My Babyclub.de
Shawn 11 Monate Abends wieder Fläschen

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Alvena
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Eintrag vom 23.04.2010 08:21
    Hallo,

    ich habe eine frage die mir vielleicht oder hoffentlich jemand beantworten kann oder eher gesagt jemand der mir helfen kann.

    Unser Sohn ist jetzt 11 Monate und hat eigentlich immer gut geschlafen.
    Er hat Abends um 17.30-18.00Uhr Abendbrot oder Brei bekommen und ist dann um 19.00 Uhr ins bett.
    Das hat auch immer super geklappt er hat durch geschlafen bis um 6.00-7.00Uhr.
    Doch seit ein paar Tagen fängt er wieder an und wacht um 22 Uhr ca auf und schläft ohne die Milch Flasche nicht mehr ein.
    Wir haben alles versucht er mag nix trinken weder Wasser noch sein Lieblings Tee, Kein Singen und schuckeln zum einschlafen nichts außer diese Flasche klappt und wenn er sie bekommen hat dann schläft er friedlich bis um 7 Uhr.

    Kann es vielleicht auch sein das es wegen seinen beiden Zähnen ist die oben gerade gleichzeitig durch kommen wollen?

    Hoffe jemand kann uns helfen, denn wir wissen nicht so genau ob das jetzt richtig ist. Da man immer wieder etwas anderes ließt und einen das ziemlich durcheinander bringt.

    Lg Sarah
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 23.04.2010 08:37
    So wie es sich anhört, könnte es auch ein Wachstumsschub sein, der findet zeitlich so in der 46. Woche statt, könnte doch bei euch hinkommen, oder?
    Wie verhält er sich denn sonst?
    Ist er quengeliger, oder anhänglicher als sonst?
    Wie hast du die anderen Wachstumsschübe erlebt?
    War es da ähnlich?

    LG Dani
    Antwort
  • Alvena
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 23.04.2010 08:46
    Ja hatte ich mir auch überlegt mit dem Schub, er ist natürlich sehr quengelig, anhänglich halt an Mama alle anderen sind nicht sein Fall gerad ;)
    Die anderen Schübe sind nie wirklich aufgefallen, verliefen sehr ruhig als ob sie nie da waren ;)

    Aber ist es dann ok wenn er die falsche nochmal bekommt?

    Lg Sarah
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 23.04.2010 08:53
    Warum nicht?
    Was fütterst du denn dann?
    Wenn er es braucht, was willst du dann machen?
    Antwort
  • Alvena
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 23.04.2010 08:57
    Er bekommt Milasan die 3er.
    Dafür bekommt er morgens seit den paar tagen jetzt aber auch keine Flasche mehr sondern Brot oder Brei,
    was Ihn auch nicht stört jedenfalls scheint es so.

    Ich hab halt gesucht seit ein paar tagen ob irgendwo was ähnliches steht aber wenn irgendwo etwas steht dann nur, oh Gott mit 11 Monaten abends bloß keine Flasche mehr und das verunsichert einen doch.

    Ja ich will ihn auch nicht nur schreien, bocken lassen wenn er eigentlich müde ist aber ihm etwas zum wieder einschlafen fehlt.

    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 23.04.2010 12:45
    Hallo

    Ich denke, dass du herausfinden solltest ob es wirklich Hunger ist oder nur als Einschlafhilfe dienen soll...wenn er wirklich Hunger hat, finde ich es schon wichtig, dass er noch was bekommt...als einschlafhilfe würde ich persönlich es in dem Alter nicht mehr anbieten. Es kann ja sein, dass er wirklich im Schub steckt und momentan mehr Nahrung braucht. Wenn es dich aber stört, dass er spät am Abend nochmal Hunger hat kannst du ja mal versuchen ihm über den Tag verteilt mehr Nahrung anzubieten...z.B. bei den Zwischenmahlzeiten oder so. Wie gesagt, für mich persönlich wäre es wichtig zu wissen, ob es sich bei dem Aufwachen wirklich um Hunger handelt oder ob er die Flasche nur als Einschlafhilfe nutzt...ist er vielleicht auch am Zahnen? Bei uns führt das meist zum öfteren Aufwachen...
    LG, patricia
    Antwort
  • Alvena
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 24.04.2010 22:14
    hallo,

    also was hunger angeht bei Shawn ist das sehr schwer.
    Er isst eigentlich wie eine kleine raupe ;)
    Aber das mit dem abends essen ist glaube net unbedingt hunger, er schafft es nur net alleine wieder einzuschlafen bzw auch nicht wenn wir ihm iwie helfen.
    Wir haben gestern alles versucht mal wieder und nach 2std war immer noch nichts außer ein bockiges kind was tot müde war aber nicht schlafen wollte.
    Wir haben ihn dann zu uns ins Bett gelegt und dort schafft er es auch ein zuschlafen.
    ist vieleicht auch nicht die beste lösung aber was können wir sinst noch tun?

    Lg Sarah
    Antwort
  • Melodie1607
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 27.04.2010 17:04
    unsere Kleine ist zwar noch um einiges Jünger, aber sie wacht abend auch gelegentlich wieder auf und hatte bis vor einigen Wochen auch das Problem, dass Sie ohne längeres Tamtam dann nicht wieder einschlafen wollte,

    Habt ihr für Zahnungsbeschwerden, irgendwelche Hilfsmittel da? Bei unserer Tochter hilft Osanit recht gut, wenn die Schmerzen enorm sind und sie dadurch nachts trotz Müdigkeit nicht wieder in den Schlaf finden will.

    Du wirst vermutlich ja selbst wissen, dass man etwas Vorsichtig sein muss, die Kleinen gewöhnen sich nämlich an alles. Deswegen versucht doch einfch ein Ritual was ihr auch längere Zeit durchhalten könnt.

    Der Schmusebär mit Musik oder ein Kuscheltuch zum Knuddeln, bis die Äuglein zufallen, wenn er richtig Hunger hat, dann meldet er sich immer wieder.

    Wir hatten unserer Kleinen für einige Tage das Schmuseschaft weggenommen, weil wir Angst hatten dass sie sich selbst erstickt, aber sie braucht das Ding zum Einschlafen, wie andere warme Milch.

    Was vielleicht auch funktionieren könnte, indem ihr die Tagesmahlzeiten lieber etwas vergrößert, vielleicht hat er dann nachts nicht mehr so den Appetit?!
    Antwort
  • Libelle007
    Superclubber (331 Posts)
    Kommentar vom 27.04.2010 17:15
    Also unser Sohnemann ist jetzt auch 11 Monate und ich beobachte das gleiche Phänomen!
    IN der Nacht hatte er schon immer sein Fläschchen bekommen und das gebe ich ihm auch, wenn er danach verlangt. Ich denke, er wird von selber irgendwann dann mal durchschlafen und die Flasche vergessen. Nun ist es aber so, dass er umbedingt morgens, wenn er um 6 Uhr wach wird, eine Milchflasche haben möchte. Na ja, warum denn nicht! GEbe ich sie ihm halt.
    Ab einem Jahr bekommt er sowieso die richtige Milch eingeführt. Da kaufe ich nicht mehr die teure Folgemilch! Kannst ja nicht ein Leben lang machen ;-))) Und wer weiß, was sich bis dahin von ganz alleine gegeben hat?!
    Einfach mehr Vertrauen in die kleinen Knirpse legen, die machen das schon und wissen genau, was sie brauchen.
    Und so etwas ist ne Phase die hört dann auch wieder plötzlich von ganz allein auf, genauso , wie sie gekommen ist :-))))
    Nur nicht verrückt machen lassen! Cool bleiben ;-)))) Fläschen geben und ne zeitlang beobachten! Das geht bestimmt nicht länger über den 1. Geburtstag hinaus!
    LG

    P.S.: ansonsten mal den KA fragen, welche Tricks man da anwenden kann
    Antwort
  • DandG0307
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 04.04.2012 23:26
    Hallo!
    Also ich bin der Meinung, das der kleine ruhig seine sogenannte "NAchtflasche" bekommen soll. Denn wenn ihm noch nicht mal sein angebitener Lieblingstee hilft zum einschlafen, wird er die Milchflasche schon noch brauchen, denn sonst würde er sie nicht verlangen! Zahnen kann höllische Schmerzen verursachen und wir wissen auch, das wir bei schmerzen auch nur das haben möchten, was uns am besten passt. Und so wird es bei deinem kleinen auch sein!
    Nach irgendwechen Altersangaben kann man eh nie gehen! Da würde ich mcih auch niemals dran halten. Ich habe mittlerweile eine 8jährige Tochter, einen 4 jährigen Sohn und 10 Wochen alte Zwillingsmädchen! Alle 4 Kids haben ab ca 6 wochen schon 2-3 löffelchen Brei mit in die Flasche bekommen und alle 4 sind wohl auf.
    Also wie gesagt, handle so, wie DU es für richtig hälst!
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.