My Babyclub.de
Folgemilch 2

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Eintrag vom 17.07.2010 00:17
    Hallo,
    ich versuche mich grad über Folgemilch zu informieren und bin auf einige Bemerkungen der Hebammen gestoßen, das die Folgemilch 2 nicht unbedingt zu empfehlen ist, aber nirgends steht ein triftiger Grund????!!!

    Meine Lütte (8 1/2mon) verweigert zur Zeit Gläschen oder Selbstgekochtes, muß viel zufüttern...ich denke das ist ne phase oder vielleicht auch das Wetter, aber welche Milch gebe ich ihr denn am Besten???
    Sie trinkt aber meißtens nie mehr als 120ml, aber auch mindestens 2x in der Nacht muß sie noch trinken.
    Kann ich sie in dem Alter noch mit Pre oder 1 Füttern ohne das es an irgendwas mangelt???

    LG Jasmin
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 18.07.2010 15:05
    Also ich habe gehört, dass ja durch die höhere Stärkekonzentration in der Folgemilch2 schneller eine Überfütterung eintreten kann, und sich dass dan negativ auswirken kann, in Form von Übergewicht, und den Kindern mangelt es oft an der richtigen Einschätzung des Sättigungsgefühls, sprich sie neigen dazu immer zuviel zu essen!
    Ich gebe auch die 1er, und wir kommen gut klar damit, meine Tochter ist 7,5 Monate alt.

    Du kannst aber auch, wenn sie von der Pre-Milch satt wird, die geben, würde ich dir raten, da die der Muttermilch am ähnlichsten ist!
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2010 08:56
    Hey,

    also überfuttern tut sich meine Maus keinesfalls...da brauche ich mir keine Sorgen machen. Auch als ich sie voll gestillt habe, war sie schnell fertig. Manchmal trinkt sie auch nur 70 ml pro Mahlzeit, grad bei dem Wetter, aber anscheinend reicht ihr das.
    Selbst wenn ich mit Wasser oder Tee ankomme, haut sie mir das um die Ohren.

    Ich hab auch mitlerweile rausgefunden, warum die 2er nicht so gut ist. Viele haben Stoffe drin die völlig überflüssig sind und die aufschlüsselung der Kohlenhydrate sind in dem Alter nicht gerecht.
    Zudem können sie leicht Verdauungsprobleme auslösen.

    Ich verstehe das auch nicht warum so´n Schrott verkauft wird. Auch warum manche Breie so stark mit Zucker versetzt sind.

    Da sie im moment nur flasche nimmt und nur ca. 5 Löffel essen, reicht da die Pre aus? Ich denke satt wird sie schon, trinkt ja so auch nicht viel.
    Mir ist nur wichtig das sie genug Nährstoffe bekommt.

    Habt ihr schonmal Babynahrung, besonders Breie, bei Testbericht.de angeklickt?? Schaut mal rein, ganz viele mit Mangelhaft bewertet.

    LG
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2010 08:57
    Welche Marken gefallen euch am Besten?
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2010 14:46
    Bisher hatten wir Bebivita 1er allerdings verträgt unsere Tochter keine Kuhmilch Produkte und Milchpulver ist ja in der Regel daraus gemacht.
    So bekommt sie nun Humana SL Milch die aber genau so sättigend ist wie die Bebivita 1er :)

    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2010 15:35
    Wir füttern die 1er von Aptamil, und bin sehr zufrieden damit.....wir haben von der Pre HA auf die umgestellt.
    Habe zuvor auch gestillt, da war es um einige einfacher, da brauchte man sich keine Gedanken um 1er oder 2er Milch machen,ne!!!!

    Wegen dem Brei....ich koche selbst, da weiß ich was drin ist...und die anderen Breie rühre ich auch selbst an, da ist es dann auch so!
    Die Gläschen von Alnatura sind an für sich ganz gut!
    Die nutze ich als Alternative, wenn es mal schnell gehen muss!
    Antwort
  • Jassman83
    Superclubber (236 Posts)
    Kommentar vom 19.07.2010 22:30
    Ich hab die 2er benutzt, weil ich es nicht besser wußte...ich hoffe das sie jetzt dadurch mehr trinkt. Aber wie gesagt, solange sie gedeiht und es ihr gut geht...

    Man wird ja vom Markt regelrecht überschüttet mit produkten, man verliert bald komplett den überblick.
    Antwort
  • sasina
    Superclubber (118 Posts)
    Kommentar vom 28.07.2010 16:20
    Hallo

    Seit meine kleine Tochter (5Mte) letzte Woche ein Stück Brot erwischt hat ist sie ganz scharf drauf. Sie war beim rumkauen so glücklich und zufrieden dass wir sie gelassen haben und ihr auch weiterhin ab und zu ein stück gegeben haben. Sie hat auch keinerlei Beschwerden deswegen gehabt. Weder hat sie sich verschluckt noch iwi Blähungen oder Verstopfung gekriegt.

    Nun habe ich hier gelesen, dass man im ersten Lebensjahr auf keinen Fall Weizen geben soll. Kann mir jemand sagen warum nicht?? Soweit ich mich entsinne haben bei uns in der Familie alle Babys auf Brot oder Brotrinde rumgekaut.

    Wär toll falls da jemand was dazu wüsste.


    LG

    Sasina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.