My Babyclub.de
blutung nach vaginalen abstrich

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Tashamaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Eintrag vom 28.06.2010 20:13
    War heute beim vertretungs FA wegen gelben ausfluss. er hat ein abstrich genommen und da tats schon weh wo der das gemacht habe. kaum bin ich aus der praxis raus merke ich das was unten raus läuft habe mir erstmal nichts dabei gedacht dachte es wäre das zäpchen von gestern. zuhause auf klo sehe ich ein riesen fleck dunkel rotes blut . da der vertretungs FA zur dieser zeit in pause war bin ich ins KH, mit dem baby ist gott sei dank alles in ordnung, die ärztin hat nichts auffälliges gesehen und meinte das kann schonmal vorkommen aber bei meinem richtigen FA ist dies noch nie passiert in der ss hat mein richtiger FA auch schonmal einen abstrich genommen und da hab ich auch nicht geblutet. wie kann sowas denn passieren? ich find den vertretungs arzt sowieso schon so unfreundlich und dann das .
    eigentlich müsste ich am 2.7 nochmal dort hin weil er einen abstrich ins labor geschickt hat aber ich werde dort nie wieder hin gehen werde lieber am 5.7 zu meinem richtigen FA wieder hin. ich werde einfach heute mit clotrimazol AL 100 vaginaltabletten anfangen denn er hat auch pilz gefunden aber das restliche soll lieber mein richtiger FA machen. der andere arzt ist ja eine zumutung.
    kann sowas echt mal passieren? und wenn es was schlimmeres gewesen wäre also das blut wegen dem baby wäre hätte man das doch im KH gesehen oder? mach mir halt sorgen das ich noch mein baby verliere
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 28.06.2010 20:56
    Hallo
    Also, erstmal zu deiner Beruhugung: so eine Blutung nach einer vaginalen Untersuchung kann öfters vorkommen, genauso wie beim Geschlechtsverkehr (ich hatte fast nach jeden vaginalen Untersuchung eine Blutung). Kann aber gut verstehen, dass es dich beunruhigt, war bei mir genauso und bin jedes Mal voller Panik zu meiner FÄ gelaufen. Das kommt daher, dass während einer Schwangerschaft alles viel besser durchblutet ist...und wenn du auch noch einen Pilz hast (kam bei mir auch mal vor) kann das auch eine Ursache sein.
    Ich weiss jetzt nicht wie weit deine SS ist (also wievielte Woche du nun bist) und ob du eine starke Blutung hattest...aber ich denke, wenn die im Krankenhaus dir gesagt haben, alles sei in Ordnung, dann denke ich wird das auch so sein. Ich hatte wie gesagt öfters in meiner SS Blutungen (meist schwächere und kein hellrotes Blut) was mir immer sehr Angst gemacht hat und trotzdem war immer alles in Ordnung und bin stolze Mutti eines 20-Monate alten Sohnes. Ich habe auch immer gleich meine FÄ angerufen oder bin zu ihr gegangen und sie hat mir dann immer gesagt, solange es kein frisches rotes Blut ist, keine wirklich starke Blutung (also wie die Mens oder mehr) und keine Schmerzen da sind ist es meist harmlos....ich bin sicher, das ist auch bei dir der Fall.
    Drücke dir die Daumen und wünsche dir alles Gute
    Patricia
    Antwort
  • Tashamaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 28.06.2010 21:31
    Danke für deine antwort,
    ich bin 20 + 1, es war dunkeles blut es war etwas mehr blut wo ich zuhause war hab ich mir eine binde angezogen und da war nur noch etwas helleres blut. im krankenhaus wurde dann nur noch schmierblutung gefunden sie meinte auch sie hat kein anhalt für eine frische blutung danach habe ich bis jetzt keine blutung mehr gehabt.
    was meinst du damit das es wegen dem pilz auch sein kann?
    Antwort
  • stephanie220810
    Superclubber (103 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2010 08:45
    Meine Frauenärztin hat mir extra gesagt, dass es nach sowas etwas bluten kann und ich mir keine Sorgen machen soll. Ist wegen der stärkeren Durchblutung. Ich hatte dann aber auch Angst und hatte auf das Blut dann "gewartet", es kam aber zum Glück keins.
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2010 10:46
    Also bei Infektionen wie Pilz&Co können (laut meiner FÄ) auch Blutungen entstehen...warum genau weiss ich nicht aber vielleicht weil dann unten rum alles noch viel empfindlicher ist (Reizungen, ...) Ich denke, wenn die im Krankenhaus Zweifel gehabt hätten, dann hätten sie dich heute nochmal zur Kontrolle gerufen/geschickt. Ich kann deine Ängste zu gut verstehen, da es mir genauso erging...vertraue auf dein Baby und rede ihm gut zu :-) habe ich zumindest immer gemacht (hat mir wahrscheinlich geholfen mit meinen Ängsten umzugehen).
    Meine FÄ hat mich auch immer gewarnt, dass nach der vaginalen Untersuchung halt eine Blutung kommen kann (Kontaktblutung) und das sei normal
    Alles gute
    Patricia
    Antwort
  • Tashamaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2010 11:53
    ja ich denke auch langsam wenn es was schlimmeres wäre würde es ja immer noch bluten und ich hätte schmerzen, schmerzen hatte ich ja garkeine. mich beunruhigt nur das ich auch ein kleines bisschen helleres blut hatte in der binde habe ich der im KH auch gesagt aber sie meinte das sie bei mir in der scheide nur noch schmierblutung sieht und kein anhalt für eine frische blutung.ich hab jetzt nur angst das er mein baby irgendwie verletzt hat oder so aber das hätten die ja gesehen im KH oder? ich freue mich immer wenn ich mein kind späre und ich weiß ihm geht es gut.
    die ärztin hat mir einen zettel mit gegeben für meinem FA darin steht unter anderem auch Herzaktion und kindsbewegung pos ; plazenta HW allseits gut haftend, kein anhalt für ein hämatom; FW-menge normal; zeitgerecht entwickelte gravidität; CX> 5 cm kein trichter. das ist doch alles gut oder?
    der vertretungs arzt meinte auch mal mein baby wäre 1 woche kleiner und im KH meinte sie das kind wäre zeit gerecht entwickelt.
    irgendwie komme ich mir von dem vertretungsarzt verarscht vor -.-.
    ich werde direckt am montag zu meinem FA gehen und dem das alles erzählen und er soll dann nochmal nach dem baby schauen.
    Antwort
  • Tashamaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2010 11:55
    habe auch gestern im internet gelesen jemand hatte eine fehlgeburt nach vaginalen abstrich, deswegen habe ich jetzt auch angst. aber wenn ich eine fehlgeburt gehabt hätte hätten die das ja gesehen gestern im KH oder?
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 29.06.2010 12:42
    Ja, das klingt alles gut :-) Ein kleiner Tipp am Rande: lies nicht zuviele Dinge (im Internet, Bücher, ...) Ich spreche da auch aus Erfahrung...bin nämlich auch so aber meist macht man sich total kirre damit...im Internet findet man sowieso immer die allerschlimmsten Geschichten...und man weiss nicht ob auch immer alles stimmt. Versuche positiv zu denken, denn auch das spürt dein Würmchen...es geht ihm gut, da bin ich sicher, sonst hätte man im Krankenhaus alarm geschlagen. Bei Schwangeren passen die schon immer ganz genau auf.
    Was die Entwicklung des Baby's angeht: das ist auch normal: meiner war auch mal eine Woche vor, dann eine zurück, dann wieder zeitgerecht entwickelt...wenn es sich nur um 1-2 Wochen handelt ist da auch kein Problem. Sieh mal, die entwickeln sich in Schüben...vielleicht hatte er bei der einen Untersuchung den Schub noch nicht durchgemacht und war deshalb "kleiner" und bei der nächsten hatte er dem Schub schon durchgemacht und war deshalb dann zeitgerecht. Das sind alles nur Richtlinien, Durchschnittswärte...und dann gibt es ja auch grössere und kleinere Babies. Und beim Messen versuchen die Ärzte ja auch "genau" zu sein, doch auch das ist trotz neuesten Techniken nicht immer möglich...vor allem wenn das Baby schon etwas grösser ist. Rechnungen von ET und Wachstum sind immer nur Richtlinien und Durchschnittswerte..versuche dir das vor Augen zu halten...
    Alles wird gut :-))
    Antwort
  • Tashamaus
    Gelegenheitsclubber (7 Posts)
    Kommentar vom 02.07.2010 10:46
    Danke erstmal für die ganzen lieben Antworten, bin aber jetzt leider wieder beunruhigt. Habe grade den Vertretungsarzt angerufen und wollte nach fragen wie das Abstrichergebnis lautet, komischerweise ist das Ergebnis noch garnicht da und er hat am montag den Abstrich gemacht. Habe dann auch gesagt das ich am montag eine Blutung hatte nach dem Abstrich und ich deswegen im KH war, Sie meinte nur wegen dem Abstrich war es bestimmt nicht, Sie könnte sich das nicht vorstellen.
    Aber das war doch kein Zufall das ich die Blutung direkt nach dem Abstrich hatte. Wollen die nur ihren Ruf verteidigen?
    Langsam denke ich echt was ist das nur für eine Praxis.
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1001 Posts)
    Kommentar vom 02.07.2010 11:04
    also ich hatte in der schwangerschaft auch einen VS-abstrich. und mein frauenarzt hat auch zu mir gesagt, dass es sein kann, dass es nach dem abstrich zu ner kontaktblutung kommt, dass ich nicht beunruhigt sein soll.

    ich würde mir da nicht so einen kopf machen, mein FA hat mich garantiert nicht angelogen oder seinen ruf verteidigt oder was auch immer. ich vertraue ihm 100%

    versuch dich nicht zu sehr zu beunruhigen!!
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 03.07.2010 20:04
    Hey...lass dich wirklich nicht zu sehr verunsichern. Wie gesagt ich hatte bei fast jeder Untersuchung eine (Kontakt)blutung...das war nie was ernsthaftes, halt einfach nur weil alles viel besser durchblutet ist und ich vielleicht einfach empfindlicher daruf reagiert habe als andere. Und meine Ärztin hat mich auch jedes Mal vorgewart, dass das passieren kann und dass die Blutung dann im Normal fall spätestens innserhalb 48 Stunden abgeklungen sein wird.
    Es ist wirklich sehr wichtig, dass du einen guten Arzt (oder Hebamme) an deiner Seite hast vor allem wenn du etwas verängstigt bist....das hat mir sehr geholfen. Wie sieht's denn momentan aus, hast du noch immer eine Blutung?
    Drücke dir die Daumen
    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.