. Piercing rausnehmen schadet nicht unbedingt, wenn das Loch gut ausgeheilt ist. - meins war etwa 6 j. draußen, jetzt halt erneut.
    2. Wenn dann einmal Milch kommt, tropfen die Brüste z.T. Damals ist mir die Milch immer aus den Piercing-Löchern getropft. Das hieß halt häufiger die Stilleinlagen zu wechsel. Aber die Brust lief nicht leer, soviel war es denn doch nicht...
    3. Meine Söhne haben bde. die linke brust bevorzugt, die gibt fast doppelt so viel Milch wie die andere. Keine Ahnung, hab mich immer gefragt, ob das Zufall ist, oder ob die Milch wg. des piercings leichter fließt?
    4. meine frauenärztin hatte ganz goße Bedenken, daß es wg. Piercing mit dem Stillen Probleme geben müßte... Sie hat das nicht präzisiert, aber - wie gesagt, ich hatte keine Probleme. Im Gegenteil, durch die ganze Milch war der Kanal hinterher so schön ausgeheilt wie nie zuvor...

    So, hoffe, das hilft Dir weiter...
    Antwort
  • Feria
    Juniorclubber (42 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2010 13:06
    Asche auf mein Haupt, ich hatte nie gesehen das mir jemand geantwortet hat....;-(
    Also natürlich habe ich zwishcenzeitlich schon meinen kleinen Schatz bekommen und hatte mich mit dem Thema deswegen auseinandersetzten müssen.
    Hatte einen frühzeitigen Blasensprung so das mein sohn als frühchen kam und direkt nach der geburt in die knderklinik musste.
    Hieß für mcih das ich milch abpumpen muss und somit war die entscheidung schnell gefällt, da man mit pircings nciht abpumpen kann....
    Also ich fand/finde es aber immer noch schade das sie draussen sind,hatte sie sehr gern....
    Aber egal, kann sie mir ja wieder stechen lassen wenn das mit dem kinderkriegen vorbei ist....
    Liebe grüße
    Antwort
  • Trulle
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 30.10.2010 12:12
    Neu stechen muß nicht sein!!!!
    Wenn alles gut ausgeheilt war, wächst das Loch nicht zu - wird vielleicht etwas enger, aber bleibt durchgängig.
    zumindest bei mir ist der kanal seit inzwischen 15 j. durchgängig, obwohl ich davon nur vielleicht 3-4 j. ein piercing drin hatte.
    wart's also einfach mal ab! und genieß die zeit mit dem kleinen...
    Gruß von Trulle
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.