My Babyclub.de
beißen, kratzen, tretten... was macht ihr?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • murmsel
    Powerclubber (66 Posts)
    Eintrag vom 29.06.2010 13:54
    also ich wollte mal wissen wie das bei euch ist...
    mein kleiner ist in letzter zeit immer öfters aggressiv mir und meinem freund gegenüber, er tritt er beißt und schreit.
    jedoch verhält er sich meist nur so wenn wir zu hause sind und er seinen willen nicht bekommt.
    wir haben es schon mit schümpfen... also das wohl bekannte dudu und so was macht man nicht das macht aua, versucht doch dann lacht er uns aus macht uns sogar manchmal nach... jetzt versuchen wir es mit, geh in dein zimmer, mach die tür zu und wenn du wieder lieb bist kannst du rauskommen und was soll ich sagen er lacht ein nicht mehr aus er geht ins zimmer und macht auch die tür zu, nach wenigen min. kommt er dann wieder raus.
    dann ist auch fürs erste gut, fängt dann meist aber nach einer weile wieder an... nun möchte ich von euch wissen : ob ihr die selben probleme mit euren kindern habt, wie ihr die sache mit dem "geh ins zimmer" findet und was ihr macht oder machen würdet wenn euer kind sich so verhält?

    lg farina
    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 02.07.2010 21:03
    Hallo Farina,

    Dein Eintrag ist ja nun schoin ein paar Tage her. Wie alt ist denn Euer Sohn?
    Ich kann aus eigener ( manchmal leidlicher ) Erfahrung berichten, daß Kinder ( habe zwei im Alter von 4 und 2 Jahren ) einen immer wieder auf die "Probe" stellen um herauszufinden, wie weit sie gehen können. Ist super anstrengend, aber normal. Am Anfang zieht es noch mit dem üblichen "ab ins Zimmer" oder "wegsetzen" und nachher kommt man nicht mal mehr mit Fernsehverbot davon ;-).
    Das schlimme an der Sache ist ja, daß uns die Kleinen immer und immer wieder "herausfordern" und uns und unsere Liebe zu ihnen in Frage stellen. Und immer wieder wird man auch als Elternteil an seine Grenzen stoßen und muß sich neue "Strafen" überlegen.
    Man muß den kleinen Rackern erstmal begreiflich machen, daß ihr Handeln auch Konsequenzen hat, nur welche zum jeweiligen Kind passen, muß jeder selbst herausfinden. Bei manchen Kindern reicht es böse zu gucken, bei anderen geht es ab ins Zimmer und dann mal gucken.
    Meine Tochter z.B. hat schon immer so heftige Wutausbrüche ( auch mit hauen ), daß es noch nie gereicht hat, sie einfach ins Zimmer zu schicken. Dort hat sie bisher immer heftig randaliert und Möbel und Spielzeug auseinandergenommen. Erst seitdem ich dann konsequent mit einer Mülltüte durchs Zimmer gehe, lenkt sie ein ;-) Und es ist richtig hart, aber das Spielzeug wird sie nie wieder sehen. ;-)

    Du merkst, es ist schwierig, da gute Tipps zu geben, da jedes Kind und jeder Elternteil anders ist und anders mit Konflikten umgeht.
    Das schwierigste ist, fair und konsequent zu bleiben.

    LG
    Antwort
  • AnjaundMike
    Powerclubber (57 Posts)
    Kommentar vom 05.07.2010 10:05
    Hallöchen,
    ich klinke mich auch einfach mal mit ein...
    Mein Kleiner wird im Oktober 3 und ich muss sagen das ich echt anstrengend!
    Mit 2 fing er an auch solche "Wutausbrüche" mit schlagen, kratzen und beißen zu haben. Am Anfang haben wir auch immer nur geschimpft, und auch mal eine auf die Finger gegeben, bis er uns dann echt einfach nur noch ausgelacht hat.
    Wir sind Anfang April in eine größere Wohnung gezogen und seitdem er sein neues großes Zimmer hat, schicken wir ihn immer darein wenn er wieder so wild wird. Da hat er auch schon einige male randaliert. Wir hatten ihm dann konsequent 2 Wochen lang sein ganzes Spielzeug weggenommen!! In seinem Zimmer waren wirklich nur noch sein Bett und sein Schrank!! Keine Bücher, keine Treker oder sonstiges. Das hat ihm wohl echt zu denken gegeben! Seitdem ist er wie ausgewechselt und hört schon beim schimpfen das er es nicht übertreiben sollte.
    Ich hatte meinen Kinderarzt mal gefragt was das sein könnte, das die Kinder so aggressiv werden bzw. sind und der meinte das wäre ganz normal, da sie austesten wieweit sie gehen könnten.
    Aber mich beruhigt es das ich nicht die einzige bin, der es so geht :-)

    LG
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.