My Babyclub.de
Clearblue und Co Fertilitätsmönitoren

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Eintrag vom 30.08.2010 20:03
    Hallo zusammen,

    Ich wollte mal wissen wie ihr zu diesen Hilfsmittelchen steht, wer sie benutzt, wie ihr sie, wenn beurteilt etc.

    Unterschiede:

    Clearblue Fertilitätsmonitor
    Persona (glaube nur bei regelmässigen Zyklen und nur Verhütung) ?
    Cyclotest Baby

    Was findet ihr besser?

    freue mich über rege Anteilnahme

    glg
    Antwort
  • hope72
    Powerclubber (56 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2010 20:39
    Hallo Sternenglanz,
    ich habe den Persona und finde ihn so lala....er zeigt bei einem Zyklus von 23-32 Tagen an, zeigt "rote" (fruchtbare) und "grüne" (unfruchtbare) Tage an, verlangt am 6. und dann an 7 weitern aufeinanderfolgenden Tagen Urintests an und soll dir so deinen Eisprung Zeigen. In der Handhabung schon einfach, anschaffung im Inet auch erschwinglich, Testpackungen für 3 mon. so um 30€.
    Muss aber sagen, dass er seine 3 Monate braucht, bis er sich mit deinem Zyklus vertraut gemacht hat. Ich habe einen ziemlichen "Durcheinanderzyklus", sodass er mir letztendlich nicht weiterhilft. Für KIWU noch in Ordnung, für Verhütung würde ich ihn vermutlich nicht nutzen wollen.
    Liebe grüsse
    Antwort
  • Sanne79
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 30.08.2010 21:05
    Hallo,
    ich hab mich über den Clear blue Monitor informiert. Der soll wohl ganz gut helfen ;-) (viele haben ihn wohl nur 1-3 Zyklen benötigt)
    Bin gerade dabei einen zu ersteigern. - gar nicht so einfach-

    Voreil: zeigt mehrere Fruchtbare Tage an und wie fruchtbar man
    überhaupt ist

    Nachteil : der Preis

    LG
    Antwort
  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2010 08:38
    ohja, der Preis lässt mich auch immerwieder geizig werden von dem Clearblue monitor, aber der Cyclotest baby ist sogar nochmal nen zacker teurer :3....

    ersteigern würd ich mir aber auch gern einen :<
    Antwort
  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 31.08.2010 19:53
    man sagt immer so um die 10 - 14 Tage nach der mens , jedenfalls hab ich das so verstanden, wenn ich da falsch liebe korrigiert mich bitte. aber das ist halt bei jeder Frau verschieden, je nach Zykluslänge undso.

    also sprich immer zwischen 2 Regelblutungen, ist aber wie gesagt verschieden, es gibt auch frauen die fühlen ganz genau wann,....weil sie dann ein ziehen im Unterleib verspühren.

    wenn deine Menstruation immer regelmässig ca auf dem selben Tag erfolgt , kannst du dir deinen Eisprungtag fast ziemlich genau ausrechnen.

    Ein Zyklus der Frau beginnt immer mit dem ersten Tag der Regelblutung und endet mit dem ersten Tag der darauf folgenden Blutung.

    Cyclotest Baby soll richtig gut sein zum Eissprung erfassen, der soll alle fruchtbaren Tage und den ES genau anzeigen, ist aber schweine teuer

    Cleablue ist da schon preiswerter, und auch gut dafür.

    Ansonsten müsstest du aufs Rechnen zurrück greifen und Tempi messen ...
    Antwort
  • Sanne79
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 08.09.2010 19:33
    Hallo Sternenglanz,
    hab´s geschafft und mitr den CB Monitor ersteigert ;-)
    muss noch bis zur nächsten Mens abwarten um ihn dann einsetzten zu können. Das dauert aber noch ne Woche :-(
    LG
    Antwort
  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 09.09.2010 18:31
    gratzi =) ich hab mir mitlerweile erstmal günstig nen persona geholt^^,...clearblue ist mir im moment leider einfach noch zu teuer, aber ich bleib am ball xD +

    und dir viel Glück !!! :)
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 10.09.2010 20:26
    Hallo,

    habe den Cyclotest Baby zum Verhüten angeschafft, später zum Planen. Bin etwas enttäuscht von ihm. Ich finde ihn weniger präzise, wie z.B. die händische Auswertung oder die Auswertung im Internet über mynpf.de. Weil er und keine andere Geräte die Kurve anzeigen. Nur über die korrekte NFP-Methoden-ANwendung kannst du den Zyklus genau deuten. UNd das geht mit Persona nicht. Weshalb da auch so viel "schief" geht. Und der Eisprung wird da auch nicht angezeigt, weil die Temperatur vor dem Eispurng nach unten sackt ist nur eine Temperaturbasierte Methode geeignet. Zudem ist die Schleimbeobachtung wichtig.

    Allerdings finde ich den CB sehr gut um die Temperatur zu messen, weil er alle Werte speichert. Das kann ein Thermometer eben nicht. Ich mache daher momentan beides. Messen mit CB und Werte interpretieren auf mynfp.de. Zwar war der CB mit 137 Euro nicht billig, aber wenn ich die Teststäbchen für Persona sehe...

    Wenn ich es nochmals entscheiden würde: Am Anfang definit händische Auswertung, denn nur so lernt man den Zyklus wirklich kennen. Dann würde ich auf einen CB umsteigen. Wenn man sich unsicher ist, kann man noch Ovutests machen. Hatte ich auch mal gemacht, weil ich nicht sicher war, ob der ES bevorsteht. Ich mache das nun ein Jahr so und konnte immer sicher damit verhüten. Okay, sollte ich nicht schwanger werden können, ist erstere Behauptung jetzt natürlich hinfällig.

    Zudem finde ich die Kurve wichtig, um zu erkennen, ob alles in Ordnung ist, z.B. ob man einen ES hat. AUßerdem erkennt man, ob die Hochlage nach dem ES stabil ist. Ist die kürzer wie 10 Tage oder nicht stabil, hat man hormonelle Probelme, die eine SS verhindern können. Das sagt aber nur eine Temperaturkurve aus. Weder Persona noch der CB.

    Liebe Grüße
    PrinzessinL
    Antwort
  • Sanne79
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 13:41
    @ Prinzessin Lilifee,
    hört sich so an als ob man mit deiner Technik alles im Griff hat ;-) Aber ich bin ehrlich das ist mir viel zu aufwändig. ich hab den CB (inkl. Teststreifen) bei ebay relativ günstig ersteigert und versuch es erstmal nur mit dem :-)



    @sternenglanz
    .....und wie findest Du Persona in der Handhabung?.....

    Liebe Grüße an Euch Beide
    Sanne
    Antwort
  • Sarah-Maus
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 12.09.2010 13:53
    Naja, vielleicht sollte ich mal beschreiben wie das eigentlich in der Praxis läuft:

    6:15 statt meines Weckers piepst der CB, greife zum Nachttisch und stecke den Fühler in den Mund (hat ein langes Kabel) und drücke quasi "Start". Mache dann noch mal die Augen zu.
    Nach ca. 1 Minute piepst es und ich sehe die Temperatur. Wenn die fruchtbare Phase beginnt (nach der nfp-MEthode), zeigt das Gerät zwei blinkende Babys an, wenn nicht, eben keine und wenn ich hochfruchtbar und kurz vor dem ES bin, bleiben die beiden Babys stehen.

    Wenn man sich dann rückblickend die letzten Tage auf dem Gerät anschaut - es zeigt dann immer die Temperatur pro Tag - dann sieht man, ob sie steigt und dann kurz vor dem ES abfällt. Wenn man es eben grafisch sehen will, kann man es auf mynfp.de eintragen. Habe ich anfangs gemacht, nun weiß ich wann mein ES kommt und kann dann zurückrechnen, ab wann ich verhüten sollte.

    Das kann man auch mit einem normalen Thermometer machen. Einfach in das Tabellenblatt (kann man sich im www runterladen) eintragen, verbindnen und dann sieht man es. Das ist mehr oder weniger genauso aufwendig wie auf das Stäbchen pinkeln.

    Antwort
  • Sanne79
    Powerclubber (74 Posts)
    Kommentar vom 14.09.2010 15:01
    Hallo!
    Na ok das hört sich wirklich nicht so schwer an ;-))
    LG Sanne
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.