My Babyclub.de
Ist wirklich ein Kinderzimmer nötig?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • AndreaD
    Powerclubber (90 Posts)
    Eintrag vom 08.07.2010 11:31
    Hallo!
    Wir haben noch 2 Wochen bis zum Termin,haben unserer Meinung nach alles zusammen,was wir für nötig halten.Haben uns allerdings gegen ein eingerichtetes Kinderzimmer entschieden.Wir haben einen Kinderwagen,einen Babysafe-Sleeper(fürs Auto-kein MaxiCosi),ein Beistellbett,eine uralte Komode,die mein Mann total aufgearbeitet hat und eine Wickelauflage gebaut.Haben fast ausschließlich gebrauchte Babyklamotten.Sind auch gegen Nestchen und Himmel am Babybett.Haben in den Broschüren vom FA gelesen,daß Nestchen u.Himmel eine Ursache für den plötzlichen Kindstot sein KANN!
    Kleinkram wie diesen ganzen Flaschenkram u.Milchpumpe etc von Avent u.Babyphon haben wir da eher für nötig gehalten.Wir haben auch ein höhenverstellbares Laufgitter gekauft,anstatt eines Stubenwagens.Das Laufgitter kann ich in der unteren Etage gut von Zimmer zu Zimmer mitnehmen und das Baby liegt dann nicht allein oben in seinem Bett.Das Laufgitter kann man nachher auch gut nutzen,wenn man kurz den jeweiligen Raum verlassen muß und das Kind nicht überall mit kommen kann.Ein Daueraufenthalt im Laufg.soll's ja nicht haben.
    Die Meinungen gehen ja weit auseinander,ob es gut ist,daß Babys im Elternschlafzimmer schlafen und gleich von Anfang an ganz allein im eigenen Zimmer.Wir möchten es wenigstens im Schlafzimmer haben,aber im eigenen Bett.
    Wir sind der Meinung,daß der ganze SchnickSchnack eher was fürs Auge (der Eltern)ist.Das Kind wird sich bestimmt nicht daran erinnern-oh ich hatte ja so ein süßes Nestchen und so einen schönen Himmel am Bett!Wir haben auch kein Bettzeug,sondern nur Schlafsäcke.Auch haben wir gelesen,daß man keine Plüschtiere mit ins Bettchen packen soll.Ich hab schon oft festgestellt,daß gerade von Kleinkindern ein Kinderzimmer nicht genutzt wird,weil sie eh immer lieber da sind,wo sich die Eltern aufhalten.
    Wir sind dagegen eher so "verrückt" und gucken jetzt manchmal schon nach Schauckel-und Klettergestelle oder" Baumhäuser",die wir später im Garten bauen könnten.Würden das aber noch nicht anschaffen.
    Wie seht ihr das?Was habt ihr schon alles fertig für's Baby?Und wann habt ihr das dann schon in Angriff genommen?
    Schöne Grüße AndreaD
    Antwort
  • ladynight
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 11:45
    Hallo
    auch ich möchte gerne meine Meinung sagen, obwohl
    wir noch am üben für das erste Kind sind. Ich glaube auf jeden fall, daß das jeder selber wissen muß...Aber..
    ich finde , meine Persönlich Meinung, ein Kind, ein Baby soll wissen daß es willkommen ist und ein eigenes Zuhause hat. Mit bunten farben und kinderfreundlich. Daß ihr das Baby erst noch im Schlafzimmer habt, sehe ich genauso, aber im eigenen Bett? Oder meinst du das Zustellbett? Das wäre auch gut. Hat meine Schwägerin auch gemacht. ich habe schon zu meinem Freund gesagt daß dann alles aus dem Büro raus fliegt auch der Große Büroschrank und der Teppich wird bis dahin wohl auch neu kommen. Ich denke nicht daß das nur was für die Augen der Eltern ist. Ab wann das Baby im eigenen Zimmer schläft, ist individuell.
    Und außerdem hätte ich da sehr viel Freude dran, für mein Kind, bevor es auf der welt ist, es schön zu machen. Und vielleicht kann sich ein Baby nicht an einen Himmel erinnern, aber ich denke wohl fühlt es sich da af jeden fall. Und wenn es wach wird, sieht es ein Mobile oder Farben statt einer weißen Zimmerdecke. Aber all das ist meine Meinung. Deswegen müssen längst nicht alle Sachen neu sein. Das so ein Baby gerade bei der Erstausstattung viel Geld kostet, ist wohl ohne Frage. Und um das klettergerüst, kümmer ich mich wenn ich weiß daß das Kind gesund und fit ist.Und sich so wie man es sich wünscht entwickelt.
    Antwort
  • mama84
    Superclubber (374 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 11:46
    hallöchen, ich kann nur aus erfahrung sprechen. hab selbst 2 kids. bei der großen haben wir alles komplett gekauft und euingerichtet. mein mann musste sein büro räumen, wurde kinderzimmer... naja voll sinnlos. die maus hat bis über ein jahr in der wiege in unserem schlafzimmer geschlafen und lag nie! in ihrem baby bett, hat ihr auch nicht gefallen war igr wohl viel zu groß. laufgitter hatten wir auch aber stellten wir erst auf als maus sitzen und krabbeln konnte. vorher hab ich sie mit der wiege überall dabei gehabt. bei der 2. wars anders, die große hat im kizi geschlafen im babybett und die kleine wieder in der wiege. und dann mit 1 jahr im bett. aber das hab ich gebraucht bekommen als es soweit war das sie nicht mehr in die wiege gepasst hat. also ich finds nicht nötig ein kinderzimmer einzurichten... und auch ne wickelkommode brauchts nicht unbediengt. haben unsere nur die ersten 3 monate benutzt und dann hab ich lkieber auf dem boden oder soi gewickelt. meine zwergen waren so wendig und flink, da hatt ich angst sie fallen runter...

    lg mama84
    Antwort
  • AndreaD
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 12:09
    Hey!Schön,daß so schnell Antworten kommen.Ja,das Baby soll im Bei-bzw Zustellbett schlafen.
    Wir kaufen ja noch keine Schauckel etc,sondern wir gucken nur.Natürlich muß man abwarten,ob sich so eine Anschaffung überhaupt lohnt.Aber manchmal malt man sich ja schon die Zukunft aus.Wir wollen auf jeden Fall unser Kind ermutigen zu toben und zu klettern.Vor allem meinem Mann ist das wichtig,weil seine Mutter ihm so was nie erlaubt hat,weil ja was passieren könnte.
    Wir bekommen ein Mädchen,wollen aber eben erst mal sehen,wie sie sich entwickelt,vielleicht wird sie nicht eine typische"Prinzessin"und wenn man jetzt schon alles rosarot macht,passt das nachher vielleicht nicht.Wir wohnen auf dem Land,haben Freunde mit Reiterhof.Vielleicht muß nachher alles im Pferdedesign sein oder vielleicht fährt sie auch gerne mit nem Spielzeugtrecker.Also-wir wollen erstmal abwarten.Aber wie schon gesagt,muß jeder nach seinem Geschmack entscheiden.
    Das mit der Wickelkomode muß ich auch erst ausprobieren.Wir können diesen selbstgebauten Wickelkomodenaufsatz ja einfach entfernen und die Komode wieder normal nutzen.
    Ich hab zwar schon mächtig Schiss vor den Wehen,aber ich freu mich auf unser Mädel wie ein Kind auf die Weihnachtsgeschenke!
    Grüße AndreaD
    Antwort
  • Luz-G
    Superclubber (223 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 15:42
    Da wir leider nur eine 2-Zi-Wohng haben und noch keine größere gefunden haben, wird unsere Maus erst mal im Schlafzi einquartiert. Da haben wir ihr eine Ecke freigeräumt, wo das Babybett (erst mal nur ein großer Wäschekorb) steht.
    Falls wir nicht so bald eine neue Wohnung finden, kann in der Ecke auch ein Babybett stehen, dass wir uns erst anschaffen, wenn sie nicht mehr in den Korb passt.

    Die Ecke ist in Rot-bunt gehalten, aber das Schlafzimmer sieht trotzdem nicht aus wie ein Kinderzimmer (war mir wichtig!). Es hat mir total viel Freude bereitet, die Ecke einzurichten und mich auf die Kleine vorzubereiten. ET habe ich übrigens in einer halben Woche...

    Ich glaube allerdings auch, dass die Kleinen so früh noch keine eigenes Zimmer brauchen, erst ca ab einem Jahr...
    Antwort
  • xenaka
    Very Important Babyclubber (1001 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 15:55
    also wir ziehen jetzt im august noch um (unser sohn kommt im september). auf jeden fall haben wir ein zimmer für ihn eingeplant, in dem wickeltisch, wiege (ist zum rumschieben) und ein schrank für seine sachen stehen wird.

    die wände möchte ich mit dinosauriern bemalen ^^

    in dem zimmer stehen auch noch schränke von uns, denke nicht dass das unseren sohn stört und denke auch dass er am anfang nicht viel allein in seinem zimmer sein wird. schlafen wird er in der wiege in unserem schlafzimmer, allerdings möchte ich ihn, wenn er ein paar monate alt ist schon mal zum mittagschlaf in das kinderbett (was wir noch nicht haben) in sein zimmer legen und ihn schon auch an sein zimmer gewöhnen, da ich ihn natürlich nicht ewig im schlafzimmer haben möchte (möchte ja auch mal wieder etwas zeit mit meinem mann haben ohne dass das baby daneben liegt ;) )

    ich denke das sollte jeder halten wie er will, bei manchen leuten ist ein extra kinderzimmer einfach nicht drin und es gibt sicherlich dinge die für den anfang notwendiger sind, als ein eigenes zimmer. wir haben halt dieses 3. zimmer und werden es jetzt auch nicht "für uns" mit sachen einrichten um es dann in 1,5 jahren zu räumen und wieder arbeit zu haben. daher lassen wir es gleich als kinderzimmer.

    woher SIDS wirklich kommt ist ja nach wie vor ungeklärt, es gibt viele theorien woher es kommt und kommen kann. ich persönlich werde deshalb nicht auf ein nest im kopfbereich und einen himmel verzichten, einfach weil ich es mir für das kind schöner vorstelle, einen himmel anzuschauen, als die weisse wand anzustarren. aber das ist auch geschmacksache. ich denke man sollte einfach schauen dass der "rahmen" stimmt in hinblick auf SIDS, lüften und net zu warm schlafen war noch nie verkehrt und man muss ja auch keinen luftundurchlässigen stoff nehmen und kanns trotzdem "schön" einrichten.

    für meine tiere versuche ich auch alles so schön und tiergerecht wie möglich einzurichten also warum auch nicht für mein kind?

    ob das jetzt ne ecke im elternschlafzimmer ist, oder nen eigenes zimmer oder wie auch immer, das ist nebensache, wenns drumherum stimmt.
    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 16:19
    Hallo,

    also ich hatte für meinen Sohn von Anfang ein Kinderzimmer. Es war Kinderfreundlich eingerichtet mit Bett, Wickelkommode und Schrank. Ich hatte auch ein Babyphon. Ebenfalls hatte ich KEIN Nestchen Decke, Kissen etc. Er hat bis zu seinem ersten Geburtstag in einem Schlafsäckchen geschlafen.
    Ich finde das es nichts mit abschieben oder dergleichen zu tun hat wenn ein Baby nachts in seinem Zimmer schläft. Tagsüber hatte ich ihn auch im Laufstall, der Höhenverstellbar war schlafen gelegt. Einfach damit er noch etwas von seiner Umgebung mitbekommt und so ein Gefühl von Tag und Nacht bekommt. Natürlich bekommen die kleinen das auch in einem Stubenwagen, aber ich finde die so mega kitschig. Ich mag die nicht.
    Klamotten hatte ich damals nur neue für ihn, weis nicht wollte eben beim ersten alles neu. Warum keine Ahnung.
    Fläschchen hatte ich nur für Tee, denn ich hab volle 8 Monate gestillt. Danach musste ich Medikamente nehmen und musste abstillen.

    Was ich jedoch mal anmerken muss. AndreD du hörst dich leicht genervt an.
    Stört es dich denn so sehr das dein Baby kommt und auch eigene Bedürfnisse hat?
    Antwort
  • murmsel
    Powerclubber (66 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 16:29
    moni,
    also mein kleiner hatte zwar von anfang an ein eigenes zimmer hat aber die ersten monate mit bei mir im zimmer geschlafen...wollte ihn lieber im auge haben wenn er noch so klein ist.

    also ein kinderzimmer brauchen die klein irgendwann eh aber gleich von anfang an muss es nicht sein, bin ich der meinung...
    bei uns wurde das kinderzimmer bis aufs wickeln die ersten monate gar nicht genutzt.

    finde es hingegend wichtiger, dass die kinder vonanfang an lernen in ihrem eigenen bettchen zu schlafen (dazu gehören natürlich auch die beistell betten, die ich persönlich ganz toll finde für die erste zeit) und nicht bei den eltern mit im bett schlafen

    aber muss jeder für sich selbst wissen...
    Antwort
  • AndreaD
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 08.07.2010 23:24
    Hallo an big mami!
    hab mir noch mal meine beiden Beiträge durchgelesen.Ich finde gar nicht,daß ich da irgendwie genervt klinge.Ich hab in einem Forum bei Babyclub.de gelesen(bei den Novembermama2010),daß da viele schreiben,daß sie jetzt schon die Babyzimmer einrichten.Ich finde das ein wenig früh,aber ich weiß,daß es jeder macht,wie er will.Wollte einfach nur darüber diskutieren,wie andere das handhaben.Glaube mir,ich bin nur wegen der ewigen Pinkelei etwas genervt,aber dieses Kind ist so langersehnt und im wahrsten Sinne des Wortes teuer bezahlt.Künstliche Befruchtung-warum sollte ich genervt sein,außer daß ich eben seit Wochen nicht mehr als zwei Stunden am Stück schlafen kann,weil ich dann wegen ein paar Tropfen wieder auf'n Topf muß.Aber ich weiß ja warum das so ist und daß es irgendwann wieder aufhört.Ich betrachte diese schlafarmen Nächte als Training für die Zeit nach der Geburt.Also es geht nur darum,wie andere Mamas und werdende Mamas das so sehen,mit Zimmer einrichten und was andere für wichtig halten,wenn sie die Ausstattung fürs Baby besorgen.
    Schöne Grüße AndreaD
    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 09.07.2010 08:20
    "Wir sind der Meinung,daß der ganze SCHNICKSCHNACK eher was fürs AUGE (DER ELTERN) ist.Das Kind wird sich bestimmt nicht daran erinnern-oh ich hatte ja so ein süßes Nestchen und so einen schönen Himmel am Bett!Wir haben auch kein Bettzeug,sondern nur Schlafsäcke."

    Diesen Satz finde ich klingt schon sehr genervt. Vielleicht habe ich das auch nur falsch aufgenommen, bin etwas empfindlich wenns an Kinder geht, da ich Kinder über alles liebe und das auch der Grund war warum meine Kinderüberraschung auf die Welt kam, ohne lange zu überlegen.
    Egal.

    Was mich aber mehr verwundert ist folgender Satz:

    "Wir sind dagegen eher so "verrückt" und gucken jetzt manchmal schon nach Schauckel-und Klettergestelle oder" Baumhäuser"

    Für was??
    Das Baby kommt nunmal nicht, fertig auf die Welt. Es ist ein kleiner leerer Computer der mit dem ganzen Wissen dieser Welt ersteinmal gefüttert werden muss.
    Ein 1 Jähriges Kleinkind kann mit einem Baumhaus oder einem Klettergerüst noch recht wenig anfangen.
    Im Höschsten Fall unter Hilfestellung etwas klettern und alleine rutschen. Aber das wars dann auch schon.

    Ich finde es ja löblich das ihr mit dem Baby dann viel raus an die Luft wollt, finde ich wirklich Klasse. Frische Luft ist gut aber altersgerechte Entwicklung auch.

    Und wenn ihr jetzt schon lieber ein Baumhaus und/oder ein Klettergerüst kaufen wollt oder euch danach umseht, gehe ich davon aus das ihr die Baby Zeit am liebsten überspringen wollt und mit Babys gar nicht wirklich viel anfangen könnt.
    Und ehrlich gesagt sehe ich da schwarz für eure Zukunft, denn die baby Zeit ist nicht in ein paar Monaten vorbei.
    Das dauert und auch mit einem Jahr wird es sich nicht von Ast zu Ast schwingen.

    Es ist ja jedem selbst überlassen aber ich finde die Einstellung die ich in deinen Beiträgen herrauslese, nicht wirklich gut. Ich jedenfalls kann sie nicht teilen.

    Auch ich gehe jeden Tag mit meinem Sohn an die Luft, weil es einfach wichtig ist ihm die Welt zu zeigen. Aber nicht um ihn auf irgendetwas drauf zu zwingen.

    Lass sich das Baby doch mithilfe deiner Unterstützung, alleine Entwickeln und setz es nicht unter Druck, denn das tutst du unbewusst.....
    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 09.07.2010 09:41
    Ich finde es einfach nur schade wie einfach über solche Wunder geschrieben wird.
    Mein Sohn hat am Anfang auch nicht in seinem Zimmer gespielt. Er hatte es zum schlafen und wickeln. Wie wohl die meisten. Jedoch finde ich es einfach persönlicher und schöner einfach symbolisch gesehen, wenn das Baby von Anfang an SEIN Zimmer hat. Nicht das von Mama und Papa, sondern seins! Darum geht es.
    Ich habe ja nie gesagt das sie eines haben muss, ich jedoch finde es schöner.
    Natürlich kann sich auch mein Sohn nicht mehr an sein Babyzimmer errinern.
    Aber ich weis noch genau wie ich hochschwanger vor seinem Bettchen stand, und mir den Bauch streichelte und mich auf ihn freute, wie ich es kaum erwarten konnte meine Kinderüberraschung in den Armen zu halten.
    Es hat einfach für mich einen sehr großen emotionalen Wert.
    Ich sage ja nicht das sie eine schlechte Mutter wäre, das würde ich mir nie anmaßen ich kenne sie nicht. Nur ihren Beiträgen zufolge, kam es eben für mich so rüber als würde sie schleunigst die Babyzeit hinter sich lassen wollen, damit ihr Kind auf irgendwelchen Klettergerüsten und Baumhäuser rumturnen kann. Das ist eben meine Meinung.

    Wenn für jemanden das Zimmer seines Babys nichts emotionales hat, kann ich das zwar nicht verstehen, jedoch würde ich niemanden eines aufzwingen.
    Da müssen sich einzig und alleine die Eltern drüber im klaren sein.
    Ich finde eben das Babys sich wohler fühlen wenn sie auf Kinderfreundlich Wände schauen, wenn sie aufwachen anstatt auf weisse Wände, das haben sie auch im Krankenhaus.


    Und das ganze hat nichts damit zu tun das ich die Beiträge nicht verstanden habe, ich denke eher hier wurde meiner nicht verstanden.
    Oder ich bin mal wieder angeeckt weil ich zu meiner Meinung stehe und nicht nach dem Schnabel schwätze......
    Antwort
  • AndreaD
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 10:59
    Moin Moin!
    Vielen Dank an Mausi83!Du hast es wirklich so verstanden,wie ich es gemeint hab.Ich bzw wir wollen doch nicht unseren Winzling auf ein Klettergerüst setzen sondern NUR schauen,was es alles tolles gibt und was einem vielleicht gefallen könnte.Nur darum geht es ja,jedem gefällt was anderes,jeder hält was anderes für wichtig und an big mama(i)-du hast schon gelesen,welchen Weg wir gehen mußten,um uns diesen Traum zu erfüllen?Ich hab das Gefühl,nur du hälst dein Kind für eine Kinderüberraschung bzw ein Wunder.Genau dasselbe könnte ich ja für mich eher beanspruchen und die Paare,die es auf diesem Wege geschafft haben.Uns blieb nur dieser Weg,um uns überhaupt den Kinderwunsch(den wir seit ca 10 Jahren versuchen,zu verwirklichen)zu erfüllen.Da verstehe ich deine Zeilen wiederum als beinahe anmaßend ,wenn du schreibst,wir würden uns nicht für die Bedürfnisse unseres Kindes interessieren.Wenn wir das Säuglingsalter hätten überspringen wollen hätten wir uns ja a la Jolie u.Pitt im Ausland auch ein Kleinkind "kaufen"adoptieren können.
    Manchmal weiß ich nicht,wie genau ich meine Texte noch formulieren soll ohne daß das jemand mißversteht.
    Ach,übrigens-ein Neugeborenes kann gerade mal ca 20 cm weit gucken-d.h. von der Brust bis Mamas Gesicht.Also-wieder MEINE Meinung-das Baby wird Himmel und Zimmerdecke kaum unterscheiden können.
    Schönes brutzeliges Wochenende!AndreaD
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 12:59
    Hallo
    Ich finde auch nicht, dass das so "genervt" rüberkommt...und ich denke, dass hier auch niemand wirklich gedacht hat, dass du ein Säugling auf ein Klettergerüst setzen möchtest ;-)

    Ob an ein Kinderzimmer möchte oder nicht und ob man etwas emotionales damit verbindet oder nicht ist doch eigentlich jedem selbst überlassen...es kann auch sehr "emotional" sein, sein Kind im Elternzimmer zu haben. Mein Kind hat zwar sein Zimmer, hat aber die ersten 10 Monate bei uns geschlafen und kann heute auch noch zu uns wenn irgendwas ist in der Nacht...
    Ach, wollte nur ein kleiner Denkanstoss zum Thema Kinderzimmer geben (falls das weiterhelfen kann): es gibt viele Kuklturen, da haben Kinder gar kein eigenes Zimmer (und ich spreche nicht unbedingt von dritter Welt oder weil kein "Haus" vorhanden ist); einfach nur aus dem Grund, da man der Meinung ist, Kinder sollten bei den Eltern schlafen...und das auch mal bis zum 6, 7, 8 Lebensjahr... wenn es für die Eltern ok ist, warum nicht. Einfach ein Zimmer als "gemeinsames Schlafzimmer im Haus zu betrachten und den restlichen Platz anders nutzen...das muss jeder für sich wissen und hat nichts damit zu tun ob man "genervt" ist... (in finde sogar das Gegenteil, denn Eltern die "genervt" vom Kind sind wären doch froh es in ein anderes Zimmer au legen)...man muss nicht immer mit dem Strom schwimmen...gegen den Strom schwimmen ist zwar manchmal anstrengend doch nicht sinnlos :-)
    LG
    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 14:11
    Ich wurde mal wieder Komplett missverstanden, ich nenne meinen Sohn Kinderüberraschung weil er eben eine war. Mir wurde mit 18 Diagnostiziert ich könnte keine Kinder bekommen und mit 20 wurde ich unerwartet schwanger. Daher Kinderüberraschung. Mit 18 zu erfahren das man wahrscheinlich nie in seinem Leben Kinder haben kann ist auch nicht gerade einfach. Heute weis ich das es eine Fehldiagnose war und ich sehr wohl, wenn auch schwierig, Kinder bekommen kann.

    Und weil mein Sohn von Anfang ein eigenes Zimmer hatte, heist das nicht das ich ihn nicht liebe! Das finde ich anmasend!

    Und jetzt sage ich nichts mehr dazu denn hier darf man seine Meinung wohl nicht kundtun!
    Antwort
  • hopefull76
    Superclubber (178 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 14:52
    Alos ich bin auch für ein eigenes Zinmer. Babys gewlöhnen sich schenll an den Gedanken im Bett schlafen zu können und zu dürfen. Das entwöhnen kann dann in einer katstrophe enden. Meiner Meinung nach! Man kann ja den Lütten solange Geselschaft leisten bis sie friedlich eingeschlafen sind, aber dann doch das Zimmer verlassen. Wenn ihr nämlich später mal ungestört sein wollt, dann seit ihe quasi gehemmt und durch das Geschrei des Kleinen gestreßt. Und das stört wiederum eure eigene Beziehung, was wiederum zu Streit führen kann. Ist meine persönliche Meinung
    Antwort
  • AndreaD
    Powerclubber (90 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 15:58
    Hallöchen!
    Langsam bin ich etwas genervt-und zwar von den Beiträgen von bigmama.Du pickst dir nur Sätze bzw Satzteile heraus,die du dir dann zurechtbiegst um andere so hin zustellen als wären sie die schlechtesten Mütter die es nicht verdienen ein Kind zu bekommen.Als wärest du die einzige,die weiß,was das beste für ein Baby ist.Wenn du mit 20 dein Baby bekommen hast,selbst mit der Diagnose,daß man dir gesagt hast,du könntest nie Kinder bekommen,dann bist du sehr jung.( ich war auch mal so jung)Und ich denke,du hast nicht viel Lebenserfahrungen.Ich bin 40,ich werde nur ein Kind in meinem Leben haben.Mein Weg zum Kind war 10 Jahre lang,deiner(lt deinen Angaben) mal gerade 2 Jahre von Fehldiagnose bis Schwangerschaft.Du bist jung und deinem Beitrag nach bist du durchaus nochmal in der Lage,ein Baby zu empfangen.
    Diese Diskussion hab ich angefangen,um Meinungen auszutauschen,aber nicht um mich schlecht machen zu lassen,nur weil ich gewisse Dinge(siehe Thema) anders sehe und handhabe.
    Du schreibst,für dich war es wichtig in ein Kinderzimmer gehen zu können,deinen Bauch zu streicheln und dich aufs Baby zu freuen.ICH brauche dafür eben kein spezielles Kinderzimmer.Ich streichle überall meinen Bauch und freue mich.Im allerersten Beitrag hab ich geschrieben,wir schauen uns so was an,aber wir kaufen es NICHT!!!Wenn dir andere Lebensweisen derart mißfallen,frage ich mich,warum du dich an Diskussionen beteiligst.
    Bis dann AndreaD
    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 21:39
    Ich picke mir Sätze raus?!
    Ok dann pick ich mal!

    1)" Langsam bin ich etwas genervt-und zwar von den Beiträgen von bigmama."
    Ähh ioch heisse nicht bigmama. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    2) "Du pickst dir nur Sätze bzw Satzteile heraus,die du dir dann zurechtbiegst um andere so hin zustellen als wären sie die schlechtesten Mütter die es nicht verdienen ein Kind zu bekommen."

    Wann habe ich das gesagt??
    Siehe ein paar beiträge weiter oben: "Ich sage ja nicht das sie eine schlechte Mutter wäre, das würde ich mir nie anmaßen ich kenne sie nicht"
    Was an diesem Satz sagt dir nun, das ich behaupte das alle anderen schlechte Mütter sind. Erkläre mir doch den Teil mal.

    3) "Als wärest du die einzige,die weiß,was das beste für ein Baby ist."

    Ich habe weder Kinderärztin noch Hebamme studiert, ich hab auch nie behauotet Frau allwissend zu sein. Kann mich jedenfalls nicht dran errinern...

    4) "Wenn du mit 20 dein Baby bekommen hast,selbst mit der Diagnose,daß man dir gesagt hast,du könntest nie Kinder bekommen,dann bist du sehr jung."

    Zum ersten wieder nicht richtig gelesen. Original Text: "...und mit 20 wurde ich unerwartet schwanger."
    Heisst soviel wie, auch ich war 9 Monate schwanger und bekam mein Kind mit 21.
    Zum zweiten haben wir es hier mal wieder mit Vorurteilen jungen Müttern gegenüber zu tun.
    Wer sagt das eine junge Mutter unerfahrener ist wie eine 40Jährige wenn es um Babys geht?
    Ich sag ja auch nicht 40 plus ist scheisse ich halte mich da mit meiner persönlichen Meinung hinterm Berg.

    5) "Weg zum Kind war 10 Jahre lang,deiner(lt deinen Angaben) mal gerade 2 Jahre von Fehldiagnose bis Schwangerschaft."

    Äh wer hat gesagt das ich mit 18 schwanger werden wollte? Wieder nicht richtig gelesen!
    Ich hab lediglich von einer Fehldiagnose geredet. Diese Diagnose kam Zustande bei einer Routinekontrolle, in der eine große Zyste am Eierstock festgestellt wurde, diese wurde entfernt und mir wurde gesagt ich wäre nun nicht mehr in der Lage Kinder zu bekommen.
    Nur um dich mal auf zu klären.
    10 Jahre? Recht frühe Entscheidung für ein Kind!

    6) "Du bist jung und deinem Beitrag nach bist du durchaus nochmal in der Lage,ein Baby zu empfangen"

    Ja ich bin jung und ist das ein verbrechen, wurde eben erst 1985 geboren tut mir leid.
    Ich bin zwar in der Lage nochmal ein Baby zu bekommen aber auch das ist aufgrund der Zyste und der OP die ich damals am Eierstock hatte, nur bedingt Zeugungsfähig. Will heissen das ich nun auch schon im ÜZ 14 bin.

    7) "Diese Diskussion hab ich angefangen,um Meinungen auszutauschen,aber nicht um mich schlecht machen zu lassen,nur weil ich gewisse Dinge(siehe Thema) anders sehe und handhabe."

    Freut mich, mehr wollte ich auch nicht. Nur schade das manche keine anderen Meinungen akzeptieren.

    8) "Du schreibst,für dich war es wichtig in ein Kinderzimmer gehen zu können,deinen Bauch zu streicheln und dich aufs Baby zu freuen."

    Ja mir war es wichtig ein Babyzimmer zu haben.
    Schlimm?!
    Und nein, ich habe meinen Bauch überall gestreichelt und nicht nur im Zimmer. Ich war/bin auf meinen Babybauch mega stolz.

    9) "ICH brauche dafür eben kein spezielles Kinderzimmer.Ich streichle überall meinen Bauch und freue mich"

    Schön für Dich. Brauchte ich auch nicht.

    10) "Im allerersten Beitrag hab ich geschrieben,wir schauen uns so was an,aber wir kaufen es NICHT"

    Das weis ich, im Gegensatz zu dir kann ich lesen.
    Was ich meinte ist und das ist eben meine Meinung, das du/ihr euch zu viel (ich betone meiner Meinung nach) darum kümmert was in 2-3 Jahren ist.
    Das Baby braucht aber JETZT aufmerksamkeit und geborgenheit. Soll nicht heissen das ihr das dem kleinen nicht gebt. Aber ich versteh nun mal den Sinn darin nicht.

    11) "Wenn dir andere Lebensweisen derart mißfallen,frage ich mich,warum du dich an Diskussionen beteiligst. "

    Wer sagt das mir andere Lebensweisheiten missfallen?

    Gegenfrage: Wenn dir andere Lebensweisheiten nicht passen, warum beginnst du dann solche Diskussionen?

    Die einzige die keine anderen Meinungen akzeptieren kann bist doch du!
    Ich hab doch nie angefangen Feuer zu geben. Du hast dich sofort angegriffen gefühlt, was nie meine Absicht war.

    So nun habe ich mal gepickt und halte mich jetzt zurück, denn andere Meinungen verträgst du eh nicht.



    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 10.07.2010 23:25
    Habe mir mal alle Beiträge durchgelesen und big mami scheint es ja richtig auf AndreaD abgesehen zu haben, bei manchen Sätzen dachte ich wirklich, ich lese nicht richtig! Ich verstehe allerdings nicht warum, sie hat meiner Meinung nach nichts geschrieben, dass sie so auf die Palme bringen könnte, außer ihr letzter Beitrag, aber big mami ist die ganze Zeit am sticheln, finde ich unmöglich!! Da stellt sich wohl eher die Frage, ob sie keine anderen Meinungen akzeptieren kann, wenn sie gleich so auf Andrea los geht...

    Also wir hatten auch von Anfang an Babyzimmer für unsere beiden Kinder, fanden es einfach schöner, auch wenn es wirklich stimmt, dass die Babys sowieso am Anfang noch so gut wie nichts davon haben. Aber wir haben z.B. umbaubare Zimmer gekauft, wo das Bett und Wickelkommode später umgebaut werden können, hat sich also dann doch noch gelohnt.;-) Und ich finde auch, dass vieles in der heutigen Zeit Schnick-Schnack ist, ich habe mir einfach die Sachen raus gesucht, die mir gefallen und wenn jemand eben gar nichts davon hält, finde ich das auch ok. Die erste Zeit kommt es sowieso auf ganz andere Sachen an, wie Liebe geben z.B. und nicht darum, wer die schönste Einrichtung hat. Aber wenns gefällt, bin ich auch dafür, hatte ich ja wie gesagt auch. Und ich habe auch von Anfang an geträumt, was ich später alles mit meinen Kindern machen kann, tue ich heute sogar noch, heißt aber nicht dass ich die Zeiten überspringen will, sorry, aber habe selten so einen Quatsch gehört bzw. gelesen!
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2010 15:28
    Sorry wenn ich das jetzt mal so sage, aber anstatt euch hier doof anzumachen und herausfinden zu wollen, wer die bessere Mutter ist, solltet ihr euch lieber mal Gedanken über die passende SCHLAFUMGEBUNG eurer Mäuse machen....schon mal was von SIDS gehört??????
    Eine Freundin hat vor 4 Tagen ihr 5 Monate altes Mädchen daran verloren....ich denke das sind wichtigere Gedanken als euer Kleinkrieg!!!!!
    Antwort
  • chococrossie
    Powerclubber (92 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2010 18:02
    Zudem ist es doch jedem selbst überlassen, wie und wo er sein Kind schlafen lässt! Macht es doch so, wie ihr es für EUCH am BESTEN haltet! JEder machts anders & in SAchen Kinder & Kindererziehung gibt es kein generelles Richtig oder falsch ... da gibts nur ein "Für mich richtig!" oder "Für mich falsch!"
    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 11.07.2010 20:25
    ... deren Meinungen nicht der ihrer entsprach und sie daher angegriffen wurde. Da sie keine andere Meinung akzeptiert sollte sie sich überlegen eine Diskussion anzufangen.
    Aber auch dafür nbekomme ich gleich eine auf den Deckel, denn gegen die einzelene zu sticheln, ist leichter als sich gegen die Masse zu stellen. Stimmts Mausi83?
    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2010 06:03
    Diesen ersten Satz, welchen du meinst, bezog ich auf mich. Aber das wirst du jetzt natürlich auch wieder anders auslegen.
    Ich bekomm alles in den falschen Hals? Sorry ich hab nur einen.
    Und ich weis genau wie der Seitenhieb

    "Wenn du mit 20 dein Baby bekommen hast,selbst mit der Diagnose,daß man dir gesagt hast,du könntest nie Kinder bekommen,dann bist du sehr jung.( ich war auch mal so jung)Und ich denke,du hast nicht viel Lebenserfahrungen."

    gemeint war! Warum maßt sie sich an solche Beurteilungen über mich zu fällen? Kennst sie mich oder sind wir zusammen die Treppe runter gepurzelt? Kann mich nicht errinern!

    Jaja jetzt kommt gleich sowas wie "das machen deine Beiträge blablub"
    Ich habe lediglich in meinem ersten Beitrag geschrieben das es genervt klang mehr die Bohne nicht. Was bitte ist daran so schlimm? Für mich kam es eben so rüber.

    Und das ich, wenn ich niedergemacht werde, weil ich eine andere Meinung habe, eben zurück austeile, sollte normal sein. Und daher der Spruch:

    "10 Jahre? Recht frühe Entscheidung für ein Kind! "
    Wer austeilen kann sollte ebenfalls in der Lage sein einzustecken.

    Wobei ich ernstgemeint 30 für ein wenig alt halte in die Planung des ersten Kindes zu gehen.
    Aber das ist jedem seine Sache. Für mich wäre es nichts. Aber das bekomm ich jetzt eh gleich wieder anders ausgelegt.

    Aber weist du was? Solangsam belustigt ihr mich echt nur, wie schön ihr mit der Masse schwimmt um ja nicht mit irgendjemandem aneinander zu geraten.

    Und da ist´s eben ganz einfach mal gegen eine zu gehen, die eben den Arsch in der Hose hat zu ihrer Meinung zu stehen und nicht jedem Honig ums Maul schmiert.

    Aber mir egal.
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2010 09:31
    Meint ihr nicht, es gibt wichtigere Dinge, über die man diskutieren könnte/sollte.....als so ein Kinderkram...nur mal als Erinnerung:
    Ursprünglich ging es um die Kinderzimmerfrage!!!!

    Egal ob Mutter mit 20, 30 oder 40....Hauptsache ihr kümmert euch, und seit für eure Kinder da!!!!
    Der Rest ist doch echt Latte...die Energie, die ihr hier verschwendet solltet ihr lieber für eure Kinder aufheben!
    Oder habt ihr Freizeitprobleme, dass ihr bei dem super Wetter nur am Rechner hängt und darauf wartet, dass die andere wieder kontert?????

    Man muss nicht immer einer Meinung sein, aber man sollte auch akzeptieren, das jemand eine andere Meinung hat, ob man die gut findet, oder nicht!!!!

    Antwort
  • big_mami
    Juniorclubber (29 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2010 11:07
    Du ich bin genügend ausgelastet und ich beschäftige mich viel mit meinem Sohn. Super Wetter ja. Deswegen haun wir gleich ab ins Schwimmbad. Es ist eben so das hier so manche Probleme haben eine andere Meinung auch nur ansatzweise zu akzeptieren.
    Deswegen werde ich nieder gemacht wos nur geht, ich werde schon mit absicht falsch verstanden, weil ich mich gewagt habe meine Meinung zu dem ganzen zu sagen.
    Ich hab nie gesagt das es falsch ist das sie kein Babyzimmer hat, ich hab lediglich gesagt das es wichtigeres gibt als sich jetzt nach einem Klettergerüst umzusehen.
    Was ist daran bitte verkehrt.
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 12.07.2010 11:56
    Meine Güte, findest du nicht dass es langsam mal reicht??? Es wird echt schon peinlich, wie kann man nur die ganze Zeit auf einer Sache rumreiten, schlimm.... Komme mir hier gerade nicht wie in einem Elternforum, sondern wie im Kindergarten vor!! Wie schon gesagt wurde, es gibt wichtigere Dinge, als hier die ganze Zeit rumzuzicken, das hat auch schon nix mehr mit dem Thema zu tun, also SCHLUSS jetzt!:-D
    Antwort
Seite 1 von 3
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.