My Babyclub.de
Mein Engel schläft nur an der Brust

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Nephill
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 25.04.2010 08:55
    Huhu Mamis,
    meine kleine Maus schläft tagsüber nur an der Brust ein , und wird nach ca. 15-20 Minuten wach wenn ich sie ablege (nachdem sie meine Brust rausspuckt ;) ) ansonsten baue ich mir in minem Chefsessel ;) das Stillkissen auf nehme die kleine ,und setzte mich vorm PC oder Fernseher whatever^^ für die Zeit in der sie schlläft, es sind ca. 4 Stunden ....momentan ist es die einzige Möglichkeit dass sie tagsüber überhaupt schläft...übrigens Nachts gibt es komischerweise keine Probleme,ich muss zwar alle 1.5 -2 Stunden sie kurz 10 Minuten stillen , danach leg ich sie ins Bettchen und sie schläft weiter , aber tagsüber muss sie direkt an der Nahrungsquelle schlafen , jeder Zeit verfügbar in Mundreichweite ;) ich hab wirklich keine Ahnung woran es liegen könnte , sie weint zwar nicht aber na ja wenn sie immer aufwacht ist sie dann schon schlecht gelaunt.Mich würde interessieren ob ihr vllt. auch so eine kleine "Klette" habt/hattet ?und wie ihr damit umgegangen seid ?es ist muss ich sagen icht so ein Problem , und ich finde es schön dass sie in meiner Nähe sein möchte , aber es wäre mal ganz praktisch wenn ich die zeit in der sie schläft für etwas Hausarbeit nutzen könnte ;D

    ich freue mich auf Antworten ;)
    Gruß Nephill

    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 25.04.2010 22:13
    Das Problem liegt wohl daran, dass sie immer mit Brust im Mund einschläft...wenn sie dann im Halbschlaf merkt, dass die Brust weg ist, dann wird sie wach.
    Du könntest ja mal versuchen sie bevor sie einschläft von der Brust abzunehmen, und ihr direkt den Schnuller geben, wenn du einen benutzt.
    Weiß ja nicht, wie alt deine Maus ist.
    Vielleicht will sie während des Schlafs ja einfach nur mal zwischendurch nuckeln, das würde ja mit Schnuller gehen, und du könntest dich mal frei bewegen, und wärst nicht an deinen Stuhl "gefesselt"!
    Ansonsten ist mein Tipp, das Kind immer wach hinlegen, damit es lernt, alleine einzuschlafen, ohne Hilfsmittel, wie z.B. der Brust.
    Du kannst ja eine Spieluhr anmachen, sie streichel, singen etc., aber sie sollte wach hingelegt werden.
    Antwort
  • Nephill
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2010 20:47
    Danke euch für die Antworten :)
    das klingt alles so leicht ;) also die kleine ist genau 3 Monate alt...
    und wollte und will immer noch keinen Schuller :/ sie würgt ihn aus so als ob es etwas sehr wiederliches wäre ^^ und wenn ich sie wach und müde ins Bettchen hinlege schreit sie wie am Spieß (also egal wo ich sie hinlege) vorm einschlafen will sie meistens getragen werden , dann halt die Brust und dann irgendwann schläft sie ein ...tja ist vllt etwas kompliziert oder ich mach es so kompliziert^^ ich kann sie nicht schreien/weinen laßen , das ist das Problem ;) ich glaube ihr wisst was ich meine > erst kommt die "Lippe" und dann Tränchen in den Augen und hops ist sie schon in meinen Armen ...
    Würde sie vllt Schuller nehmen wollen , wäre es etwas leichter gewesen , sie zu beruhigen aber so hab ich nur die Möglichkeit sie entweder zu tragen oder halt die Brust geben...

    ich danke euch trotzdem :)

    gruß Nephi
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 26.04.2010 21:04
    Schreien lassen würde ich sie auch nicht, ist schwierig, da sie keinen Schnuller nimmt, aber sie weiß vermutlich auch, dass sie nur die "Sirene" anschmeißen muss, um an Mamis Brust zu kommen.
    Pumpst du gelegentlich ab?
    Vielleicht wäre es eine Alternative mal mit der Flasche zu füttern, mal sehen, was sie dann macht?
    Antwort
  • Maria0901
    Powerclubber (95 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2010 13:20
    hallo,
    du bist nicht alleine! :-)
    Ich hab auch eine kleine Klette (10 Wochen). Abends schläft sie nur unter kuscheln neben mir im Beistellbettchen ein und Tags nur auf mir oder im Kinderwagen, der sich natürlich bewegen muss. An Hausarbeit ist nicht zu denken. Und nur Mama ist wirklich toll. Schmeichelhaft aber anstrengend für meinen Rücken.
    Sie nimmt zwar den Schnuller, aber wenn alles scheiße ist hilft der auch nicht mehr.
    Ich versuche es immer wieder, dass ich sie so zum schlafen bekomme, aber wenn es nicht geht, schreien lasse ich sie auch nicht, dafür ist es zu früh. Dann bleibt die Hausarbeit eben liegen.
    Wenn sie nämlich total üermüdet ist findet sie gar keine Ruhe mehr.
    Ich sehe, du musst nachts auch 1,5-2stündlich stillen. Muss ich auch, doch wenn sie mal wieder auf mir eingeschlafen ist werden plötzlich 4-6 Std daraus. Manche Babys brauchen einfach länger um sich daran zu gewöhnen nicht mehr im Bauch zu sein und suchen die Nähe.
    Ist zwar im Moment manchmal lästig aber auch sehr schön und es wird ja nicht ewig so bleiben.
    Lass uns einfach die Zeit genießen :-)
    Antwort
  • Nephill
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2010 18:28
    Hallo Maria :)

    ich danke dir vielmals für die Antwort , ich glaube das hab ich einfach gebraucht ...eine Bestätigung dass ich nicht erstens alleine bin , und zweitens dass ich nicht aaaalles falsch mache ^^ weil langsam hatte ich das Gefühl alle haben kleine Engel zu Hause und nur ich eine verwöhnte Prinzessin ;)
    Und jaaaa ich genieße die Zeit mit ihr :)
    Antwort
  • Nephill
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 29.04.2010 19:21
    :) ich wollte auch ein paar Tips klar, und ich hab sie gestern auch auf der Couch hingelegt obwohl sie etwas gemeckert hat und etwas vorgesungen (na ja sagen wir ja es war singen ;) ^^ ) , sie war natürlich torall müde aber auch satt und eben wollte ich mir schnell was zum trinken holen und als ich zurück kam hat sie geschlafen^^ es war tagsüber (bei jedem Geräuch war sie aber halb wach) na ja ein kleiner Erfolg oO und heute nach dem Stillen hab ich sie abgelegt und erstaunlicherweise hat sie weiter geschlafen, sie ist dann 2-3 mal in den 5 Std so halb wach geworden , da hab ich sie kurz gestillt wieder abgelegt und sie hat weiter geschlafen...
    das einzige ist dass ich sehr leise sein muss weil sie sonst sofort die Augen aufreist aber es klappt super .. :D
    aber mal schauen wie es weiterhin klappt , sie hat nämlich schon viele verschieden Phasen gehat ( 2 mal am Tag schlafen ; den ganzen tag und ganze Nacht schlafen ; 5 mal am Tag schlafen und jetzt ist 1 mal am Tag schlafen Phase )

    ich danke euch allen für die Antworten und Tipps :)
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2010 07:02
    Noch ein guter Rat von mir bezüglich des "total-leise-seins"!
    Mach es nicht, wir sind am Anfang auch nur durch die Wohnung geschlichen, haben nur geflüstert, habe mich noch nicht mal gewagt, die Klospülung zu betätigen : )
    Man sollte wirklich in normalem Lautstärkepegel weitermachen..unsere Kleine hat am Anfang auch bei jedem Geräusch gezuckt....irgendwann habe ich es aufgegeben und bin normal durch die Wohnung, habe ihre Kinderzimmertür offen gelassen, und sie hat besser geschlafen als vorher....ich denke, so merkt sie unterbewußt, dass sie nicht allein ist!
    Mittlerweile sauge ich sogar die Wohnung während sie schläft : )
    Probier es mal aus!

    LG Dani
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 30.04.2010 13:26
    Hallo Nephill

    Ich denke, deine Kleine isgt einfach noch klein und wenn du persönlich noch kein Problem damitr hast ist es doch völlig in Ordnung. Mach dir keinen Druck wenn du es abgewöhnen möchtest...gehe es einfach langsam und gelassen an und höre auf dein Gefühl. Ich saghe das, weil es bei uns anfangs auch schwierig war. Mein sohn ist zwar nicht an der Brust eingeschlafen aber er wollte nur auf mir schlafen...wir haben das einfach langsam abgewöhnt und das hat dann auch funktionniert. Ohne "Training" oder so... als ich bis entschlossen hatte nur noch nach meinem Gefühl zu gehen, wurde ich und gleichzeitig mein Sohnemann gelassener...der Druck war weg und es ging von Tag zu Tag besser. Es gibt halt "gute Schläfer" und "schlechte Schläfer", es gibt Kinder die halt sensibler sind und empfindlicher, andere wiederum nicht (ist bei uns Erwachsenen ja nicht anders)
    Was das leise sein angeht kann ich auch ein Liedchen davon sinfgen. ich habe mir auch immer gesagt, dass ich ihn gleich an den "Lärme" gewöhnen möchte, aber Louis war (und ist es auch heute noch) sehr empfindlich in der Hinsicht...wacht einfach schnell auf... das ist so, das kann ich auch nicht ändern. Mir war es zu der zeit einfach wichtig, dass er überhaupt mal geschlafen hat... da wollte ich dann keineswegs riskieren ihn zu wecken....
    Vielleicht sucht deine Tochter einfach nur sehr deine Nähe und wenn du das einschlafen an der Brust abgewöhnen möchtest könntest du ja einfach versuchen, ihr die Nähe dann anders zu geben (bei uns hat z.B. das Tragetuch echte Wunder bewirkt)...wurde durch meinen Sohn ein echter Tragetuchfan...
    Mein wichtigster Tipp ist einfach : "Höre auf dein Gefühl...meist ist es das Richtige" :-)
    LG
    Patricia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.