My Babyclub.de
Wer hat erfahrung mit Mönchspfeffer??

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Muckeline33
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 26.10.2010 18:31
    Hallo ich bin neu hier,
    ich hab mich mal so ein bisschen hier umgesehen und auch schon von meinem FA produkte genannt bekommen um meinen Zyklus zu regeln.
    Mitlerweilen hab ich ab den 17 ZT meine Pest (wie ich sie immer nenne).Jetzt hab ich mir ein Produkt gekauft das aus Mönchspfeffer ist (aber im I Net).
    Ab wann wendet man es an mit dem ersten Tag der Mens oder ist das egal.
    Über Antworten würde ich mich sehr freuen.
    LG Muckeline
    Antwort
  • Sybille-Susanne
    Superclubber (150 Posts)
    Kommentar vom 26.10.2010 19:41
    hallo Muckeline33 ich nehme das auch allerdings verschrieben von meiner fä nehme das seit diesem zyklus bin nun im 7 üz und meine mens müste spätestens am 2.11 kommen sonst wären sie noch länger als letztes mal . mehr kann ich dir nicht sagen habe in einem anderen forum mal nachgefragt wielange es bei den frauen gedauert hat bis es gewirkt hat oder ob es überhaupt gewirkt hat. hier ist der link wo ich auch angemeldet bin : http://www.babynet.de/forum/letzte-beitraumlge.html?Itemid=0

    kanst dich da auch anmelden falls du es noch nicht kennst sind echt nette frauen da und wenn du fragen hast kannst dich in jedem forum einfach forstellen und fragen.
    Antwort
  • pallina82
    Gelegenheitsclubber (19 Posts)
    Kommentar vom 27.10.2010 11:49
    @Muckeline33 - Hi :) ganz am Anfang nach Absetzten der Pille habe ich AgnusCastus von Stada genommen. Nach etwa 4 Monaten "Pestpause" kam dann endlich meine Mens...und das regelmäßig! 4 Monate später dann war ich schwanger!! :) Neben Mönchspfeffer habe ich zusätzlich Frauenmanteltee getrunken, zum Aufbau der Schleimhaut...kann auch nicht schaden!! Mein FA hat mir beides empfohlen!!
    Seit etwa drei Monaten nehme ich nun Agnolyt von Madaus, auch Mönchspfeffer, finde ich super!!!!!!! 40 Tropfen jeden Morgen!! Lt. Frauenarzt soll ich´s jeden Tag nehmen über mehrere Monate!! Und bitte dran denken, so ein pflanzliches Mittel wirkt nicht von heut auf morgen! ;) Auch wenn man sich das wünscht :/ ....kenn das!!!! :(
    17 Tage sind sehr kurz für einen Zyklus!! Hast du deinen Progesteronwert überprüfen lassen? Wenn nicht, empfehl ich´s dir!!!!
    LG pallina82
    Antwort
  • juleika
    Superclubber (220 Posts)
    Kommentar vom 27.10.2010 14:46
    Hallo Muckeline,
    also ich hatte nach Absetzen der Pille (Februar 2010) einen viel zu langen Zyklus, waren am Anfang 70 Tage. Habe dann einfach von mir aus angefangen Agnus Castus Stada (Mönchspfeffer) zu nehmen (an keinem speziellen Zyklustag) und schwupps - 2 wochen später hatte ich endlich meine Mens. Danach waren die Zyklen auch immerhin nur noch 40Tage. Es wird ja auch gesagt, dass man das mindestens 3Zyklen nehmen soll, bis sich wirklich eine Wirkung zeigt. Das kann ich nicht beurteilen - ich bin dann nämlich "plötzlich" schwanger gewesen! Also, wenn es wirklich an dem Mönchspfeffer liegt, kann ich das Zeug nur empfehlen.
    Wichtig ist allerdings, dass man es jeden Tag nimmt. Möglichst zur gleichen Zeit.
    Habe übrigens in der roten Liste Preise verglichen (arbeite im KH) und das von STADA ist das billigste (100Stck ca 13€).

    ALso, viel Glück damit! Und wenn es sich nicht bessert, dann geh wirklich mal zum Arzt, vielleicht hat ja pallina recht und deine Hormone stimmen nicht so ganz. Tatsache ist aber, dass man seinem Körper ein wenig Zeit lassen sollte nach all dem Hormonzeug, was man jahrelang geschluckt hat!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • MrsBond
    Gelegenheitsclubber (4 Posts)
    Kommentar vom 28.10.2010 20:12
    Hallo,
    ich bin auch ganz neu hier:)
    Am Montag hab ich von der Schwangerschaftsvertretung meiner geschätzten Frauenärztin auch Mönchspfeffer verschrieben bekommen. Aber mit einer mehr als seltsamen Begründung:
    Der Mönchspfeffer würde die "Fertilität" erhöhen...?!?

    Hab zwar auch immer wieder gelesen, dass er den Zyklus regulieren soll, aber die "Fertilität" wird ja dann nur in zweiter Linie, also indirekt erhöht, oder?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.