My Babyclub.de
Ausschabung und Schwangerschaft danach

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Nucki2010
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Eintrag vom 08.10.2010 00:10
    Hi ihr Lieben,

    ist hier jemand von euch nach einer Ausschabung gleich im ersten Jahr wieder schwanger geworden? Ich hatte am Montag meine Ausschabung in der 12. Woche und ich möchte so gerne in nächster Zeit Mama werden. Aber ich habe gehört das es oft ein Jahr und länger dauert um wieder schwanger zu werden. Ab wann kann man es wieder versuchen schwanger zu werden? Und gibt es Möglichkeiten, dass die Strapazen für die Gebärmutter schneller wieder heilen?
    Liebe Grüße Nina
    Antwort
  • MamaIvo
    Juniorclubber (33 Posts)
    Kommentar vom 10.10.2010 21:45
    Hallo Nina,

    ich hatte am 10.07. meine Ausschabung in der 8. SSW und wusste auch nicht so recht wie es nun weiter gehen sollte.
    Mein Oberarzt in der Klinik meinte, wir sollten so wie wir selber wollen und Lust haben, sofort weiter probieren.

    Ich hab den Tag der Ausschabung als ersten Zyklustag gerechnet und habe meine nächste Regel nach 35 Tagen bekommen. Mein nächster Zyklus war dann wieder normal nach 28 Tage und ab da hab ich wieder von neu angefangen zu rechnen. Ich habe Ovulationsstreifen benutzt und bin nun wieder in der 5. SSW schwanger. *freu*

    Dein Körper ist nun ganz auf schwanger eingestellt und es gibt keinen besseren Zeitpunkt um schnell wieder schwanger zu werden, so die theorie. Du darfst Dich nur nicht tagtäglich versteifen, auf es MUSS klappen. Dann wird es bestimmt. Dein Körper weiß am besten wann dein jetziger HCG wieder unten ist und sich normalisiert hat. Dauert ca 3-4 Wochen aber Du kannst auch bis zur nächsten Periode schon wieder schwanger werden, so mein Oberarzt in der Klinik.

    Also dann viel Glück, ich drück Dir die Daumen. Schau nach vorne und nicht zurück auch wenn es ab und an noch schmerzt.

    Liebe Grüsse Ivonne
    Antwort
  • Nucki2010
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2010 23:12
    Hallo Nadine,
    traurig, dass du das auch erleben musstest. 20% sind echt viele. Und trotzdem ist deine Lebensgeschichte ein gutes Beispiel. Eines das mir zum Beispiel Hoffnung macht. Ich freue mich für dich, dass sich bei dir alles zum Guten gewendet hat. Du hast ein 1 jähriges Kind, was gibt es Schöneres? Wie heißt es?
    Das mit dem "unbedingt wollen" stimmt und ich muss da echt versuchen den Kopf auszuschalten. Schön dass es so liebe Menschen gibt, die einem Mut machen. Ich selbst kenne niemanden mit einer Fehlgeburt. Bei allen Freunden hat es ziemlich schnell funktionniert.
    Schwierig mit "Nichtwissenden" darüber zu reden.
    Möchtest du noch ein zweites Kind?
    Antwort
  • Nucki2010
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 14.10.2010 23:18
    Hallo Ivonne,
    vielen Dank für deine liebe, aufbauende Antwort.
    Herzlichen Glückwunsch zur neuen Schwangerschaft! Noch ein zauberhaftes Beispiel, dass es funktionnieren kann.
    Noch eine Frage: Wie lange habt ihr verhütet, bis ihr es wieder versucht habt? Was würdest du mir raten? Am Montag ist es 2 Wochen her. Sprach dein Oberarzt auch von Risikien für eine erneute Fehlgeburt danach? Du hast ja auch zwei Zyklen abgewartet? Ich habe einen unregelmäßigen Zyklus. Zum Teil alle 6-9 Wochen meine Tage bekommen. Dann dauert es bei mir sicher bis Weihnachten bis meine Tage diesmal kommen ;-(.
    Meine Chefärztin im Krankenhaus meinte 3 Monate Pause und meine Frauenärztin dass ich einen Zyklus warten soll.
    Wer ist klüger?

    Viel viel Glück für deine Schwangerschaft!
    Bis bald Nina
    Antwort
  • Nucki2010
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 15.10.2010 20:42
    Hi Nadine,

    hattest du mehrere Fehlgeburten? Das mit dem Luftballon klingt echt schön und gibt dem ganzen einen schönen, würdigen Rahmen.
    Ich habe ein Trauereck... Eine große Kerze im Glas, die Ultraschallbilder und eine Engelskarte in einem Rahmen mit einem Spruch. Davor steht noch ein Engel aus Ton. Ich weiß nicht, wie man genau die Trauer verarbeiten kann. war dein Mann immer für dich da? Wie hat er es verkraftet? Ich habe eine Wochenendehe. Das ist ziemlich schwierig. Eigentlich trauert jeder für sich. Außer die Wochenenden helfen uns beide.
    Die Menschen die von der Fehlgeburt wissen, denken eher, dass die Trauer nach 2 Wochen besser oder gar überwunden ist. Und ja, irgendwie stimmt es, ich weine nicht mehr jeden Tag. Aber der Schmerz sitzt tief. Das weißt du ja aus eigener Erfahrung. Wie lange hast du getrauert? Oder denkst du heute noch oft daran?
    Meine Freundin hat dieses Jahr Vierlinge bekommen. Ich helf ihr ab und zu mit den Kleinen. Das lenkt ab auch wenns weh tut.


    Einen schönen Abend und einen tollen Geburtstag mit deinem Sohn wünscht dir Nina
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.