My Babyclub.de
Folsäure schon "vorher" nehmen?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Butterblume2
    Juniorclubber (32 Posts)
    Eintrag vom 25.05.2010 22:05
    Hallo zusammen,
    ich/wir planen bald schwanger zu werden und ich wollte Euch mal fragen, wie ihr es mit der Einnahme von Folsäure-Produkten haltet? Dass die Hersteller meinen es wäre gut die FS schon 3 Monate vor Übungsbeginn zu nehmen kann ich ja verstehen *$$$* aber stimmt das auch???

    Und welches Produkt kauft man am besten? Da kann man ja echt arm werden, manche Produkte kosten über 40Euro im Monat *schluck*

    Würde gerne Eure Meinung hören, bin verunsichert.

    Lg Butterblume2
    Antwort
  • mami2005
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2010 00:18
    hallo butterblume,
    kann dir aus eigener erfahrung

    "FOLIO FORTE" vor der sw bis 3 monat
    danach

    "FOLIO" bis ende der sw
    120 tabletten ca. 7 € und sind sehr klein so wie die pille


    empfehlen i
    auch gut ist FEMIBION aber das erst wirklich in der sw
    da es dann ausreichend ist und eine etwas teurere angelegenheit
    30 tabl ca 16-17 € 60 tab. 30€

    die einnahme bleibt dir überlassen aber wenn du deinem doc sagen würdest das du gerne sw werden möchtest würde er es dir EMPFEHLEN kein muss, oder er fragt dich wenn du schwanger bist nehemen sie folsäure??? wenn nicht ab zu apotheke :-)
    folsäure ist wichtig für die entwicklung und wachstum eines embryo.......
    vorallem die ersten wochen sind wichtig!!
    schaden wird es dir nicht , empfehlen würde ich dir mit der einnahme sofort nach absetzten der pille und ein tip nimms locker nicht nur an schwanger werden denken!!!!!!!!!!! dann dauert es meistens länger
    lg.

    Antwort
  • mami2005
    Gelegenheitsclubber (9 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2010 00:18
    hallo butterblume,
    kann dir aus eigener erfahrung

    "FOLIO FORTE" vor der sw bis 3 monat
    danach

    "FOLIO" bis ende der sw
    120 tabletten ca. 7 € und sind sehr klein so wie die pille


    empfehlen i
    auch gut ist FEMIBION aber das erst wirklich in der sw
    da es dann ausreichend ist und eine etwas teurere angelegenheit
    30 tabl ca 16-17 € 60 tab. 30€

    die einnahme bleibt dir überlassen aber wenn du deinem doc sagen würdest das du gerne sw werden möchtest würde er es dir EMPFEHLEN kein muss, oder er fragt dich wenn du schwanger bist nehemen sie folsäure??? wenn nicht ab zu apotheke :-)
    folsäure ist wichtig für die entwicklung und wachstum eines embryo.......
    vorallem die ersten wochen sind wichtig!!
    schaden wird es dir nicht , empfehlen würde ich dir mit der einnahme sofort nach absetzten der pille und ein tip nimms locker nicht nur an schwanger werden denken!!!!!!!!!!! dann dauert es meistens länger
    lg.

    Antwort
  • Betsy1970
    Superclubber (414 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2010 07:07
    @Butterblume

    also meine fä hat mir genau die frage gleich gestellt - nehmen sie schon folsäure? als ich ihr von dem kinderwunsch erzählt habe. es wird wohl jeder fa dazu raten. meine war so lieb und hat mir gleich 5 probepackungen mitgegeben, da hatte ich für die ersten tage erstmal ausgesorgt. sie hat mir aber auch gleich gesagt, dass ich mir, solange ich noch nicht schwanger bin, die folsäure ruhig aus der drogerie kaufen kann, weil sie dort deutlich preiswerter ist. erst wenn der storch zugebissen hat, sollte man auf die produkte aus der apotheke umsteigen.
    und genau so mach ich das auch. und schaden tut es deinem körper nicht.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2010 09:29
    Folsäure ist sehr wichtig, da sie wie schon geschrieben die gesunde Entwicklung des Embryos gerade im Anfangsstadium unterstützt, sie vermeidet z.B. das Entstehen vom "Offenen Rücken"!

    Man sollte schon vor der SS damit beginnen, damit der Körper schon mal eine Art Depot anlegen kann, von dem der Embryo sofort zehren kann, denn wenn man weiß, dass man ss ist, dann ist der Embryo ja meist schon 2-3 Wochen oder noch älter!

    Ich habe vor der SS auch Folio Forte genommen, 120Stk. für ca.8 €, täglich eine.....ab der 13. SSW dann Femibion 400 mit Metafolin und DHA für die Gehirnentwicklung!

    Die Produkte aus der Apotheke sind in jedem Fall hochwertiger und auch besser in ihrer Zusammensetzung, als aus der Drogerie, muss aber jeder selbst wissen!

    LG Dani
    Antwort
  • Butterblume2
    Juniorclubber (32 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2010 10:52
    Danke für Eure schnellen Antworten.
    Dann werde ich gleich mal anfangen mit "Folio Forte".

    Dieser Jungel aus Folsäureprodukten hat mich ganz verrückt gemacht. Ich war drauf und dran mir das "Orthomol Natal" zu kaufen, nur um alles RICHTIG zu machen, aber den Preis finde ich echt frech...

    Lg, Butterblume2
    Antwort
  • Sugar_Honey
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 26.05.2010 16:42
    Ich hab mit femibion anfang des monats angefangen und jetzt bin ich schwanger. Will jetzt nicht sagen das es mir geholfen hat, aber es bringt mit sicherheit was schon bevor du schwanger bist damit anzufangen. Mir hat es mein FA geraten
    Antwort
  • hopefull76
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 14.06.2010 17:58
    Also ich versuche auch schon so viel Folsäure zu mir zu nehmen. Habe mir von der Apo ein Produkt von Milupa und den Mönchspfeffer geholt. Abends werde ich auch den Himbeerblättertee trinken. Kann man sonst noch was machen, außer genug "herzeln"?
    Antwort
  • blue_velvet
    Powerclubber (81 Posts)
    Kommentar vom 09.07.2010 14:52
    also ich muss sowieso folsäure nehmen da ich faktor v hab. und mein gyn meint ich soll schon vorher folsäure nehmen. schaden kanns ja net.
    Antwort
  • hopefull76
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 09:38
    Ich bleibe auch bei den Produkten, meine FÄ meinte, dass sei schon mal sehr gut. Sie wolle mir ein Naturpräparat verkaufen aber das sollte ich erst dann bestellen, wenn ich schwanger bin. Jetzt würde es auch das NeoVin tun. Ich denke auch, vorallem ist das um einiges günstiger in der Anschaffung
    Antwort
  • snien
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Kommentar vom 04.07.2011 23:15
    Ist Folcur als Folsäure vor der SSW gut?
    Antwort
  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2011 08:00
    FOlcur kenne ich gar nicht, ich nehme auch folio 400, 400 mg sind wohl ausreichend bei Kinderwunsch vor der schwangerschaft, die misten haben sogar 800 mg.

    Vitamin b12, jod und eisen sollte glaube enthalten sein, falls du das vermehrt benötigst, ansonsten ist es glaube fast egal, "was" du nimmst.
    Antwort
  • ania26
    Superclubber (197 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2011 07:47
    Meine FÄ hat mir auch Folsäure verschrieben INOFERT (ein italienisches Produkt -.-) aber ich komm damit gut zurecht sie meinte das wäre für meine Eierstöcke das beste hoffentlich werd ich auch bald schwanger :)
    Antwort
  • Sternchi
    Superclubber (328 Posts)
    Kommentar vom 06.07.2011 14:33
    Hi,
    ich nehm FEMIBION Schwangerschaft 1. Das hat mir meine FÄ empfohlen und auch schon ab Kinderwunsch. In den Onlineapotheken bekommt man die deutlich billiger. Z. B. bei vitalsana.de http://www2.vitalsana.eu/htdocs/Detail.aspx?artikelnummer=P0284003&rubriknummer=0&sSuchbegriff=Femibion
    60 Tabletten für 22,95

    Da bestell ich die immer.
    Hier auch ein sehr interessanter Artikel bei www.frauenaerzte-im-netz.de, die haben super tolle Infos! :

    Ergänzende Folsäure-Einnahme
    Frauen mit Kinderwunsch sollten mit der zusätzlichen Einnahme von Folsäure beginnen - spätestens mit dem Absetzten der Pille. Folsäure spielt bei allen Zellneubildungs- bzw. Zellteilungsprozessen im menschlichen Körper eine wichtige Rolle. Ein Mangel an Folsäure während der Schwangerschaft kann unter anderem zu sogenannten Neuralrohr-Defekten beim Kind führen.

    Das Neuralrohr verschließt sich bereits in der vierten Schwangerschaftswoche und damit zu einem Zeitpunkt, wo viele Frauen erst feststellen, dass sie schwanger sind. Daher wird die prophylaktische Einnahme von Folsäure im Vorfeld der Schwangerschaft empfohlen - für Frauen mit Kinderwunsch und für Frauen, die ungeplant schwanger werden können. Sie sollten mindestens vier Wochen vor der Schwangerschaft täglich 400 µg Nahrungsfolat über das Essen aufnehmen und zusätzlich 400 µg synthetische Folsäure ergänzend zuführen. Während der Schwangerschaft wird dann die tägliche Aufnahme von 600 µg Nahrungsfolat über die Ernährung empfohlen. Zur Prophylaxe von Missbildungen und für die Deckung des Mehrbedarfs sollten außerdem 400 µg Folsäure in synthetischer Form - mindestens in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft - ergänzt werden.

    Neben Neuralrohr-Defekten werden auch Herzfehler, Harnwegsdefekte sowie die Lippen-Kiefer-Gaumenspalten auf Folsäure-Mangel während der Embryonalentwicklung zurückgeführt. Durch eine Folsäure-Prophylaxe im Vorfeld der Schwangerschaft kann das Risiko für Neuralrohr-Defekte um etwa 70% gesenkt werden.
    Antwort
  • JuliaP
    Superclubber (462 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2011 18:31
    Hallo miteinander,

    da hier anscheinend alle pro-nahrungstabletten sind, ist es mein dringendes bedürfniss die kontra-meinung zu vertreten(-;
    ich muss mich auch outen,sonst glaubt mir ja keiner:ich habe ernährungswissenschaften studiert und arbeite als ernährungsberaterin in einer naturheilkundeklinik(beschäftige mich aber großteils mit krebspatienten)soviel zu mir...
    ich persönlich nehme keine einzigstes nahrungsmedikament. jemand der sich gesund und umsichtig ernährt und einen gesunden lebensstil pflegt braucht nämlich keine medikamente die seine nahrung optimieren.
    ich bin der absoluten überzeugung das der körper,wenn überhaupt, nur bei einer ganz extremen mangelernährung auf synthetische folsäure etc zurückgreift(mit einer umsichtigen ernährung nicht möglich). nahrungstabletten belasten im günstigsten fall die nieren und werden einfach ausgepinkelt. im ungünstigsten fall hat man ein vitaminvergiftung(besondes gefärdet ist man wenn man versch. medikamente kombiniert)
    und "natürliche" nahrungsergänzungsmittel bei folsäure gibt es leider nicht. folsäuemuss immer immer künstlich isoliert werden und hat mit einem natürlichen, folsäurereichen nahrungsmittel nix mehr zu tun.
    natürlicher können höchstens die trägerstoffe sein.
    ernährung ist leider komplexer als uns die pharmaindustrie weismachen will. wer sich ungesund ernährt dem können vitamintabletten vielleicht helfen. ich persönlich ernähr mich lieber gesund uns verzichte drauf.

    Alles was ich geschrieben habe ist meine persönliche meinung und natürlich muss letzendlich jeder für sich entscheiden was er tut und mit was er sich wohlfühlt. das ist ja schließlich das wichtigste.
    mir war nur wichtig auch eine andere sichtweise zu erörtern.

    Lg
    Julia
    Antwort
  • JuliaP
    Superclubber (462 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2011 20:17
    Wow, jetzt bin ich baff! bis jetzt bin ich hier im forum auf eher wenig gegenliebe gestoßen mit meiner meinung!(-;
    @drops:wenn du dir unsicher bist, red doch mal (wenn du SS bist) mit deiner hebamme oder einer ernährungsberaterin persönlich über das thema.ist natürlich für mich schwierig dir tipps zu geben ohne deine vorgeschichte oder genauen lebensumstände etc zu kennen. so ein paar allgemeine tipps die ich jetzt beherzige hab ich aber schon auf lager(-;

    Also dass folsäure ja viel in grünzeug ist weißt du ja (zB Spinat, Kohl,Brokkoli, Rosenkohl aber auch tomaten,karotten und vollkorn) ist auch in einigen obstsorten zb weintrauben enthalten.
    problem ist nur:folsäure ist licht und hitzeempfindlich-also "folsäure-gemüse" möglichst roh essen (zb salat, babyspinat,tomaten etc) oder so schonend und kurz wie möglich gaaren(schmecken solls aber schon noch(-;)
    obst und gemüse enthält dann am meisten vitamine wenn zwischen ernte und verzehr möglichst wenig zeit liegt (und es gut legagert wurde)
    alles was du selbst anbaust kann direkt von der pflanze auf deinen teller wandern (ich hab auch nur nen balkon,bin aber sommer-selbstversorger mit salat, spinat, tomaten etc...)
    hast du kein gemüse aus eigenanbau dann empfehle ich (bio)hofläden oder bauernmärkte. gut ist es auch im (bio)supermarkt um die ecke zu fragen an welchem tag sie ne frische gemüselieferung bekommen und dann an dem tag einkaufen zu gehn.

    wer zudem konsequent vollkorn statt weißmehl isst,kann eigentlich keinen folsäuremangel entwickeln. in der SS sollten folsäurereiche lebensmittel am besten täglich auf dem speiseplan stehen zB (sehr löblich(-;) als frischer salat!

    ich finde auch, dass es sehr sinnvoll ist alle "vitaminräuber" zu eleminieren. gerade in der SS braucht frau ja alle vitamine die sie kriegen kann. vitaminräuber sind zB ein allgemein ungesunder lebensstil, rauchen, kaffee und koffein allgemein, weißmehl, weißer reis und weißzucker. und am besten meersalz oder steinsalz statt tafelsalz verwenden.
    tja was noch...?puh der text is ja eh schon ewig lang(-;wenn du noch fragen hast frag einfach. ich freu mich immer über gleichgesinnte!
    und nicht vergessen: unser körper arbeitet FÜR uns. wir müssen ihm nur alles "werkzeug" zu verfügung stellen.

    ich finds ganz schön dreist wenn man liest dass FA grundsätzlich davon ausgehen dass jede schwangere nahrungsergänzungsmittel zu nehmen hat. selbst in der infobroschüre der Bundeszentrale für gesundheitliche aufklärung steht, dass eine gesunde ernährung in den allermeisten fällen ausreicht.ich will gar nicht wissen wieviel geld die pharmakonzerne jedes jahr mit ihrer panikmache verdienen...

    Lg
    Julia
    Antwort
  • JuliaP
    Superclubber (462 Posts)
    Kommentar vom 11.09.2011 08:45
    Guten morgen drops!
    das hört sich ja alles super an! also mit vollkorn hab ich die erfahrung gemacht,dass der körper meistens einfach nur zeit braucht sich dran zu gewöhnen.
    ist natürlich individuell, aber den meisten meiner patienten gehts am besten wenn sie am anfang vollkorn in der früh essen (zB müsli) und dann (tut mir leid das ich da so direkt drüber rede(-;) auf keinen fall den morgendlichen stuhlgang unterdrücken. der wird sich nach eininger zeit (oder auch sofort) so ziemlich jeden morgen einstellen wenn du vollkorn isst.
    du musst dir das so vorstellen:dein körper verdaut den ganzen vorigen tag und in der nacht sammelt er die giftstoffe aus deinem körper und bereitet sie zur ausscheidung vor. vollkorn hat eine extrem reinigende kraft auf dein verdauungssystem,dh das dringende bedürfniss morgens nach dem frühstück aufs klo zu gehn. wenn du das machst,hast du höchstwahrscheinlich den rest des tages keine verdauungsbeschwerden.
    lass dir einfach ein bissal zeit zum drangewöhnen,dann klappt das bestimmt mit vollkorn!
    wenn du nach ein paar wochen immer noch stärkere beschwerden hast,lässt du dich ambesten mal direkt von jemanden beraten.
    und ich denk mir auch immer:solange der darm grummelt und rumort tut sich wenigstens was(-; weißmehlesser haben einen total trägen,faulen darm;meiner ist wenigstens aktiv!(-;

    Liebe Grüße und noch nen schönen Tag,
    Julia
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.