My Babyclub.de
ambulante oder stationäre Entbindung

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sanny1987
    Juniorclubber (31 Posts)
    Eintrag vom 17.05.2010 23:50
    Hallo,
    ich habe da mal ne frage und hoffe das Ihr mir da einen Rat geben könnt.
    Unsere kleine Schnekce soll im August 2010 kommen (es ist meine erste Geburt) und ich weiß nicht was ich machen soll ob ich ambulant oder stationär Entbinden sollte. Da ich eigentlich nicht wirkich im Krankenhaus bleiben möchte ( wenn es die Umstände ermöglichen) was würdet ihr mir Raten ???
    Antwort
  • Deja
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 18.05.2010 06:34
    Ich schliesse mich Lilys Mami an,
    ich hätte nach der Geburt unserer Tochter nicht nach Hause können. Da ja auf dich auch wieder die Hausarbeit zukommt, würde ich mir ein paar entspannte Tage im Krankenhaus machen.
    Mir hat´s persönlich sehr gut getan und ich habe gewußt, das bei Fragen immer jemand da war.
    Antwort
  • miss-elli
    Superclubber (334 Posts)
    Kommentar vom 18.05.2010 07:00
    Guten Morgen Sanny

    Ich habe 4 Kinder und habe beides schon gemacht! Wenn es dein erstes Kind ist, würde ich die empfehlen ein paar Tage drin zubleiben!
    Dort können sie dich super unterstützen und dir alle fragen beantworten! Und du kann noch ein bißchen von der Geburt erholen, denn als Erstgebährende weiß man nicht genau was auf einen zukommt! Und mal realistisch gesehen, weiß du nicht wie es bei dir läuft, also geniess die Zeit im KH, der alltag hat dich schnell genug zurück!


    Alles Gute für die Geburt!

    Lg Tanja
    Antwort
  • satama01
    Powerclubber (91 Posts)
    Kommentar vom 18.05.2010 07:09
    Gutem morgen
    ich kann ich miss-elli nur anschliesen.
    habe 3 Kinder nummer 4 ist unterwegs.
    war bei den ersten 2 stationär.
    mein 3 machte ich es ambulant.
    beim 4. kind weiß ich es selber noch nicht was ich mache.
    aber als erstgebärende würde ich die 3-4 tage im KH bleiben.
    liebe grüße sabrina
    Antwort
  • Rose2577
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2010 09:22
    Hallo !

    Also ich muss sagen ich habe mich bei beiden Kindern sehr unwohl im krankenhaus gefühlt und darauf gedrängt so schnell wie möglich nach Hause zu können . Die hilfe der Hebammen im bezug auf das Stillen waren mehr als schlecht ich war so verzweifelt das ich aus dem krankenhaus raus meine Hebamme um hilfe gefragt hatte die sagte ich soll so schnell wie möglich nach Hause kommen erst da könne sie mir helfen und kaum war ich zu Hause viel meine Anspannung ab und mit dem Stillen klappte von da an auch super und ich fühlte mich bei meiner Hebamme viel besser aufgehoben und betreut als im krankenhaus, also ich muss sagen wenn ich wieder ein Kind bekomme gehe ich ins Geburtshaus oder bekomme es gleich zu Hause da bin ich viel entspannter .

    LG Pia
    Antwort
  • Chesly
    Superclubber (105 Posts)
    Kommentar vom 19.05.2010 09:51
    guten morgen,

    ich habe im juni/juli geburtstermin es ist mein erstes kind und ich habe mich entschlossen im kkh zu bleiben, ich finde das man auch wenn man sich noch so gut vorbereitet immer etwas sein kann, wenn es nun nicht meine 1 geburt wäre dann würde ich vielleicht auch anderst entscheiden (kommt denke ich immer auf die erfahrungen an die man im kkh macht :P), meine freundin war auch beim ersten kind drin und beim zweiten hatte sie eine hausgeburt und sie war vollauf begeistert von der hausgeburt, jedoch trau ich mir das eben noch nicht zu, nicht beim ersten kind.

    Ich habe aber auch ein Krankenhaus ausgewählt das sich sehr mit dem thema geburt/stillen etc beschäftigt, sie legen auch großen wert auf bonding, alternative Methoden usw.. die räume sind sehr schön gestaltet überhaupt nicht wie im kkh, ich habe schon den geburtsvorbereitungskurs/säuglingspflegekurs dort im kkh bei einer hebamme gemacht die mit großer wahrscheinlichkeit auch bei meiner geburt dabei sein wird, finde ich persönlich ideal.

    Im endefekt musst du es selbst wissen. Es kann immer gut gehen, es kann immer was passieren ob du im kkh bist oder daheim, nimm das wo du dich wohl fühlst, wenn du dir das mit deinem krümel zutraust dann hf, ich traus mir jedenfalls noch nicht zu. Liegt aber vielleicht auch daran das ich schon mal ein kind verloren habe (fehlgeburt in der 23 woche) und da wohl ein bisschen übervorsichtig geworden bin weil mir das leben inzwischen so gebrechlich erscheint, von einer sekunde auf der anderen kann sich alles änderen :/

    lg ches

    Antwort
  • VaniB
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 19.06.2010 23:36
    Hallo,
    ich bin kurz vor der Geburt meines zweiten Kindes,und habe mein erstes Kind stationär entbunden.Ich finde,da ist das Beste was man machen kann.Für mich war es einfach beruhigend zu wissen,falls es wirklich Komplikationen nach der Geburt sein sollten,was ja passieren kann,sind gleich gute Ärzte in meiner Nähe.Ich mag eigentlich keine Krankenhäuser,aber die Entbindungsstation,war etwas ganz anderes.Ich kann nur empfehlen stationär zu entbinden.
    Wenn ich ambulant entbunden hätte,hätte ich mir wahrscheinlich nicht die Ruhe gegönnt,die einem so kurz nach der Geburt gut tut.
    Mit der Klinik deines vertrauens würde ich dir wirklich empfehlen ein paar Tage im Krankenhaus zu bleiben.
    Antwort
  • zwergenmamilein
    Juniorclubber (45 Posts)
    Kommentar vom 07.07.2010 20:13
    merk doch an, das du gerne nach der entbindung wieder gehen würdest....
    wenn dein würmlein da ist biste ja eh noch ne zeit im kreissaal, dann kannst du dich ja mit der hebamme beraten, was besser ist...

    beim grossen war ich 3 tage stationär, bei der kleinen wars ein notks, da bin ich nach 4 tagen nach hause, aber auch nur, weil die kleine in ein anderes kh verlegt wurde...
    ich wollte sie eigentlich ambulant entbinden und dann nach hause...
    Antwort
  • AndreaD
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 11:45
    Moin!
    Wir bekommen auch unser erstes und einziges Kind(künstl.Befruchtung und ich bin schon 40).Für mich kommt nur stationär in Frage.Erstmal für mein eigenes Sicherheitesbedürfnis,falls doch mal was ist.Uns war auch wichtig,daß den ganzen Tag(24Std)ein Kinderarzt zur Verfügung ist.Im ersten Krankenhaus,das wir uns angesehen haben,kommt nur einmal am Tag einer vorbei.Und ne kleine Kinderintensivstation ist auch vorhanden.Ich möchte auch wirklich ein paar Tage Ruhe haben und wenn ich Fragen,Probleme oder Schmerzen hab,ist halt jemand gleich da zum fragen.Wir wollen auch unbedingt die U 2 im KKH abwarten,sonst muß man gleich mit dem Säugling 2.oder 3.tag nach der Geburt zum Kinderarzt für die U2.Und wer weiß,ob man da dann nicht noch warten muß.Manche mögens halt so,andere so.Mußt du so machen,wie du dich am besten und sichersten fühlst.
    Grüße AndreaD
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.