My Babyclub.de
Tobanfälle..

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Ol4ik23
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 21.09.2010 13:30
    Hallo,

    Ich bin sooo verzweifelt.Ich kann einfach nicht mehr...Mein Sohn Leon ist 20 Monate.Und in der letzten Zeit ist es einfach nur noch kaum aus zu halten.Er schreit den ganzen tag von Früh bis Spät.Wenn er seinen Willen nicht bekommt, dann rastet er komplett aus.Er versteht kein Nein und keine Grenzen.Er weint und schmeisst sich auf den Boden...egal wo wir auch sind.Er will nicht selber laufen nur getragen werden und das auch nur von mir und nicht von meinem Mann.

    Ich ignoriere seine Anfälle, aber es bringt einfach nichts.
    Ich weiss einfach nicht mehr weiter...ich bin nervlich total angeschlagen.Man will morgens nicht mehr mal aufstehen, weil man weiss was einen erwartet.....Oh man, ich hoffe es kann mir mal jemand helfen und seine erfahrungen mitteilen...

    Liebe Grüsse

    Olga
    Antwort
  • Mami_24
    Very Important Babyclubber (837 Posts)
    Kommentar vom 23.09.2010 11:14
    Hallo,
    das was du beschreibst wird wohl das Trotzalter sein, das fällt bei dem einen nicht so schlimm aus und bei andren ist es dafür ganz schlimm. ;-) Mit meiner Tochter hatte ich nie große Probleme, aber mein Sohn hat mir manchmal auch das Leben schwer gemacht, bzw. hat heute noch manchmal seine Bockanfälle. Einen richtigen Tip habe ich da leider auch nicht, wir haben nämlich auch einiges versucht, aber wenn er sich erstmal reingesteigert hat, war an ihn kein ran kommen mehr möglich. Vielleicht tröstet es dich ja ein bißchen, dass diese Phase wichtig ist, die Kleinen müssen ja auch erstmal lernen sich durchsetzen zu können und können sich in diesem Alter nun mal kaum anders ausdrücken. Du musst halt konsequent sein, also wenn du Nein sagst, bleibt es auch bei Nein, so lernt er seine Grenzen, irgendwann akzeptiert er es dann auch. Er will halt gucken wie weit er gehen kann. Ich hatte bei meinem Sohn auch eine Zeit lang das Gefühl, dass er einfach unzufrieden ist, konnte es mir aber nicht erklären, man macht ja alles... Aber irgednwann wurde es dann besser und ich weiß wie viele Nerven einen das kosten kann, aber IRGENDWANN hört das auch wieder auf, also halte durch!:-)
    Antwort
  • Ol4ik23
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Kommentar vom 23.09.2010 12:13
    Danke dir, dass du dir die Mühe gegeben hast und geantwortet hast.Es tröstet mich ja schon zu hören, das es anscheinend ganz normal ist bzw. das die meisten Kinder durch diese Phase gehen.Es ist echt der Horror aber was solls...ich hoffe es geht bald vorbei.Man liebt die kleinen Räuber ja überalles und deswegen muss man da wohl durch ;-)


    Danke dir vielmals!!!!!
    Antwort
  • JohannaF
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 10.10.2010 12:53
    Hallo,
    mein sohn Leonhard ist mittlerweile 6 Jahre alt aber zwischen 18 monaten bis so ca 2,5 jahren hatte er auch ne üble trotzphase...
    ich kannte das von meiner großen tochter gar nicht,sie hat kaum getrotzt.
    ich kann euch aber zumindest beruhigen: diese phase geht definitiv auch wieder vorbei!!!
    ich habe festgestellt das mein sohn oft geschrieen und gertotzt hat wenn er bei entscheidungen übergangen oder ausgeschlossen wurde. etwas besserung trat bei uns also ein wenn wir ihn möglichst viel selbst tun und entscheiden ließen-und ihn auch nicht vor den konsequenzen seiner entscheidungen bewahrten!
    bei negativem verhalten (wie rumgeschreie etc) haben wir ihn konsequent ignoriert,das ist am anfang zwar anstrengend aber es hilft...
    also weder schimpfen noch sonstige erklärungsversuche...darüber geredet haben wir erst wenn er sich beruhigt hatte...
    in extremfällen half es uns kurz das zimmer zu verlassen um wieder runterzukommen und nicht auszuflippen!
    wie gesagt,das schlimmste war nach nem jahr überstanden, hin und wieder hat er zwar schon noch so trotzige anwandlungen gahbt,aber eher selten...
    Mich hat dieser spruch oft getröstet:
    "Ich hasse nicht dich,ich hasse nur die macht,die du hast,meine pläne zu durchkreuzen"
    In diesem sinne wünsche ich euch starke nerven!!!
    lg
    johanna
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.