My Babyclub.de
habt ihr erfahrungen mit familienzimmer?

Antworten Zur neuesten Antwort

  • murmsel
    Powerclubber (66 Posts)
    Eintrag vom 24.10.2010 12:03
    moin,
    ich hab da mal ne frage....
    hat jemand von euch erfahrungen mit einem familienzimmer im krankenhaus gemacht?
    bin nämlich am überlegen ob wir uns eins nehmen sollten, da ich gerne in hamburg bergedorf das kind zur welt bringen würde.
    ich jedoch nicht mehr in hamburg wohne.
    könnte ihr mir vielleicht sagen wie viel so was kostet und ob es sich lohnt?
    Antwort
  • Schneewittchen87
    Very Important Babyclubber (820 Posts)
    Kommentar vom 24.10.2010 13:34
    Wir haben ein Familienzimmer genommen. Man muss vorher auch nicht sagen wie lange der Partner bleiben will, das kann man dann entscheiden, wenn das Kind da ist und wie du dich fühlst.
    Bei uns hat die Nacht ca. 50 € gekostet für den Mann, aber "all-inklusive". Er bekam zu essen und zu trinken.
    Ich war sehr froh darüber, dass mein Freund bei uns war, da ich den Abend nach der Geburt im Bad zusammengebrochen bin und er sich generell um die Kleine kümmern konnte, weil ich starke Kreislaufprobleme hatte und nicht viel machen konnte.
    Zuerst hab ich gesagt, dass wir das nur für eine Nacht machen, aber dann war er 2 Nächte bei uns und ich würde es jederzeit wieder so machen!
    Du kannst dir in deinem Wunschkrankenhaus ja auch schon mal die Station anschauen gehen, wenn du dich zur Geburt anmeldest.
    Antwort
  • Jenny_26
    Gelegenheitsclubber (18 Posts)
    Kommentar vom 16.11.2010 08:37
    Hallo,
    bei meinem ersten hatte ich auch ein Familienzimmer, das zweite war ambulant. Bei uns hat das 30 Euro gekostet und der Mann wurde dann auch mit Essen und so versorgt. Und wir hatten ein eigenes Bad, was ich sehr gut fand. Ich hätte es dieses mal auch so gemacht wenn wir dableiben müssten, aber zu Hause ist es doch am schönsten. Mir war es wichtig, meinen Mann mit einzubeziehen und ihm und unserem Kind den selben Start zu ermöglichen und dass er eben auch richtig teilhaben konnte und nicht nur zu Besuch kommt. Es lohnt sich auf jeden Fall.
    Antwort
  • nadinsche
    Superclubber (102 Posts)
    Kommentar vom 16.11.2010 09:01
    Hey,

    ja, ich hatte bei der ersten Geburt auch ein Familienzimmer.

    Ich fand es toll, dass ich nicht auf irgendwelche Zimmernachbarinnen und deren Besuch Rücksicht nehmen musste. Gerade bei den ersten Stillversuchen ist das ein echter Vorteil ;-)

    Es hat uns 150 Euro gekostet (für 3 Nächte). Erkundig dich aber vorher, manchmal muss man das anmelden.

    LG
    Nadine
    Antwort
  • Sonnchen
    Superclubber (122 Posts)
    Kommentar vom 19.11.2010 12:44
    Huhu,

    es kommt wohl auch noch darauf an, wie voll es dann auf der Wöchnerinnenstation ist. Ist es rappelvoll, dann ist ein Familienzimmer nicht drin. Das entscheidet sich erst, wenn ihr da seid ( ist jedenfalls bei uns so ).
    Hatte übrigens bei beiden Kinder ein Zimmer für mich alleine. Es war auch nicht übel. Konnte den ganzen Tag fernsehen wie ich wollte, habe geschlafen wann ich wollte, kein schnarchener Gatte neben mir... ;-) Hat auch seine Vorteile!
    Aber alle, die ich kenne, die ein Familienzimmer hatten, haben sich nicht beklagt.
    Viel Glück!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.