My Babyclub.de
Durchschlafen! Leider nicht bei uns :(

Antworten Zur neuesten Antwort

  • RockingStar
    Gelegenheitsclubber (1 Post)
    Eintrag vom 10.10.2010 13:15
    Hallo,
    mein Sohn ist ca 8 1/2 Monate alt und hat unheimlich Probleme mit dem Durchschlafen. Es geht schon seit ein paar Wochen so dass er nachts 3mal wach ist und trinken will. Meist bekommt er Tee und einmal die Flasche. Bis zum 6. Monat gab es nie Probleme, manchmal war er nur einmal wach, manchmal 2mal. Aber seit ein paar Wochen macht er mir total die Probleme und ich weiß nicht woran das liegt. Seit 2 wochen ist er nun auch krank, erst nur Schnupfen, jetzt auch noch Husten.
    Zur Zeit schläft er wieder bei mir im Elternbett, da ich einfach total mßde bin wenn er aufwacht und er manchmal nicht gleich wieder einschläft. Habe ihn auch ein paar mal in seinem eigenen Bett im Zimmer schlafen lassen weil ich durch sein Gezappel aufgewacht bin oder weil er sich so viel bewegt hat, da schlief er aber auch nicht besser (tagsßber funktioniert das total gut) und fing manchmal sogar nachts an zu schreien. dass es an der Dunkelheit lag denke ich nicht,da ich ihm sogar noch ein kleines Nachtlicht angemacht habe.

    Vielen Dank im Vorraus fßr eure Ratschläge!
    Antwort
  • Suraka
    Very Important Babyclubber (553 Posts)
    Kommentar vom 10.10.2010 14:18
    Also nen Ratschlag kann ich dir nicht geben, ausser du bist nicht allein damit :)

    In meinem Bekanntenkreis hat fast JEDER dieses Phänomen gehabt, bis zum 6ten Monat super geschlafen danach fingen die nächtlichen Probleme an.
    Meine Tochter bekommt Nachts auch noch 1 Flasche und meist muss ich auch noch 2-3 mal so aufstehen weil sie Durst hat oder den Schnuller nicht findet und sie ist schon 9,5 Monate alt :)

    Bis auf es wird besser kann ich dir leider nicht sagen, denn seit 4 Tagen gehts bei uns erstaunlicher ganz gut so das ich nur noch 1 mal aufstehen muss.

    Vorallem wenn die Kleinen krank sind oder zahnen wird es IMMER wieder solche Nächte geben. Auch die Phasen der Schßbe darf man nicht unterschätzen, in denen sind sie anhänglicher, unruhiger usw usf.

    Ich weiss wie kaputt man sein kann, meine tochter hat seit Geburt mit schlimmen Bauchweh und Blähungen zu kämpfen ich schlafe Selten eine Nacht mehr als 3 Stunden, naja ausgenommen die letzten 4 Tage ;)
    Aber seitdem gehts vorran.

    Also bleibt nur durchhalten und abwarten. Es wird gaaaanz bestimmt besser werden.

    LG Sonja
    Antwort
  • Patty01
    Very Important Babyclubber (815 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2010 13:05
    Hallo

    Also, ich finde, dass eure Mäuse noch recht klein sind und viele Babies in dem Alter schlafen (noch) nicht durch. Mein Sohn fing so mit 8 Monaten damit an, aber das war nicht jede nacht so, es gab gute Nächte und dann wider unruhigere Nächte. wenn die nächte mir zu unruhig waren habe ich ihn auch zu uns geholt, somit haben wir alle wieder gut geschlafen. Irgendwann ging es dann längere Zeit besser und nun schläft er meist von 19.30-7.00/7.30 Das kam ganz von alleine. Aber es gibt immer wider Phasen bei den Kleinen wo die Nächte unruhig sind...das ist ganz normal

    LG, Patricia
    Antwort
  • Ute1986
    Gelegenheitsclubber (12 Posts)
    Kommentar vom 11.10.2010 13:48
    Hallo ihr,
    also ich hatte bzw. habe diese Probleme auch. Bei meinem kleinen Sohn liegt es eindeutig an den Zähnen. Er hat schon 8, aber jetzt sind die Backenzähne dran und die tun wohl angeblich besonders weh, so dass er auch nach einer richtig erholsamen Zeit jetzt wieder Üfter wach wird. Ich habe vor einiger Zeit angefangen, dass er immer um die gleiche Zeit ins Bett geht und abends immer der gleiche Ablauf ist. Das haben wir bis jetzt auch gut hinbekommen, so dass er jetzt wieder durchschläft, allerdings nur bis 5 Uhr, danach will er am Liebsten aufstehen und spielen und reibt sich aber gleichzeitig die Augen, weil er noch total mßde ist. Ansonsten hat uns auch der Abendbrei ganz gut geholfen. Als er gestillt wurde, war er nicht ganz so gut zum Durchschlafen zu bewegen wie mit dem Brei. Und bei unserem Kleinen war es auch so, dass er mit dem Wechsel zwischen eigenen Bett und Ehebett nicht klar gekommen ist, weil er sich nicht wirklich auf etwas einstellen konnte. Ich denke zwar, dass jeder seine Erfahrungen machen sollte, aber vielleicht kannst du ja das eine oder andere ausprobieren und es hilft dir.
    Aber ganz ehrlich denke ich, da es vom Alter und so her passen wĂźrde, dass er zahnt. Das kann ja auch aufs Immunsystem schlagen und er wird krank. Deswegen denke ich, kann man so viel nicht machen - einfach durchhalten.

    P.S.: Ich habe mal gelesen, dass Kinder, die bei Nachtlicht schlafen später vermehrt eine Brille tragen mßssen - nur so zur Info.
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu kĂśnnen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.