My Babyclub.de
Milchbreu Unverträglichkeit?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • bersterchen
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 22.08.2010 10:44
    Hallo zusammen,

    ich bin Mutter des fast 6 Monate alten Ben, der mich momentan nachts sehr auf Trab hält.

    Unser kleiner Ben war nachts immer relativ problemlos und trank 1 200ml Fläschen pro Nacht. Vor ca 2 Wochen fing er an tagsüber sehr wenig zu trinken und dafür nachts bis zu 3 200ml Fläschchen 'einzufordern'. Am Anfang dachten wir uns, dass er einfach nicht mehr satt wird von der HA1 Milch von Alete und stellten auf HA2 um, was seine Trinklust nachts nicht minderte. Muss dazu sagen, dass seine ersten 2 Zähne vor 2 Wochen durchgebrochen sind.

    Vor 1 Woche haben wir dann angefangen dem Ben abends selbstgemachten Getreidebrei (200ml HA1 mit 4-5EL löslichen Haferflocken) zu geben. Zu Beginn habe ich es in wirklicher Breiform probiert, doch er hat immer wieder den Löffel abgelehnt. Seit 3 Tagen bekommt er den Brei jetzt in flüssigerer Form im Fläschchen, was auch supergut klappt .. eigentlich.
    Das Problem das wir haben ist nun das, dass der Kleine im (fast) 1/2 Stunden Takt aufwacht, aufweint und sich dann mittels Schnuller und leichtes Schaukeln (im Bett) und manchmal auch nur durch ein weiteres Fläschen Milch bzw. Tee wieder zum einschlafen bringen lässt. :( Jetzt bin ich mir nicht sicher, ob er den Brei auch wirklich verträgt und auch ziemlich ratlos an was es liegen kann, da er vorher wunderbar mit 1 Fläschchen nachts geschlafen hat. Er wirkt nicht, als ob er Bauchschmerzen hätte, sondern ist einfach nur unruhig.

    Habt Ihr Tipps bzw. Ideen an was das liegen könnte?!

    Danke schon mal :)

    das bersterchen
    Antwort
  • Murmelbauch2009
    Very Important Babyclubber (1126 Posts)
    Kommentar vom 22.08.2010 11:45
    Ich denke, dass Verhalten rührt eher von den Zähnen her, als vom Milchbrei.....aber wenn du dir 100% sicher sein möchtest, dann gib ihm den Brei doch einfach mal morgens, und beobachte dann, wie er sich verhält......

    Meine 8 Monate alte Tochter ist nachts auch oft jede Stunde wach und weint/wimmert, aber mit Schnuller schläft sie immer wieder direkt ein!

    Dadurch, dass dein Sohn am Tag weniger Nahrung zu sich genommen hat, hat er es sich dann halt nachts geholt, was ich dir allerdings raten würde wäre, den Brei nicht in der Flasche zu geben.....denn die Verdauung des Breis beginnt bereits durch das "Kauen" und Einspeicheln im Mund.....bekommt er den Brei in der Flasche wird dieser erste Verdauungsschritt übersprungen, und vielleicht hat er dadurch Probleme vom Magen her.....
    Wenn er den Brei nicht vom Löffel isst, dann versuch es halt 1-2 Wochen später nochmal, irgendwann ist er bereit und wird ihn auch essen!
    Bekommt er denn schon Mittagsbrei und isst ihn vom Löffel?

    LG Dani
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.