My Babyclub.de
Fehlgeburt - wie geht ihr damit um?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Ute1986
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Eintrag vom 22.09.2010 09:50
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe heute erfahren, dass ich mein kleines Krümelchen verloren habe. Ich war zwar erst in der 6. Woche, aber trotzdem tut das ganz schön weh. Wie geht es euch dabei? Reagiere ich über, weil es ja eigentlich noch nicht ein richtiges Baby war? Bin ich zu empfindlich oder seid ihr genauso traurig gewesen? Es tut ja schon gut zu wissen, dass man nicht allein ist, aber vielleicht könnt ihr mir sagen wie ihr weiter gemacht habt. Einfach weiter versuchen oder musstet ihr es irgendwie verarbeiten?

    Freue mich auf eure Beiträge.
    Antwort
  • jovo
    Powerclubber (83 Posts)
    Kommentar vom 22.09.2010 11:56
    liebe ute,

    es tut mir sehr leid, dass du dein würmchen gehen lassen musstest.
    ich selbst hatte vor 4 jahren eine fehlgeburt in der 5. woche und vor einem jahr in der 12. woche.

    ich finde, jede frau hat ein recht darauf, ihre eigenen gefühle zu haben. für manche ist es noch kein richtiges baby und andere hatten schon eine starke bindung. entsprechend unterschiedlich ist dann auch die traurigkeit bei einem verlust.

    rein medizinisch gesehen könntest du, weil wahrscheinlich keine ausschabung nötig war, es direkt im nächsten zyklus weiter versuchen. bei mir war es so, dass ich direkt im zyklus nach meiner frühen fehlgeburt wieder schwanger mit meinem jetzt 3jährigen sohn geworden bin und eine völlig komplikationslose ss hatte.

    nach meiner letzten fehlgeburt hatte ich eine ausschabung und mir wurde geraten, lieber mindestens 3 monate zu verhüten, was ich auch gemacht habe. es hat dann aber bis august dieses jahres gedauert, bis ich wieder schwanger wurde. ich glaube, es wäre auch nicht gut gewesen, direkt danach wieder schwanger zu werden, ohne die Fehlgeburt ein wenig verarbeitet zu haben. Da ist aber wohl auch jede frau unterschiedlich, man sollte seinem eigenen empfinden folgen.

    ich wünsche dir alles gute,

    Antwort
  • lillicaos72
    Powerclubber (79 Posts)
    Kommentar vom 22.09.2010 13:48
    Hallo Ute!
    es tut mir sehr Leid für dich das du so einen schlimmen Verlust erlitten hast! Ich finde es nicht wichtig in welcher Woche soetwas passiert. Nimm deine Gefühle ernst und gibt dir den Raum und die Zeit um dein Würmchen zu trauern. Jeder geht anders mit einer solchen Situation um und Trauer ist immer etwas ganz persönliches....Also lass dir von niemanden sagen was gut für dich ist! Was immer du fühlst, es ist nicht übrtrieben, denn du trauerst doch um dein Kind!!

    Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft und liebe Menschen an deiner Seite, die dich verstehen!

    Liebe Grüße
    Nicole
    Antwort
  • lionalil
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2010 09:05
    Komme grade aus dem Krankenhaus.
    Doktor sagt, die Fruchthöhle ist gerissen und leer. Wäre schon in der neunten Woche gewesen, aber man weiß nicht, wann genau das passiert ist.
    Morgen muss ich zur Ausschabung.
    Ich weiß auch nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich mein, ich fühl mich grad einfach nur wie taub. Wir hatten uns so drauf gefreut, und ich war so zuversichtlich, weil ich keinerlei Beschwerden hatte. Keine Krämpfe, keine Blutungen, gar nix.
    Ja, positiv denken und "das nächste Mal klappts schon" sagt sich so leicht. Aber anfühlen tut sich das grad echt anders.
    Antwort
  • Sternenglanz
    Superclubber (173 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2010 10:19
    das tut mir sehr leid für dich lionalil :< hatte mich so für dich gefreut, dass es endlich geklappt hat.

    Geb nur nicht die Hoffnung auf!

    glg
    melly
    Antwort
  • mausi25
    Very Important Babyclubber (1242 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2010 10:31
    Hy ihr

    ich hatte auch eine FG in März, leider kam das Baby bei mir nie an in der Fruchthöhle nur die Fruchthöhle is weiter gewachsen ich musste mir auch eine Ausschabung unterzeihen lassen und war rechnerisch in der 9.SSW und probier es wieder nach 2 Monatiger Zwangspause
    ich hatte auch genau 1 Monat dannach meine Mens wieder ich war auch sehr traurig hab viel geweint und hab es jetzt erst geschafft meine 3 SS-Tests wegzuschmeißen
    Jede Frau hat das Recht traurig zu sein und zu weinen
    ich drück euch die Daumen das ihr es einigermaßen gut verarbeitet und ihr euch wieder freuen könnt auf eine neue SSW.

    @lionail
    oh gott das tut mir voll leid für dich das du dein Baby verloren hast ach mensch ich hab mich echt soooo doll fpr dich gefreut wie is es den passiert weiß man das?
    ich schicke dir Gaaaaanz viel Kraft, das du es gut verarbeiten tust, ich weiß gar nicht wie ich dich noch trösten kann?
    LG Kati
    Antwort
  • jovo
    Powerclubber (83 Posts)
    Kommentar vom 27.09.2010 10:34
    liebe lionalil,

    es tut mir so leid. Die meisten Fehlgeburten sind nicht erklärbar, die Natur richtet es so ein, dass nur die SS'en fortgesetzt werden, bei denen gesunde Babys geboren werden. Und das wird in deiner nächsten SS ganz sicher so sein! Ich wünsche Dir viel Kraft und Unterstützung Deiner Nächsten!
    Antwort
  • XxMissyxX
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2010 13:36
    Hallo Ute .
    erstmal mein beileid :(
    musste es gestern auch durchmachen habe es auch verloren...
    man ist immer sensibel was das angeht wenn man sich grad drauf eingestellt hat und sich auf das krümmelchen freut.. auch wenn du in der 6. woche warst tdem malt man sich schon viele dinge aus mit freude das der bauch wächst das es größer wird die geburt und alles... bin auch ziemlich fertig.. war im 2monat und nun habe ich es auch verloren :(

    wünsche dir aber tdem alles gute du schaffst das :) hoffe es klappt bald wieder ..
    Antwort
  • mausi25
    Very Important Babyclubber (1242 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2010 16:34
    @XxMissyxX


    das tut mir auch von herzen ganz arg leid das auch du sowas mitmachen musstet ich wünsch Dir viel Kraft das du alles gut verkraftest und das du dich bald wieder auf deine neues SSW freuen kannst Kopf hoch ich weiß es ist leichter gesagt als getan aber jetzt nie die Hoffnung verlieren
    was war bei Dir die Ursache?
    bei mir kam das baby ja leider nie an.
    ich hoff dein Mann steht dir in dieses schweren zeit neben dir
    drück dich ganz fest

    LG Kati
    Antwort
  • XxMissyxX
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 21.10.2010 17:38
    Huhu Kathi :)

    Danke .. die kraft brauche ich :( habe echt nur zusammbrüche das ist echt nicht mehr schöön... ich glaub das wird dauern auf die nächste ssw habe angst es nochmal zu probieren und es wieder verliere :(
    wiesoo kahm dein baby nie bei dir an :(? was ist passiert genau?
    Die ursache war ich bin ja bi und hatte eine partnerin sie kahm damit nicht klar das ich ein kind erwartet hätte mir einem mann und sie hat mich leider gottes sehr fertig gemacht das ist mir alles auf den unterleib geschlagen :( war zuviel stress wohl ich alles getan habe.. habe alles getan das es den krümmel gut geht gesunde ernährung tabletten für nahrungsergänzung und viel ruhe nicht schwer häben und dann kahm eine person und macht alles kapput :(

    LG Missy
    Antwort
  • Eifelkathi
    Superclubber (234 Posts)
    Kommentar vom 11.11.2010 05:51
    Hallo!
    Ich war jetzt eine ganze Zeit nicht mehr auf diesen Seiten, weil ich es nicht ertragen konnte.
    Am 28.Mai wurde mir eine Eileiterschwangerschaft entfernt inclusive des Eileiters. Da ich von dieser SS nichts wusste, war ich froh das die Ärzte mir so schnell helfen konnten und dachte das ich alles gut verarbeitet hätte. Das dies nicht so war habe ich am 18. August gemerkt.
    Denn im Juni habe ich festgestellt das ich wieder SS bin und habe mich riesig gefreut. Doch leider habe ich auch dieses Kind verloren. Erst da habe ich gemerkt das ich die ganze Sache vom Mai nicht verarbeitet habe sondern nur verdrängt.
    Wir haben uns jetzt entschieden, es dieses Jahr nicht mehr zu versuchen. Weil uns jetzt klar ist das man viel Zeit braucht um solche erfahrungen zu verarbeiten, und diese Zeit werden wir uns auch nehmen.
    Langsam aber sicher geht es auch wieder, auch wenn es letzten Monat noch mal richtig heftig war als meine Schwägerin ihr Kind in der 7.Woche verloren hat. Damals sind die ganzen Gefühle noch mal sehr heftig gewesen.

    Kathi
    Antwort
  • lionalil
    Powerclubber (85 Posts)
    Kommentar vom 11.11.2010 08:58
    Hallo,

    mir geht es genauso.
    Ich war jetzt wochenlang nicht hier im Forum, weil ich es einfach nicht ertragen konnte. Ich muss auch 6 Wochen nach der FG noch aufpassen, dass ich nicht in Tränen ausbreche, wenn ich eine Schwangere auf der Straße sehe...
    Gestern haben wir aber dann beschlossen, wieder positiver zu denken und vor allem, dem Ganzen direkt ins Gesicht zu sehen und uns damit auseinander zu setzen.
    Ganz oft verdräng ich auch einfach alles, aber ich will das eigentlich nicht, weil kein Mensch sein will, der seine Gefühle unterdrückt und kalt ist.
    Aber manchmal bin ich einfach innerlich nicht stark genug, mich dem Ganzen zu stellen und stürze mich lieber in Arbeit, Aktivitäten und andere Dinge, um dem Ganzen aus dem Weg zu gehen.
    Bin mir auch noch nicht so sicher, wann ich wieder bereit bin, es nochmal zu versuchen. Der Kinderwunsch ist immer noch genauso stark, aber dazu kommt jetzt eben die Angst, dass es wieder passiert. Diesen Monat will ich auf keinen Fall. Mein Mann leidet darunter, weil ich auch kaum Sex mit ihm haben will, weil mich das zu sehr an die FG erinnert. Nächsten Monat weiß ich noch nicht. Da will ich erst mal abwarten.
    Hab auch erst vergangene Woche wieder meine Tage gekriegt. Ich denke, das hat so lange gedauert, weil ich nicht damit umgehen kann.

    Würd mich freuen, mich mehr mit Frauen austauschen zu können, die Ähnliches erlebt haben. Gemeinsam lässt es sich vielleicht besser verarbeiten...

    LG
    Antwort
  • mausi25
    Very Important Babyclubber (1242 Posts)
    Kommentar vom 11.11.2010 09:22
    @xxMissiXX

    bei mir wurde die Frucht nie angelegt in der Fruchthöhle, mein FA meine auch das kommt vor und da hat mir die Natur ein Streich gespielt nur die Fruchthöhle is weiter gewachsen naja ichbin gut drüber hinweg und freue mich wenn es wieder soweit is das ich ein POS SSTest in den Händen halten kann :O)
    ja diesen Monat hat es leider auch net geklappt hatte ja ne Zyste am Eierstock und hab dann auch 2 tage eher meine Mens bekommen aber etz sind se weg und es kann wieder fleißig geübt werden sicherlich hab auch ich Angst wenn ich wieder SS bin das sowas nochmal passiert aber man muss immer nach vorne kucken und nicht zurück mein FA meinte auch wenn ich wieder SS bin hält die mit sicherheit auch weil es meistem so is das die 2.SS nach einer FG hält ich hoff er behält recht.

    @lionalil

    es ist schön das du dich einigermaßen wieder erholen konntest ich denke auch das es gut is wenn ihr erst ab nä. Jahr wieder probiert gönn dein Körper die Zeit und du wirst sehn du wirst bestimmt bald wieder SS sein :O)
    ich drück dich ganz feste
    Antwort
  • XxMissyxX
    Superclubber (127 Posts)
    Kommentar vom 11.11.2010 12:58
    @ Kathi

    erstmal Mein beileid was passiert ist :(
    ich konnte es auch nich ertragen auf diesen seiten zu gehen aber habe es gemacht um mich mit den dingen auszusetzten und damit umzugehen... war nicht leicht aber naja...
    ohje tut mir leid das du das kind verloren hast :( ich weiß wie du dich fühlst...
    man verdengt oft erlebnisse weil man denkt ich bin stark und ist alles ok.. aber passiert sowas nochmal merkt man eigendlich wir hart es davor auch war...
    Ich werde es dieses Jahr auch nich nochmal versuchen es war auch zuviel für mich.. ich lass mir viel zeit...
    lasst euch soviel zeit wie ihr braucht ich finde das gut das ich beide der meinung seid das es noch zeit braucht.. und dazu tut mir das auch leid wegen deiner schwägerin :( sowas ist echt nicht schön..

    ich wünsche dir / euch alles gute & das bald klappt ohne komplikationen :)


    @ lionalil

    Ohje das tut mir leid das du dein kind verloren hast...
    das war bei mir aber genau soo wenn ich hier gelesen habe wann die werdenen mamis entbinden und wie sich das kleine bewegt oder wenn ich eine schwangere auf der straße sehe komm mir auch immer die tränen und bin auch neidisch...
    ich habe mich auch in arbeit gestürzt hier und da und iwann kahm es zum zusammbruch weil alles wieder hoch kahm wo der körper zu ruhe kahm...
    ich kann sehr gut verstehen das du angst hast vor der nächsten SS ich habe auch angst das es wieder passieren könnte... lass dir einfach genug zeit und lass deinen gefühlen freien lauf... aber ok er leidet drunter aber er muss auch einsehen das du zeit brauchst und das mit den sex auch nicht so einfach ist weil dich vieles dran erinnert...

    also ich bin immer bereut mich mit anderen frauen auszutauschen.. weil ich merke umso mehr ich mit leuten reden die es auch erlebt haben umso mehr stärkt es mich und kann es auch verarbeiten das ich nicht allein bin .:)

    wünsche dir alles gute *dich mal fest drück*



    @ Mausi

    Naja manachmal ist es leider so das die natur das nicht so will :( tut mir sehr leid für dich...
    das ist aber gut das du soweit drüber hinweg bist :) das freut mich,,,
    dann wünsche ich mal viel glück beim üben FG ^^ Geh einfach positiv an der sache :) du wirst sehen bald wird deine nächste SS gut verlaufen ... ich sende dir mal viel kraft rüber ;-) und alles gute... meine FÄ hat auch gesagt das die nächste eher gut verlaufen wird :)


    Antwort
  • Desiderata
    Gelegenheitsclubber (24 Posts)
    Kommentar vom 20.11.2010 10:50
    Hi Ihr Lieben,

    ich hatte letztes Jahr im Dezember eine Missed Abortion in der 8. SSW und war am 29.12. in der Klinik zur Ausschabung. Ich habe ziemlich lange damit zu kämpfen gehabt und bin erst seit September wieder soweit, dass ich es wieder versuchen möchte, schwanger zu werden.
    Ich war damals sehr schockiert, weil ich niemals damit gerechnet hätte, dass MIR sowas passiert. Habe tagelang nur geheult und war wie ferngesteuert.
    Wenn ich Wochen danach eine schwangere Frau gesehen habe konnte ich meine Tränen kaum zurückhalten.
    Inzwischen ist es besser, aber ich denke noch oft daran und der Schmerz wird wohl nie ganz weggehen.

    Wie heißt es so schön "Immer den Kopf über Wasser halten" :-)
    Liebe Grüße an alle!
    Antwort
  • Maggi
    Gelegenheitsclubber (21 Posts)
    Kommentar vom 13.12.2010 02:04
    Hallo alle zusammen,

    möchte auch erstmal allen mein beleid aussprechen.Ich selber weis auch wie schmerzhaft sowas sein kann.Ich hätte letztes Jahr am 1 März eine Notop weil ich eine Eileiterschwangerschaftz hatte.War auch 6+1 ssw und ich wusste auch nicht wie ich mit dem ganzen umgehen sollt.
    Ich glaube man kann da auch keinem ein rat geben oder sagen wie man damit umgehen soll weil jeder eine andere art hat.Ich habe sehr sehr lange gebraucht um damit klar zukommen.Habe mich sooo versteift und wollte so schnell wie mäöglich ss werden.Vorallem weil 4 wochen nach meiner op meine beste freundin mir sagte das sie schwanger ist.Das war die hölle für mich.Ich hatte am 17 Okt. 2009 termin und ihre kleine Maus ist am 28 Nov. 2010 zu Welt gekomm.
    Wichtig ist das ihr drüber redet und nicht wie ich es in sich hineinfressen tut.Denn das schadet nur.Ich habe genau 1 Jahr gebraucht um wieder schwanger zu werden (dürft nach der op 3 monate nicht schwanger werden,haben aber im Mai wieder angefangen) man redet sich zwar ein sich nicht unter drück zu setzen aber man tut es doch.
    Verarbeitet erst das was euch passiert ist lernt erst damit umzugehen bevor ich euch auf was neues einlässt.
    Vergessen wird man das NIE das tu ich auch nicht obwohl ich jetzt wieder ss bin.Aber wir müssen lernen damit umzugehen denn sonst gehen wir kaputt.
    Drücke euch alles ganz gnaz fest die Daumen das ihr das schafft

    lg
    Antwort
  • AlquaAngel
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Kommentar vom 14.08.2011 10:24
    Hallo zusammen!!
    Ist zwar schon was länger her das jemand hier etwas reingeschrieben hat, aber egal!! Ich kann jede Frau hier verstehen, es ist echt ein komisches Gefühl wenn man plötzlich etwas verliert was zu einem gehörte... Ich hab meine Schwangerschaft in der 4.Woche bestätigt bekommen und in der 6.Woche hab ich das kleine Herzchen im US schlagen gesehen! Am Donnerstag (11.08.11) sollte ich zur ersten Mutterschaftsvorsorge, da ich zu dem Zeitpunkt schon in der 9.Woche war... Ich war zwar schon ganz aufgeregt aber irgendwie hatte ich auch eine Vorahnung... Naja diese Vorahnung hat sich bestätigt, mein Sternchen hatte im US kein Herzschlag mehr :(!!!! Am Freitag hatte ich dann die AS, bei der OP Voruntersuchung hat sich dann auch noch rausgestellt das mich mein Sternchen schon in der 8. Woche verlassen hat... jetzt fühl ich mich so leer.... Ich werd mich jetzt erstmal ne Woche Krank schreiben lassen, hab nämlich nicht die Kraft dazu jedem auf der Arbeit erklären zu müssen was passiert ist!! Oder meint ihr das das falsch oder feige ist??
    Ich hoffe das noch jemand in diesen Beitrag reinguckt und mir einen kleinen Rat gibt...

    Liebe Grüße, AlquaAngel (mit Sternchen in den Gedanken)!!
    Antwort
  • Beetlejuice
    Very Important Babyclubber (613 Posts)
    Kommentar vom 12.10.2011 12:51
    Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee war, hier rein zu gucken. Jetzt habe ich fast mehr angst als vorher, dass ich es nicht verarbeite, sondern nur verdränge. Hat irgendjemand darüber nachgedacht, sich professionelle Hilfe zu suchen? Hattet ihr zu einem so frühen Zeitpunkt schon eine Hebamme, mit der ihr danach drüber geredet habt?
    Ich habe am Sonntag meinen Krümel in der 10 SSW verloren, Montag früh war die Ausschabung. Seit Mittwoch hatte ich leichten roten Ausfluss, ab Samstag Blutungen, so dass ich irgendwie damit gerechnet habe. Sonntag vormittag war noch Herzschlag da, auch ohne lange suchen, sonntag abend leider nicht mehr.

    Ich habe in den letzten Tagen sehr viel geweint. Manchmal habe ich aber auch das gefühl, dass es mich gar nicht berührt und ich wie gefühlstod bin. Meine Ärztin hat mich14 Tage krank geschrieben. Zum Glück haben wir es nur sehr wenigen Leuten erzählt, aber ich denke gerade drüber nach, ob ich es noch ein paar wenigen Leuten mehr erzähle, nicht um diese zu belasten, aber es gibt ja bestimmte Dinge, die man jetzt gerade einfach nicht tun darf (Ich spiele z.B. in der LL Voleyball und habe die letzen Wochen eher auf krank gemacht. Aber ich weiß auch nicht, ob es für mich gut ist, allen immer etwas vorspielen zu müssen.)
    Im Krankenhaus waren alle Ärzte sehr nett, also nichts mit Fließband o.ä., da waren die Schwestern schon schlimmer.
    Tja, keine ahnung wie es jetzt weiter geht... Ich habe auf jeden Fall Angst davor, dass es beim nächsten Mal wieder genauso ist. Irgendwie hoffe ich darauf, dass beim Befund irgendwas raus kommt, was nicht in Ordnung war, dass man einfach einen Grund hat...

    Ich wünsche keinem, dass ihm so etwas passiert. Mein Mannist auch fertig, er meinte, er hätte das niemals auch nur ansatzweise in Betracht gezogen hat, dass das passieren kann, aber das hofft ja auch keiner.

    Ich bin ansonsten total antriebslos und habe mir für heute vorgenommen, alle Unterlagen (Mutterpass, Arztbrief usw. wegzuräumen, statt es noch weiter aufzuschieben. Ich weiß nicht, ob es hilft, aber ich will es versuchen. Zumindest leigt alles schon mal auf einem Haufen.

    Ich wünsche mir ganz viel Kraft für meinen Mann und mich... und dass wir trotzdem irgendwann wieder positiv in Richtung einer Schwangerschaft gucken können.

    Alle anderen, die die gleiche Erfahrung wie wir machen mussten, wünsche ich ganz viel Kraft!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.